06.05.2022 23:10

Erster Starlink-Luftfahrt-Deal: SpaceX schließt Deal mit US-Fluggesellschaft JSX ab

Internet im Flugzeug: Erster Starlink-Luftfahrt-Deal: SpaceX schließt Deal mit US-Fluggesellschaft JSX ab | Nachricht | finanzen.net
Internet im Flugzeug
Folgen
Das US-amerikanische Unternehmen SpaceX ist einen Starlink-Deal mit der US-Fluggesellschaft JSX eingegangen. Dadurch soll den Passagieren während des Fluges eine kostenfreie Internetverbindung bereitgestellt werden.
Werbung
• SpaceX geht Starlink-Deal mit US-Fluggesellschaft JSX ein
• Internetangebot im Flieger soll ab Jahresende verfügbar sein
• WiFi für den Luftraum: Neuer Markt für SpaceX


SpaceX schließt ersten Starlink-Deal mit einer Fluggesellschaft ab

Wie die US-amerikanische Fluggesellschaft JSX via Twitter bekannt gegeben hat, ist es das erste Luftfahrtunternehmen, das Starlink-Internet an Bord anbieten wird. "JSX ist stolz darauf, die erste Fluggesellschaft zu sein, die @SpaceX Starlink-Internet an Bord für jeden Kunden kostenlos einführen wird. Wir würden es das beste WLAN am Himmel nennen, aber eigentlich ist es das beste WLAN in der Galaxie", erklärt das Unternehmen in dem Tweet. Der CEO des Unternehmens, Alex Wilcox, erklärte gegenüber CNBC, dass die neue Vereinbarung mit SpaceX den Service in bis zu 100 Flugzeugen abdeckt. Derzeit sind 77 Embraer-Jets mit 30 Sitzplätzen Teil der JSX-Flotte.

Passagiere sollen ab Ende 2022 Internet im Flugzeug haben

Der von SpaceX angebotene Service für Flugzeuge muss jedoch noch von den Aufsichtsbehörden genehmigt werden, Wilcox zeigte sich jedoch zuversichtlich, dass das Angebot ab Ende 2022 verfügbar sein werde. Über finanzielle Einzelheiten zu dem Deal wollte Wilcox in dem Gespräch mit CNBC nicht reden, betonte aber, dass der Starlink-Dienst den Passagieren kostenlos zur Verfügung gestellt wird, ohne dass für den Zugang zum Netzwerk ein Anmeldebildschirm erforderlich ist. Starlink auf JSX "wird genau wie zu Hause sein, nur schneller", so Wilcox.

SpaceX tritt in den Markt für Wi-Fi für Flugzeuge ein

Schon vor über einem Jahr hat das Raumfahrt- und Telekommunikationsunternehmen um Elon Musk damit begonnen, eine luftfahrtspezifische Version seiner Starlink-Antenne bzw. seines Terminals zu entwickeln. Bisher hat das Unternehmen bereits 2.000 Starlink-Satelliten gestartet, um sein globales Netzwerk zu unterstützen. Außerdem zählt Starlink weltweit bereits 250.000 Abonnenten, darunter sowohl Privat- als auch Geschäftskunden. Mit dem JSX-Deal tritt SpaceX nun in den Markt für WiFi während des Fluges ein. Zu weiteren Interessenten unter den Luftfahrtunternehmen soll laut Golem außerdem die US-Fluggesellschaft Delta zählen.

E. Schmal/Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Delta Air Lines Inc.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Delta Air Lines Inc.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: SpaceX, Kevork Djansezian/Getty Images

Nachrichten zu Twitter

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Twitter

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.07.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
17.05.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
14.04.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
17.11.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
10.02.2021Twitter overweightJP Morgan Chase & Co.
16.12.2020Twitter overweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
01.05.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
03.04.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
11.07.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
17.05.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
14.04.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
21.07.2020Twitter HoldDeutsche Bank AG
07.02.2020Twitter HoldJefferies & Company Inc.
17.11.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
26.10.2018Twitter UnderweightBarclays Capital
27.07.2018Twitter SellPivotal Research Group
11.07.2018Twitter ReduceNomura

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Twitter nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen in der Gewinnzone -- BaFin beklagt Mängel bei Deutsche Börse-Tochter -- freenet mit starkem Halbjahr -- VW, Bayer, Rivian im Fokus

Geplanter Konzernumbau beflügelt Peloton. Uniper könnte Versorungslage in Europa mit Tauschgeschäft verbessern. Mercedes-Benz kooperiert mit CATL bei Herstellung von E-Auto-Batterien. SAF-HOLLAND kommt bei Haldex-Übernahme voran. Jungheinrich schlägt Erwartungen. Knorr-Bremse macht deutlich weniger Nettogewinn.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln