+++ Handeln Sie Kryptowährungen, Devisen und Rohstoffe mit Deutschlands Nr. 1 CFD-Broker - Jetzt kostenloses Demo-Konto eröffnen +++5-w-
18.01.2022 22:18

Langfristiges Anlegen: Bei diesen fünf Aktien sehen Wall Street-Analysten viel Potenzial

Investieren in 2022: Langfristiges Anlegen: Bei diesen fünf Aktien sehen Wall Street-Analysten viel Potenzial | Nachricht | finanzen.net
Investieren in 2022
Folgen
Die anhaltende Corona-Pandemie macht es Anlegern schwer, sich zu positionieren, dies zeigt auch der volatile Start in das Börsenjahr 2022. Hier nun eine Auswahl von Einzelaktien, für deren langfristige Aussichten Analysten den Daumen heben.
Werbung
Aktienhandel startet volatil in das neue Jahr
• Große Unsicherheit am Aktienmarkt
• Analysten sehen bei Intel, Coursera, Apple, GoDaddy und Netflix großes Potenzial

Die Aktienmärkte sind derzeit von großer Volatilität geprägt. Hauptgründe hierfür sind die Unsicherheit über die weitere Geldpolitik der Fed sowie die Corona-Pandemie. Doch für einige Aktien sind Analysten langfristig positiv gestimmt.

Intel

Ivan Feinseth, CIO von Tigress Financial Partners LLC, empfiehlt die Aktie von Intel laut der Daten-Seite TipRanks zum Kauf und hob das Kursziel von 68,00 auf 70,00 Dollar (Schlusskurs vom 14.01.22: 55,70 Dollar).

Angesichts der derzeitigen Lieferengpässe investiert Intel massiv in den Ausbau von Kapazitäten in der Chipfertigung. Neue Standorte sind etwa in den USA und Europa geplant. So hat der US-Konzern auf der Automesse IAA Mobility allein in Europa Investitionen in Höhe von bis zu 80 Milliarden Euro angekündigt. Außerdem will er mehr als sieben Milliarden Dollar in den Bau einer neuen Chipmontage-Fabrik in Malaysia stecken. Allerdings wird es einige Jahre dauern, bis diese Milliardeninvestitionen greifen. Das Werk in Malaysia beispielsweise solle 2024 an den Start gehen.

Neben dieser Expansion stimmt Feinseth außerdem die Ankündigung positiv, dass Intel seine israelische Tochter Mobileye, die Fahrassistenzsysteme entwickelt, an eine US-Börse bringen will. Dieser Börsengang könnte nach Meinung von Feinseth enormen Shareholder Value freisetzen und der Intel-Aktie damit Aufwärts-Momentum bringen, berichtet "CNBC".

Coursera

Coursera, ein US-Unternehmen, das sich auf die Bereitstellung von Online-Weiterbildungskursen spezialisiert hat, gehörte in der Anfangszeit der Corona-Pandemie zu den Profiteuren der Stay-at-Home-Mentalität. Doch angesichts der Entwicklung von Impfstoffen und dem Ende der Lockdowns ging es mit der Aktie zuletzt deutlich abwärts. Inzwischen ist der Aktienkurs (Schlusskurs vom 14.01.22: 22,11 Dollar) auf ein Niveau gefallen, welches Ryan MacDonald, Analyst bei Needham & Co., als attraktiv zum Einstieg betrachtet. MacDonald versah die Coursera-Aktie daher laut TipRanks mit einem Buy-Rating und einem Kursziel von 45,00 Dollar.

MacDonald glaubt laut "CNBC", dass Coursera in seinen Schlüssel-Geschäftsfeldern gut aufgestellt ist, um in diesem Jahr eine hohe Performance zu erzielen. Die Segmente des Unternehmens umfassen Consumer, Enterprise und Degrees. Coursera bietet eine Reihe von Lernangeboten an, darunter geführte Projekte, Kurse, Spezialisierungen, Zertifikate und Abschlüsse. MacDonald geht davon aus, dass das Enterprise-Segment aufgrund eines höheren Budges weiter wachsen kann. Außerdem wurde das Angebot der Degrees-Plattform deutlich ausgebaut.

Apple

Der Techriese Apple hat Anfang Januar eine neue Rekordmarke gesetzt: Als erstes Unternehmen weltweit hat der iPhone-Hersteller die Schwelle von 3 Billionen US-Dollar beim Börsenwert geknackt. Bemerkenswert daran ist, dass die jahrelange Kurs-Rally der Apple-Aktie während der Corona-Krise sogar noch weiter Fahrt aufnahm - trotz globaler Chip-Engpässe, Probleme in den Lieferketten und pandemiebedingter Produktionsausfälle.

Diese starke Entwicklung bei Apple dürfte sich auch in Zukunft fortsetzen, glaubt Dan Ives von Wedbush Securities. Der Analyst rät bezüglich der Apple-Aktie weiterhin zum Kauf und versah sie mit einem Kursziel von 200,00 Dollar (Schlusskurs vom 14.01.22: 173,07 Dollar). Positiv stimmt Ives, dass die Chip-Krise anfängt sich in 2022 zu entspannen, womit sich die Liefersituation bei dem US-Konzern verbessern wird. Daneben ist er auch optimistisch gestimmt in Bezug auf die Kundennachfrage, auf Apples expandierendes Service-Geschäft sowie auf die Produkt-Innovationen in der Entwicklungspipeline.

GoDaddy

Brent Thill von Jefferies versah derweil die Aktie der GoDaddy Inc., die verschiedene Lösungen, darunter Domains, Hosting und Präsenz sowie Geschäftsanwendungen anbietet, mit einem Buy-Rating und einem Kursziel von 110,00 Dollar (Schlusskurs vom 14.01.22: 76,77 Dollar).

Obwohl es mit dem Papier in den letzten eineinhalb Jahren tendenziell nur seitwärts ging, hat sich kürzlich der aktivistische Investor Starboard Value an GoDaddy beteiligt, weil er die Aktie als billig bewertet betrachtete und das Unternehmen damit eine attraktive Investitionsmöglichkeit darstelle. Diese Ansicht teilt Brent Thill. Er hält GoDaddy für einen Top-Wert unter den Webhosting-Unternehmen und denkt, dass die Aktie bei einem günstigen Einstiegsniveau notiert. Für ein Investment in GoDaddy spreche eine beständige Leistung, ein zweistelliges organisches Umsatzwachstum, ein starker Unlevered Free Cash Flow (UFCF) sowie eine attraktive Bewertung. Weiterer Rückenwind für 2022 dürfte von den im Vorjahr getätigten Investitionen in Innovationen kommen.

Netflix

Auch der Streaming-Riese Netflix erhielt ein Buy-Rating von einem erfolgreichen Analysten. Scott Devitt vom Finanzdienstleister Stifel Nicolaus gab laut TipRanks zudem ein Kursziel von 660,00 Dollar (Schlusskurs vom 14.01.22: 525,69 Dollar) für die Aktie aus.

Zwar wächst in der Branche die Sorge, dass der Markt überhitzt. Doch wie "CNBC" berichtet, rechnet Devitt damit, dass Netflix seine Abonnentenzahl bis 2025 um 50 Prozent und bis 2030 sogar um 100 Prozent steigern wird. Optimistisch stimmt ihn dabei, dass Netflix beliebten Content veröffentlicht.

Darüber hinaus verfüge der Konzern noch über eine robuste Pipeline, welche es ihm erlauben werde, neben dem Streaming auch noch andere Geschäftsbereiche aufzubauen. Um sich zu diversifizieren und die Abhängigkeit vom Streaming-Markt zu verringern, will Netflix nämlich künftig auch Online-Games anbieten und sich damit ein weiteres Standbein schaffen.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Apple Inc.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Apple Inc.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: YASUYOSHI CHIBA/AFP/Getty Images, XanderSt / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    6
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.04.2022Apple Market-PerformBernstein Research
29.04.2022Apple NeutralCredit Suisse Group
29.04.2022Apple BuyUBS AG
29.04.2022Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2022Apple Equal WeightBarclays Capital
29.04.2022Apple BuyUBS AG
29.04.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.04.2022Apple BuyDeutsche Bank AG
07.04.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
04.04.2022Apple BuyUBS AG
29.04.2022Apple Market-PerformBernstein Research
29.04.2022Apple NeutralCredit Suisse Group
29.04.2022Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2022Apple Equal WeightBarclays Capital
27.04.2022Apple Equal WeightBarclays Capital
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt tief im Minus -- Siemens Energy will sich neue Struktur geben -- CTS Eventim macht Gewinn -- ADLER Group, Lufthansa, Snap, Zoom im Fokus

HeidelbergCement will CO2-Ausstoß schneller als geplant senken. Abfertigungsprobleme am Frankfurter Flughafen dürften sich bis in den Sommer ziehen. Furcht vor Sondersteuer setzt Versorger-Titel unter Druck. Deutsche Bahn und MAN wollen autonomen Sattelschlepper testen. Rheinmetall gründet Joint-Venture für Biometrie. Air France-KLM plant milliardenschwere Kapitalerhöhung.

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln