finanzen.net
15.03.2019 18:50
Bewerten
(2)

Hinweise aus Zuliefererkreisen: Apple-Fans können sich übernächste Woche wohl doch auf neue Geräte freuen

Mehr als nur Abos: Hinweise aus Zuliefererkreisen: Apple-Fans können sich übernächste Woche wohl doch auf neue Geräte freuen | Nachricht | finanzen.net
Mehr als nur Abos
DRUCKEN
Apple-Fans warten gespannt auf das nächste Event des Technologiekonzerns. Das Motto lässt bereits erahnen, was Fans und Anleger Ende März erwartet. Doch möglicherweise hat Apple auch noch die eine oder andere Überraschung im Gepäck.
Am 25. März lädt Apple unter dem Motto "It's show time" ins Steve-Jobs-Theater ein. Der Konsens geht davon aus, dass der Konzern seinen Fokus auf den Service-Bereich legen wird. Erwartet wird, dass das Unternehmen sein digitales Nachrichten-Abo vorstellen wird, das Zugriff auf Inhalte mit Paywall von der New York Times, Vogue, Cosmopolitan, GQ, Washington Post und vielen weiteren gewähren soll.

Mit Spannung wird auch der Launch eines Apple-eigenen Streaming-Services erwartet, mit dem der Konzern Marktgrößen wie Netflix und Amazon Prime Paroli bieten will.

Doch nun mehren sich Hinweise, dass Apple-Fans im Rahmen des Events auch neue Hardware präsentiert bekommen könnten.

Zulieferer bringen sich in Stellung

Wie die taiwanesische "DigiTimes" berichtet, bereiten sich Unternehmen aus der Apple-Lieferkette auf die Massenproduktion von Apple-Geräten vor. Dabei nennt das Medium konkret aktualisierte iPad- und AirPods-Varianten. Unter Berufung auf Industriekreise heißt es, Apple könnte im Rahmen seines März-Events eine neue iPad-Generation vorstellen, zudem sollen die drahtlosen Ohrhörer des Unternehmens, die AirPods, ein Update bekommen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Gerüchte über mögliche neue iPads die Runde machen. In den vergangenen Monaten wurde über den Nachfolger für Apples Einsteiger-Tablet spekuliert, das weiterhin mit einem Homebutton und ohne FaceID auskommen soll. Zusätzlich zur aktualisierten Version des Einsteiger-Tablets könnte Apple aber noch ein weiteres - komplett neues - Tablet präsentieren. Dieses soll eine Displaygröße von 10,5 Zoll besitzen, wie CoinX auf Twitter berichtete:

Der Verkaufsstart sei aber nicht zeitgleich, so der Insider weiter.

Dass die AirPods ein Update spendiert bekommen, wird am Markt bereits seit geraumer Zeit erwartet, dürfte also für Beobachter keine große Überraschung sein. Was genau Fans von der neuen AirPod-Generation zu erwarten haben, bleibt aber Spekulation. Während am Markt immer wieder eine Verbindung zu Apples Ladematte AirPower ins Gespräch gebracht wird, sprechen andere Quellen über eine mögliche Verknüpfung mit dem Sprachbefehl "Hey Siri" oder neue Gesundheitsüberwachungsfunktionen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Arsenie Krasnevsky / Shutterstock.com, nui7711 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.03.2019Apple Strong BuyNeedham & Company, LLC
21.03.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
19.03.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.03.2019Apple OutperformCowen and Company, LLC
20.02.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
21.03.2019Apple Strong BuyNeedham & Company, LLC
21.03.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
14.03.2019Apple OutperformCowen and Company, LLC
20.02.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
30.01.2019Apple BuyBTIG Research
19.03.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.02.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.02.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.01.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.01.2019Apple HoldHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen deutlich im Minus -- Commerzbank-Chef liebäugelt mit Fusion -- Chaos-Brexit vorerst abgewendet -- Nike, Ströer, Uber, Dürr, Hapag im Fokus

Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA. Nokia-Warnung vor Problemen bei Alcatel-Zukauf sorgen Anleger. ProSiebenSat.1-Aktie vor Mehrjahrestief. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Neuer Videodienst von Apple erwartet. RWE und E.ON im Aufwind.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750