30.01.2020 19:34

Wirecard unterbewertet? Warum ein Analyst die Wirecard-Aktie doppelt so hoch sehen will

Hohes Kursziel: Wirecard unterbewertet? Warum ein Analyst die Wirecard-Aktie doppelt so hoch sehen will | Nachricht | finanzen.net
Hohes Kursziel
Folgen
Die Wirecard-Aktie hat im bisherigen Jahresverlauf eine Aufholjagd gestartet, der Kurs der Aktie ist um rund ein Drittel gestiegen. Warum das immer noch deutlich zu wenig ist, erklärt ein Analyst.
Werbung
• Analyst bestätigt hohes Kursziel
• Kurspotenzial von fast 100 Prozent
• Aktie zur Konkurrenz unterbewertet


Die Wirecard-Aktie legte einen Traumstart ins Jahr 2020 hin. Glaubt man einem Experten, wird sich die positive Kursentwicklung auch in Zukunft weiter fortsetzen.

Wirecard-Aktie unterbewertet

Für Simon Bentlage von der Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Wirecard-Aktie auch nach der jüngsten Rally noch deutliches Kurspotenzial. Dabei verweist der Experte insbesondere auf die direkten Rivalen des Zahlungsdienstleisters: Gegenüber der Konkurrenz von Adyen und Worldline seien die Papiere von Wirecard noch immer sehr günstig, heißt es in einer Studie.

Bentlage hält entsprechend an seiner Kaufempfehlung für Wirecard fest. Auch sein Kursziel hat der Analyst bestätigt und traut dem Anteilsschein weiterhin einen Sprung bis auf 270 Euro zu. Beim aktuellen Börsenkurs von 136,50 Euro käme dies fast einer Kursverdopplung gleich.

Auch andere Analysten sehen noch Luft nach oben

Der Experte von Hauck & Aufhäuser ist nicht der einzige Analyst, der in der Wirecard-Aktie noch weiteres Kurspotenzial sieht. Von 24 bei FactSet gelisteten Analysten, die die Wirecard-Aktie unter Beobachtun haben, empfehlen 19 die Aktie zum Kauf, zwei raten zum Halten. Nur drei Analysten bewerten den Anteilsschein des DAX-Konzerns mit Sell oder Underweight.

Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 196,499 Euro, Bentlage gehört also zu den größten Wirecard-Bullen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Anton Garin / Shutterstock.com, Wirecard AG

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
26.05.2020Wirecard buyBaader Bank
15.05.2020Wirecard kaufenIndependent Research GmbH
14.05.2020Wirecard buyBaader Bank
11.05.2020Wirecard buyBaader Bank
07.05.2020Wirecard buyBaader Bank
18.06.2020Wirecard Equal-WeightMorgan Stanley
08.06.2020Wirecard NeutralOddo BHF
08.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
02.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
26.05.2020Wirecard HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich weit im Plus -- DAX schließt über 14.000-Punkten -- Telekom will Impfpass entwickeln -- Citigroup korrigiert Bilanz -- J&J erhält FDA-Zulassung -- Boeing, AstraZeneca im Fokus

Scout24 plant Formwechsel in Europäische Aktiengesellschaft. Facebook zahlt 650 Millionen Dollar in US-Klage zu Gesichtserkennung. Infineon-Aktie im März im EuroSTOXX 50 erwartet - STOXX-Chance im September. US-Präsident Joe Biden fordert schnelle Zustimmung des Senats zu Konjunkturpaket. Zentralbank der Notenbanken: Investoren zu riskanteren Investments an den Börsen bereit.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln