finanzen.net
22.06.2020 23:04

Amazon eröffnet neues Bürogebäude - in direkter Nachbarschaft zu Microsoft

Neue Jobs: Amazon eröffnet neues Bürogebäude - in direkter Nachbarschaft zu Microsoft | Nachricht | finanzen.net
Neue Jobs
Folgen
Amazon nimmt sich weiterer Expansionsprojekte an und plant die Eröffnung eines neuen Bürogebäudes in Redmond, Washington. Hier sollen 600 Menschen einen Job finden - die Arbeitsplätze sollen dabei hauptsächlich im Bereich Cloud-Services AWS geschaffen werden.
Werbung
• Amazon eröffnet neues Büro
• Cloud-Service steht im Fokus
• 15.000 neue Arbeitsplätze sollen geschaffen werden

Amazon rückt Microsoft auf die Pelle

Amazon und Microsoft sind auf dem Markt für Cloud-Services direkte Konkurrenten, während AWS (Amazon Web Services) von Amazon der eindeutige Marktführer in diesem Segment ist, konnte Microsofts Azure die Lücke in den vergangenen Monaten verkleinern. So profitierten Microsofts Cloud-Service als auch Amazons von der Corona-Pandemie, da Unternehmen vermehrt auf die Arbeit im Homeoffice setzen mussten.

Microsoft kommt Amazon bezüglich des Erfolges von Azure immer näher, dafür rückt Amazon dem Konkurrenten jetzt sprichwörtlich auf die Pelle. Der Internetgigant plant die Eröffnung eines neuen 10.000 Quadratmeter großen Bürogebäudes in der Nachbarschaft von Microsofts Hauptquartier - knapp fünf Kilometer entfernt.

Wie Amazon auf der eigenen Homepage am 15. Juni mitteilte, wird der Onlinehändler in der Stadt Redmond im Bundesstaat Washington ein weiteres Büro beziehen. Hier sollen bis 2021 mehr als 600 neue Arbeitsplätze entstehen, welche zur Entwicklung der Amazon Web Services beitragen sollen.

Amazons Expansionspläne

Für Amazon, dessen Hauptquartier in Seattle, Washington liegt, stellt dieses Unterfangen eine weitere Expansionsmaßnahme dar. So hat der Konzern bereits Pläne für weiteren Stellenausbau in Bellevue, Washington - etwa 16 Kilometer östlich von Seattle - hier sollen weitere 15.000 Arbeitsplätze geschaffen werden.

"Unser neues Büro in Redmond gehört zu unserem Plan in der Puget Sound Region weiterzuwachsen und Arbeitsplätze zu schaffen", kommentierte Amazons Vice Präsident für Immobilienangelegenheiten John Schoettler im Unternehmensblog des Konzerns.

Er führte fort: "Neben dem starken existierenden Talent in Redmond und die kurze Anbindung zu unseren Standorten in Seattle und Bellevue, werden die neuen Einrichtungen mehr Flexibilität für die Angestellten bieten, sowie das nachhaltige Wachstum in den kommenden Jahren weiter vorantreiben."

Innovation und Stellenausbau

Allein in der Puget Sound Region - eine Meerenge bei Seattle - hat Amazon laut eigenen Angaben seit 2010 über 38 Milliarden US-Dollar für Infrastrukturausbau und Kompensationen investiert. Dabei seien allein in der Region mehr als 55.000 neue Jobs entstanden, "wir schätzen, dass unsere Investments zu weiteren 244.000 Jobs beigetragen haben, die neben unseren direkten Anstellungen entstanden sind", schreibt Amazon.

Wie aus den ersten Quartalsangaben 2020 des Unternehmens hervorgeht, beschäftigt Amazon schon jetzt insgesamt 840.000 Angestellte, davon sind 590.000 in den USA angestellt.

So bestrebt Amazon mit den kommenden Expansionen den Vorsprung auf dem Cloud-Service-Markt wieder ausbauen zu können, nachdem Microsofts Azure in der ersten Jahreshälfte 2020 Boden gut machen konnte. "AWS hat das Jahr 2019 mit einer Gewinnprognose von knapp 40 Milliarden US-Dollar beendet und es wächst kontinuierlich", so Amazon.

Auf dieser Grundlage werden die Kapazitätserweiterungen aufbauen und weitere Investitionen sowie Innovationen kommen, beteuert der Konzern.

Henry Ely / Redeaktion finanzen.net

Bildquellen: Sundry Photography / Shutterstock.com, Peteri / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.07.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
31.07.2020Amazon overweightBarclays Capital
31.07.2020Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2020Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.07.2020Amazon OutperformCredit Suisse Group
31.07.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
31.07.2020Amazon overweightBarclays Capital
31.07.2020Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2020Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.07.2020Amazon OutperformCredit Suisse Group
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- US-Börsen im Plus -- Siemens übertrifft Erwartungen -- Lufthansa: Milliardenverlust -- Merck wird optimistischer -- Henkel, Beiersdorf, Munich Re, Rheinmetall im Fokus

LEG Immobilien-Aktien drehen nach Zahlen moderat ins Plus. Bristol-Myers profitiert weiter von Celgene-Übernahme. Covestro-Aktie höher nach Metzler-Kaufempfehlung. Amazon-Chef Bezos schlägt erneut Aktien los. BayWa bleibt von Corona weitgehend unbehelligt. adidas: Betriebsgewinn im dritten Quartal erwartet. Türkische Lira fällt auf Rekordtief zum US-Dollar.

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Plug Power Inc.A1JA81
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
NikolaA2P4A9
Siemens AG723610
Infineon AG623100