23.02.2021 09:48

Rally im Frühling?

Hebelzertifikate-Trader: Rally im Frühling? | Nachricht | finanzen.net
Hebelzertifikate-Trader
Stephan Feuerstein
Folgen
Die Pandemie zieht sich länger hin, als dies noch Ende des vergangenen Jahres erwartet wurde.
Werbung
Vor allem hierzulande werden bei den Impfungen noch keine hohen Schlagzahlen erzielt. In den USA ist man diesbezüglich schon etwas weiter. Dies trägt sicherlich auch dazu bei, dass die Konjunkturindikatoren positiv überraschen! Allerdings gibt es auch hier noch eine Kleinigkeit, die noch nicht optimal ist, aber in den kommenden Monaten für weiteren Auftrieb sorgen könnte!

Aufschwung auf breiter Front?

Der US-Einkaufsmanagerindex konnte zuletzt neue Höchststände erreichen. Andererseits konnte sich das US-Verbrauchervertrauen zumindest stabilisieren. Hintergrund ist die nach wie vor angespannte Situation auf dem US-Arbeitsmarkt und dabei speziell bei den niedrigen Einkommen. Sollten die Impfungen aber im aktuellen Tempo weiter voranschreiten, dürfte sich die wirtschaftliche Dynamik im zweiten Quartal klar erhöhen. Dabei gilt es, unter anderem den Blick auf die Bereiche Dienstleistungen oder Touristik zu werfen. Was dem US-Markt momentan noch fehlt, ist die tragende Stütze Konsum. Schließlich wirkt der US-Konsum immer wieder positiv auf die Konjunkturentwicklung. Geht die Kurve der US-Arbeitslosenrate daher weiter zurück, dürfte auch der Konsum rasch anspringen und damit der Aufwärtsbewegung am Aktienmarkt weiter unter die Arme greifen.

Bitcoin oder Gold?

Mit dem erwarteten Aufschwung nehmen auch die Inflationsängste wieder zu. In der Vergangenheit war der Goldpreis ein Indikator für diesen Zustand. Aktuell scheint sich dies aber zu Gunsten von Kryptowährungen - allen voran der Bitcoin - zu verschieben. Schließlich hat auch dieser genau den Wert, den ihm die Masse der Anleger beimisst ohne dass dahinter ein tatsächlicher Wert steht. Damit könnte die Rally bei den Kryptowährungen weiterhin anhalten, sollten die Ängste um einen Anstieg der Teuerungsrate weiter zunehmen. Interessant ist es aber, einen Blick über den Tellerrand zu werfen. Wie auch beim Gold-Fieber besonders die Hersteller von entsprechenden Werkzeugen profitierten, ist dies auch bei den Kryptos der Fall. So werden beispielsweise besonders die leistungsfähigen Grafikkarten von NVIDIA zum Schürfen von Bitcoins eingesetzt, womit dieser Titel indirekt von der Rally des Bitcoins & Co. profitiert. Daneben gibt es aber auch noch andere Titel, die diesbezüglich weitere Fantasie mit sich bringen.

Stephan Feuerstein ist Chefredakteur des Börsenbriefes Hebelzertifikate-Trader. Bereits seit Anfang der 90er Jahre beschäftigt er sich mit dem Thema Börse, speziell der Technischen Analyse. Infos: www.hebelzertifikate-trader.de Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX nach neuem Rekordhoch etwas fester -- US-Handel endet rot -- Shop Apotheke: Starkes Jahr 2020 -- CANCOM erhält Rahmenvertrag für EU-Großprojekt -- BioNTech, Daimler, Microsoft, Intel im Fokus

Twitter-Alternative Parler lässt Klage gegen Amazon fallen. Hinweis auf Risiken bei Tank-Konstruktion des neuen Airbus A321XLR. US-Rohöllagerbestände steigen überaus deutlich. RTL Group übernimmt Sender Super RTL zu 100 Prozent. Rheinmetall erhält in China Auftrag für Elektromotorengehäuse. Allianz Deutschland rechnet dieses Jahr mit weniger Gewinn. VW will Software von E-Autos per Funk alle drei Monate erneuern.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln