30.10.2020 14:49

Honeywell mit weniger Umsatz und Gewinn - Aktie gibt ab

Luftfahrtgeschäft drückt: Honeywell mit weniger Umsatz und Gewinn - Aktie gibt ab | Nachricht | finanzen.net
Luftfahrtgeschäft drückt
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Honeywell hat im dritten Quartal rückläufige Gewinne und Umsätze verzeichnet und erwartet dies auch im Gesamtjahr bei Umsatz und bereinigtem Gewinn.
Werbung
Das größte Geschäftssegment, Aerospace oder Luft- und Raumfahrt, war von der Corona-Pandemie betroffen, die sowohl den Flugverkehr als auch den Flugzeugbau einschränkte.

Der Nettogewinn ging im Quartal auf 758 Millionen US-Dollar zurück, von 1,62 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal. Entsprechend sank der Gewinn je Aktie auf 1,07 von 2,23 Dollar. Bereinigt betrug der Gewinn 1,56 Dollar je Aktie, er übertraf damit die Analystenschätzung von 1,49 Dollar im Factset-Konsens.

Der Umsatz sank um 14,2 Prozent auf 7,8 Milliarden Dollar und übertraf damit leicht die geschätzten 7,66 Milliarden. Im Aerospace-Segment ging der Umsatz um 25 Prozent auf 2,66 Milliarden Dollar zurück. Im Bereich Gebäudetechnik sanken die Einnahmen um 8 Prozent, Gründe waren hier rückläufige Nachfrage und die Verschiebung mehrerer Bauprojekte.

Im Segment Safety and Productivity hingegen legte der Umsatz um 8 Prozent zu, zum Teil bedingt durch höhere Umsätze bei Schutzausrüstungen.

Im Gesamtjahr rechnet der Konzern mit einem bereinigten Gewinn von 7,00 bis 7,05 Dollar je Aktie und einem Umsatz zwischen 31,9 und 32,2 Milliarden Dollar. Analysten hatten einen bereinigten Gewinn von 6,85 Dollar je Aktie und Umsatz von 32,06 Milliarden Dollar erwartet.

Für das vierte Quartal prognostiziert Honeywell einen bereinigten Gewinn je Aktie zwischen 1,97 und 2,02 Dollar und einen Umsatz zwischen 8,2 und 8,5 Milliarden Dollar.

Von Matt Grossman und Tomi Kilgore

Die an der NYSE gehandelte Aktie gibt derzeit 1,85 Prozent auf 161,59 US-Dollar ab.

NEW YORK (Dow Jones)

Bildquellen: Fariz Alikishibayov / Shutterstock.com

Nachrichten zu Honeywell

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Honeywell

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.01.2019Honeywell International PerformOppenheimer & Co. Inc.
15.02.2018Honeywell International OverweightBarclays Capital
03.01.2018Honeywell International Sector PerformRBC Capital Markets
14.12.2017Honeywell International BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
23.10.2017Honeywell International OutperformRBC Capital Markets
15.02.2018Honeywell International OverweightBarclays Capital
14.12.2017Honeywell International BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
23.10.2017Honeywell International OutperformRBC Capital Markets
24.07.2017Honeywell International OutperformRBC Capital Markets
24.04.2017Honeywell International OutperformRBC Capital Markets
08.01.2019Honeywell International PerformOppenheimer & Co. Inc.
03.01.2018Honeywell International Sector PerformRBC Capital Markets
22.01.2015Honeywell International NeutralUBS AG
19.07.2012Honeywell International neutralUBS AG
09.07.2012Honeywell International neutralUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Honeywell nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX leichter -- VW mit deutlichem Gewinrückgang -- Siemens im ersten Quartal besser als erwartet -- HelloFresh, Salzgitter, ProSiebenSat.1, Siltronic, IBM, Intel im Fokus

Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss. thyssenkrupp bläst Verkauf des Zementanlagenbaus zunächst ab. Google droht Australien wegen Mediengesetz mit Abschalten der Suchmaschine.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln