29.10.2020 09:46

Symrise-Aktie unter Druck: Symrise wächst, aber weniger deutlich als erwartet

Ziele bestätigt: Symrise-Aktie unter Druck: Symrise wächst, aber weniger deutlich als erwartet | Nachricht | finanzen.net
Ziele bestätigt
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Symrise ist im dritten Quartal weiter gewachsen, aber nicht so deutlich wie von Analysten erwartet.
Werbung
Der Duftstoff- und Aromenhersteller steigerte seinen Umsatz in den ersten neun Monaten um 5,9 Prozent auf 2,703 Milliarden Euro. Das starke Plus geht überwiegend auf die im November vergangenen Jahres übernommene ADF/IDF-Unternehmensgruppe zurück. Organisch wuchsen die Erlöse um 3,3 Prozent (3. Quartal: 3,1 Prozent).

Analysten hatten dem Unternehmen im Konsens mit 2,718 Milliarden Euro etwas mehr Umsatz zugetraut. "Die Verschiebung der Konsumentennachfrage, die sich bereits in den ersten sechs Monaten zeigte, hat sich im dritten Quartal nahezu gleichbleibend fortgesetzt", sagte Vorstandschef Heinz-Jürgen Bertram. "Produktlösungen für Nahrungsmittel sowie für Körperpflege und Hygiene fragten Kunden weiter gut nach, während Luxusartikel wie Feinparfümerie weniger stark nachgefragt wurden."

Symrise bestätigte das Ziel, mit 3 bis 4 Prozent auch im laufenden Jahr schneller zu wachsen als der Markt und eine EBITDA-Marge von 20 bis 22 Prozent zu erwirtschaften.

Die Symrise-Aktie verliert im XETRA-Handel am Morgen 2,66 Prozent auf 107,85 Euro.

DJG/rio/cbr

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Symrise

Nachrichten zu Symrise AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Symrise AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2020Symrise HoldWarburg Research
24.11.2020Symrise addBaader Bank
23.11.2020Symrise HoldJefferies & Company Inc.
19.11.2020Symrise Equal weightBarclays Capital
12.11.2020Symrise addBaader Bank
24.11.2020Symrise addBaader Bank
12.11.2020Symrise addBaader Bank
29.10.2020Symrise OutperformCredit Suisse Group
29.10.2020Symrise buyGoldman Sachs Group Inc.
29.10.2020Symrise buyGoldman Sachs Group Inc.
25.11.2020Symrise HoldWarburg Research
23.11.2020Symrise HoldJefferies & Company Inc.
19.11.2020Symrise Equal weightBarclays Capital
11.11.2020Symrise market-performBernstein Research
09.11.2020Symrise HoldJefferies & Company Inc.
06.11.2020Symrise VerkaufenDZ BANK
02.11.2020Symrise UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2020Symrise VerkaufenIndependent Research GmbH
12.10.2020Symrise VerkaufenDZ BANK
01.10.2020Symrise UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Symrise AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Goldpreis unter 1.800 Dollar -- VW will Marktanteile gewinnen -- Disney streicht noch mehr Stellen -- Medios, K+S im Fokus

Milliardenschwerer OneCoin-Anlagebetrug: Anklage eingereicht. Wirecard-Untersuchungsausschuss: Bussgelder gegen EY-Zeugen - BaFin ohne Hinweise auf Mitarbeiter-Insiderhandel. Lufthansa Cargo und DB Schenker starten CO2-neutrale Frachtflüge. adidas will Reebok verkaufen. Commerzbank: Starke deutsche Konjunkturerholung ab Frühjahr. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln