Investieren in Zeiten hoher Inflation: Partizipieren Sie an Unternehmen, die sich im Umfeld steigender Preise besser behaupten können - Mehr erfahren!-w-
06.05.2022 14:41

KRONES-Aktie mit Kursprung: KRONES bekräftigt Jahresausblick

Hohe Nachfrage: KRONES-Aktie mit Kursprung: KRONES bekräftigt Jahresausblick | Nachricht | finanzen.net
Hohe Nachfrage
Folgen
Eine hohe Nachfrage der Getränkeindustrie stimmt den Abfüll- und Verpackungsanlagenhersteller KRONES mit Blick auf seine Jahresziele zuversichtlich.
Werbung
Dabei stützt sich das Unternehmen auf deutliche Zuwächse zum Jahresstart sowie auf Rekorde bei Auftragseingang und Auftragsbestand. Die Jahresziele stehen aber wie bei vielen Unternehmen unter dem Vorbehalt, "dass der Krieg in der Ukraine nicht weiter eskaliert und der pandemiebedingte Shutdown in China auf wenige Wochen beschränkt sein wird." Für die Aktie ging es am Freitagmorgen nach oben.

Insgesamt bleibe das Umfeld herausfordernd angesichts von Materialengpässen, politischen Risiken sowie hoher Inflation, hieß es weiter. "Auch im Gesamtjahr 2022 wird, wie schon im ersten Vierteljahr, der limitierende Faktor nicht die Produktionskapazität, sondern das verfügbare Material sein", schrieb Konzernchef Christoph Klenk im Quartalsbericht in einem Brief an die Aktionäre.

Bislang gelang es aber, trotz weltweit knapper Materialien und angespannter Lieferketten die Produktionskapazitäten stabil auszulasten, hieß es weiter. Zudem legt das Unternehmen höhere Kosten auf die Kunden um. Erst im April hatte KRONES die Preise für Neumaschinen und Anlagen angehoben.

Auf dieser Basis hält das im SDAX notierte Unternehmen nun sogar den oberen Bereich des für 2022 angestrebten Umsatzwachstums von 5 bis 8 Prozent für möglich. 2021 waren es 3,6 Milliarden Euro gewesen. Als Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sollen von den Erlösen 8 bis 9 Prozent hängen bleiben, wie KRONES am Freitag in Neutraubling bei Regensburg mitteilte.

Dabei kann sich das Unternehmen auch auf den Auftragseingang stützen, der dank einer regen Nachfrage von Januar bis März im Vergleich zum Vorjahr um gut 45 Prozent auf 1,55 Milliarden Euro anzog. Das sei der höchste Bestellwert in einem Quartal in der Unternehmensgeschichte. Damit habe auch der Auftragsbestand mit fast 2,5 Milliarden Euro per Ende März einen Rekordwert erreicht.

Der Umsatz stieg im ersten Quartal um knapp 13 Prozent auf 987 Millionen Euro und das operative Ergebnis (Ebitda) legte um fast 14 Prozent auf 87,0 Millionen Euro zu. Das entspricht einer Marge von 8,8 Prozent. Unter dem Strich verdiente KRONES mit gut 40 Millionen Euro mehr als ein Fünftel mehr als vor einem Jahr.

Analyst Sven Weier von der Schweizer Großbank UBS schrieb in einer ersten Einschätzung am Morgen von "einem starken ersten Quartal in allen Belangen". Vor allem der Auftragseingang sei viel höher gewesen als gedacht, aber auch Umsatz und operatives Ergebnis hätten seine Erwartungen übertroffen. Bei Anlegern sollte das gut angekommen, gerade, da es sich bei den Resultaten nicht um eine Eintagsfliege zu handeln scheine.

Die KRONES-Aktie springt im XETRA-Geschäft zeitweise 5,95 Prozent auf 77,40 Euro an. Damit setzten sie ihren Erholungsversuch fort, nachdem sie vom Zwischenhoch bei fast 100 Euro Anfang Januar im Zuge von Konjunktursorgen und des Ukraine-Krieges deutlich abgerutscht waren. Mit dem Anstieg zum Wochenschluss schafften es die Papiere auch wieder über die 50-Tage-Linie, die ein Indikator für den mittelfristigen Trend ist. Sie verläuft aktuell bei 75,74 Euro, ist aber noch abwärts gerichtet.

/mis/eas

NEUTRAUBLING (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf KRONES AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf KRONES AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Krones AG

Nachrichten zu KRONES AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu KRONES AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.05.2022KRONES BuyWarburg Research
10.05.2022KRONES BuyDeutsche Bank AG
09.05.2022KRONES BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.05.2022KRONES BuyWarburg Research
06.05.2022KRONES BuyUBS AG
16.05.2022KRONES BuyWarburg Research
10.05.2022KRONES BuyDeutsche Bank AG
09.05.2022KRONES BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.05.2022KRONES BuyWarburg Research
06.05.2022KRONES BuyUBS AG
10.11.2021KRONES HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.11.2021KRONES HoldDeutsche Bank AG
05.11.2021KRONES HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
26.07.2021KRONES HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.07.2021KRONES HoldDeutsche Bank AG
17.11.2021KRONES ReduceKepler Cheuvreux
05.11.2021KRONES ReduceKepler Cheuvreux
04.08.2021KRONES ReduceKepler Cheuvreux
10.05.2021KRONES ReduceKepler Cheuvreux
10.02.2021KRONES ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für KRONES AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt fester - über 13.200 Punkten -- US-Börsen rot -- Siemens übernimmt Brightly -- Zahlungsausfall bei Russland -- US-Banken, Nike, VW, Siemens Healthineers im Fokus

Walgreens Boots behält seine Struktur. Luftfahrt-Werte profitieren von China-Lockerung und JPMorgan-Optimismus. VERBIO hebt erneut Prognose an. K+S arbeitet mit Cinis Fertilizer zusammen - Zugriff auf Kaliumsulfat aus Skandinavien. Arm will nach geplantem Börsengang Autogeschäft ausbauen. Moody's: Zahlungsausfall bei Russland - Kreml verwundert.

Top-Rankings

World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen
MDAX: Die Gewinner und Verlierer in KW 25 2022
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln