Ihr Feedback zu den neu gestalteten Aktien-Übersichtsseiten ist uns wichtig! zur Umfrage
19.08.2022 15:17

ADTRAN, HOCHTIEF, HELLA & Co: Bis zu fünf Wechsel im MDAX möglich - Nordex zurück im SDAX

Index-Monitor: ADTRAN, HOCHTIEF, HELLA & Co: Bis zu fünf Wechsel im MDAX möglich - Nordex zurück im SDAX | Nachricht | finanzen.net
Index-Monitor
Folgen
Bis zu fünf Wechsel könnten im September im MDAX anstehen.
Werbung
Als ein Favorit für den Aufstieg in den 50 Werte umfassenden Index der mittelgroßen Werte gilt laut der US-Bank JPMorgan und dem Investmenthaus Stifel der US-Telekomausrüster ADTRAN, der erst kürzlich ADVA übernommen hat. Außerdem gelten das Infrastrukturunternehmen HOCHTIEF und der vom französischen Faurecia übernommene Autozulieferer HELLA als Top-Aufstiegskandidaten. Außenseiterchance hat ein weiteres SDAX-Unternehmen, während einem DAX-Unternehmen der Abstieg droht.

Laut JPMorgan-Analyst Pankaj Gupta kann sich nämlich auch der Autozulieferer Stabilus Hoffnung machen, aus dem Nebenwerte-Index SDAX in den MDAX aufzusteigen. Und falls es einen Absteiger aus der ersten deutschen Börsenliga, dem Leitindex DAX, gibt, dürfte sich bald auch HelloFresh wieder im MDAX einfinden.

Welches Unternehmen dafür in den DAX aufsteigen könnte, ist noch ungewiss. Zuvorderst rangelt aktuell Rheinmetall mit Siemens Energy um diesen möglichen Platz.

Die Ergebnisse der Überprüfung wird der Börsenbetreiber und Index-Anbieter am Montag, 5. September, nach dem Handelsschluss mitteilen. In Kraft treten sie dann zum Montag, 19. September.

Für die aktuellen SDAX-Werte ADTRAN, HOCHTIEF und HELLA müssen den Index-Experten von JPMorgan und Stifel zufolge zuerst wohl der schwer angeschlagene Energiekonzern Uniper absteigen und wahrscheinlich noch die beiden Immobilienwerte Grand City Properties und Deutsche Wohnen.

Sollte auch Stabilus den Sprung in den MDAX schaffen, dann nur, weil ein weiteres aktuelles Unternehmen aus dem Index der mittelgroßen Werte nicht mehr genügend Börsenwert aufweist und daher herausgenommen werden muss. Gupta schließt nicht aus, dass die Tage des Maschinenebauers Dürr im MDAX gezählt sein könnten. Nach jüngsten, aktuellen Daten ist das aber noch nicht der Fall.

Zugleich befindet sich nicht nur Dürr auf einem Rang weit hinten im SDAX. Laut dem Index-Experten von Stifel liegen die Schlusslichter beim Börsenwert nach Streubesitz eng beieinander. "Da kann also noch viel passieren", sagt er und verweist auf den nur geringen Unterschied zwischen Platz 95, den aktuell CANCOM einnimmt und Platz 102, auf den die CompuGroup gerutscht ist. "Bei den insgesamt sieben Unternehmen auf diesen Rängen liegt die Marktkapitalisierung nach Streubesitz zwischen 1,1 und 1,2 Milliarden Euro."

Abgesehen von den wohl zumindest drei anstehenden Platztauschen im Nebenwerte-Index SDAX durch die Aufsteiger ADTRAN, HOCHTIEF und HELLA wird nach aktuellem Stand wohl außerdem der Windkraftanlagenhersteller Nordex wieder aufgenommen werden. Er war im Juni aus dem SDAX geflogen, da er seinen Quartalsbericht nicht fristgerecht veröffentlicht hatte.

Weitere Kandidaten, die laut dem Stifel-Experten in den SDAX kommen dürften, sind Energiekontor, SGL und CropEnergies. Dagegen dürften ihm zufolge die Deutsche Euroshop, die Immobiliengesellschaft ADLER und die Aareal Bank den SDAX verlassen. Absteigen könnten zudem womöglich ABOUT YOU oder TAKKT.

Auch im TecDAX stehen Änderungen an. Beide Experten erwarten im deutschen Technologie-Index die Aufnahme von ADTRAN und Nordex und die Herausnahme von Kontron und dem Telekomanbieter 1&1 (DE0005545503).

Wichtig sind Indexänderungen vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

/ck/mis/nas

FRANKFURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf ADTRAN Holdings Inc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf ADTRAN Holdings Inc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: FrankHH / Shutterstock.com

Nachrichten zu Uniper

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Uniper

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2022Uniper UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.09.2022Uniper UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.09.2022Uniper UnderperformCredit Suisse Group
07.09.2022Uniper HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.08.2022Uniper NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2022Uniper OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.07.2022Uniper OverweightJP Morgan Chase & Co.
05.07.2022Uniper OverweightJP Morgan Chase & Co.
01.07.2022Uniper OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.06.2022Uniper OverweightJP Morgan Chase & Co.
07.09.2022Uniper HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.08.2022Uniper NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.08.2022Uniper NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.08.2022Uniper Sector PerformRBC Capital Markets
17.08.2022Uniper NeutralUBS AG
23.09.2022Uniper UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.09.2022Uniper UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.09.2022Uniper UnderperformCredit Suisse Group
25.08.2022Uniper UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.08.2022Uniper UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Uniper nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 18 Uhr geht's los!

Welche Assets bieten derzeit Chancen? Im Online-Seminar heute um 18 Uhr beantwortet der Experte Hans-Jürgen Haack Ihre konkreten Analyse-Wünsche - auch von Einzelaktien!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Uniper Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Stabilisierungsversuch: DAX vorbörslich freundlich -- Asiens Börsen uneinheitlich -- KWS Saat erwartet weiteres Wachstum -- GSW soll nach Übernahme von der Börse genommen werden

VERBIO schließt Geschäftsjahr mit Rekordwerten ab. Jungheinrich-Aufsichtsratschef Frey geht im kommenden Jahr. Volkswagen-Betriebsratsversammlung über Zukunft des Werkes Kassel. Betriebsratschef von Daimler Truck sorgt sich um Industriestandort. Heizen in Deutschland wird deutlich teurer. Deutsche Teslas mit Bestnoten bei der Qualität. Tether muss Finanzdokumente vor Gericht vorlegen.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln