finanzen.net
07.07.2020 23:42

"Ich mag Elon Musk" - Mark Cuban bewundert den Tesla-Chef

Musk-Fan: "Ich mag Elon Musk" - Mark Cuban bewundert den Tesla-Chef | Nachricht | finanzen.net
Musk-Fan
Folgen
Elon Musk polarisiert. Während die einen Fans seiner Visionen, seines Ehrgeizes und seiner unkonventionellen Art sind, üben die anderen Kritik an seinem Verhalten.
Werbung
Elon Musk gilt als einer der größten Tech-Visionäre unserer Zeit
• Die Meinungen zum Tesla-Chef gehen weit auseinander
• Milliardär Mark Cuban bewundert Elon Musk


Elon Musk wird in der Öffentlichkeit sehr kontrovers diskutiert. Die einen lieben ihn für seine unkonventionelle Art, die anderen stören sich daran, wie der Tesla-CEO seine Meinung mithilfe seines Lieblingskommunikationskanals Twitter unters Volk bringt.

Mark Cuban zählt zu den Musk-Fans

Mark Cuban zählt sich zu den Musk-Fans: "Ich mag Elon Musk", erklärt der Milliardär in einem Interview mit der New York Post auf die Frage, welche Führungspersönlichkeiten - egal aus welcher Branche - er bewundert. "Er kann manchmal von sich eingenommen sein, aber er ist der einzige Unternehmer in meinem Leben, der wirklich Projekte übernimmt, vor denen die meisten Menschen Angst hätten, es überhaupt zu versuchen, und [er] bringt sie zum Laufen." Weiter verlautet Cuban: "Der Typ ist eine Maschine, die Dinge erledigt und nebenbei etwas Spaß zu haben scheint. Ich bewundere das".

Musk mit "aggressivem" Antrieb

Cuban gefällt Musks Art ein Unternehmen zu lenken, auch wenn manch einer seinen Antrieb als "aggressiv" bezeichnen würde, wie SpaceX-Präsidentin Gwynne Shotwell. Diese erklärte CNBC zufolge einmal in einem Vortrag, dass es nicht möglich sei Musks Ideen abzuschmettern, ihm zu sagen, dass etwas nicht möglich sei. Man müsse innehalten, nachdenken und Wege finden.

Musks Erfolg als Unternehmer

Musks erstes Unternehmen, das er mit seinem Bruder gründete und später verkaufte, machte Musk zum Millionär. Doch damit gab er sich nicht zufrieden, er steckte sein Geld in ein weiteres Unternehmen - X.com -, das später mit Confinity fusionierte und Musk mit dem Online-Bezahlsystem PayPal zum Milliardär machte. Das Geld hieraus steckte er in das Raumfahrtunternehmen SpaceX. Anschließend investierte Musk in Tesla - die Marktkapitalisierung des Elektroautobauers liegt heute bei rund 180 Milliarden US-Dollar. Dafür zollt Cuban dem Tesla-Chef Respekt: "Weißt du, die Leute respektieren Elon Musk für sein Genie, aber du musst ihn wirklich respektieren, weil er jeden Cent, den er hat, aufs Spiel setzt", so Cuban gegenüber CNBC.

Ist Musk sich selbst der Nächste?

Doch auch wenn Mark Cuban zu den Fans von Elon Musk gehört und ihn respektiert, heißt er nicht alles gut, was der Tesla-Chef macht. So zeigte sich Musk im Frühling dieses Jahres zum Beispiel mehr als nur verärgert über die Anordnung, dass die Menschen aufgrund der COVID-19-Pandemie zu Hause bleiben sollten. Diese Maßnahme sei faschistisch und gegen die Grundrechte. Cuban erklärte in Fox News @ Night daraufhin, dass er - auch wenn er Musk überhaupt nicht wirklich kennt - nicht glaubt, dass dieser auch die Interessen anderer Menschen im Blick habe. "Alles, was Tesla negativ beeinflusst, hasst Elon, Punkt, Ende der Geschichte", so Cuban.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: VCG/VCG via Getty Images/Getty Images, Kevork Djansezian/Freier Fotograf/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Unterschiedliche Ansätze
Autonome Fahrzeuge: Macht Googles Waymo oder Tesla das Rennen?
Bei der Entwicklung eines selbstfahrenden Autos setzen Tesla und die Google-Schwester Waymo auf sehr unterschiedliche Arten von künstlicher Intelligenz. Anleger fragen sich daher, welche Art der Steuerung sich wohl durchsetzen wird.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2020Tesla UnderperformBernstein Research
27.07.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.07.2020Tesla market-performBernstein Research
23.07.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.07.2020Tesla market-performBernstein Research
23.07.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.07.2020Tesla NeutralUBS AG
28.07.2020Tesla UnderperformBernstein Research
23.07.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.07.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
23.07.2020Tesla UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX weit im Plus -- Varta und Samsung bauen Zusammenarbeit aus -- Siemens Healthineers bestätigt Milliardenkauf -- Commerzbank will Führungskrise lösen -- RWE, Nordex, Stabilus, MTU im Fokus

Bundesbank sieht Karlsruher Forderungen zu EZB-Anleihen erfüllt. Lufthansa nimmt weitere Europaziele wieder in den Flugplan auf. Bayer schließt Verkauf der Tiergesundheitssparte an Elanco ab. Microsoft will mit Trumps Hilfe US-Geschäft von TikTok kaufen. Tesla könnte mit neuer Fabrik schneller als in China sein. Buffett setzt weiter auf Bank of America - Anteil noch weiter ausgebaut. Société Générale überrascht mit Milliardenverlust im 2. Quartal.

Umfrage

Wie bewerten Sie das Krisenmanagement der Bundesregierung bei der Corona-Pandemie?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Siemens Healthineers AGSHL100
BASFBASF11
Siemens AG723610
TUITUAG00
Ballard Power Inc.A0RENB