finanzen.net
10.08.2018 13:19
Bewerten
(1)

Marktwert von 175 Milliarden US-Dollar: Morgan Stanley zeigt sich für Googles Autoschwester Waymo bullish

Neue Prognose: Marktwert von 175 Milliarden US-Dollar: Morgan Stanley zeigt sich für Googles Autoschwester Waymo bullish | Nachricht | finanzen.net
Neue Prognose
DRUCKEN
Brian Nowak, technischer Analyst bei Morgan Stanley, hat die Marktwert-Prognose von Google-Schwesterfirma Waymo korrigiert. Der Experte nennt in seinem Bericht drei Hauptgründe für den deutlich höher prognostizierten Marktwert.

Autonomes Fahren im Alltag

Die 2016 gegründete Alphabet-Tochter entwickelt, als Fortsetzung der Google Driverless Car, Technologien für autonome Fahrzeuge. Im Gegensatz zum Stand der Technologie in Deutschland, wo es nur technischen Prüfern und Ingenieuren vorbehalten ist, diese Technik zu erfahren, ist der Entwicklungsstand in den Vereinigten Staaten um einige Jahre voraus. Die Waymo-Flotte legt mittlerweile knappe 40.000 Kilometer, die meisten davon für echte Kunden, täglich auf öffentlichen Straßen in Phoenix (Arizona) zurück. Walmart-Kunden, die ihre Produkte online bestellt haben, können diese mittels eines autonomen Waymo-Taxi zu sich nach Hause liefern lassen. Die bestehende Kooperation mit Walmart soll in Zukunft noch weiter ausgebaut werden.

Morgan Stanley weiterhin bullish

Laut Morgan Stanleys technischem Analyst Brian Nowak soll der Marktwert von Waymo nicht 75 Milliarden sondern 175 Milliarden US-Dollar betragen. Dies würde einen beträchtlichen Anteil der Marktkapitalisierung Alphabets von aktuell 872 Milliarden US-Dollar ausmachen. Für die Alphabet-Aktie wird dabei ein Kursziel von 1.550 US-Dollar prognostiziert, während diese derzeit bei rund 1.260 US-Dollar notiert. Business Insider zufolge beruhen die Berechnungen der US-Bank auf drei Sparten des Unternehmens. Das autonome Taxigeschäft bewertet das Geldinstitut mit einem Wert von 80 Milliarden US-Dollar. Dieser Wert werde demnach erreicht, wenn das Unternehmen seinen Kunden 0,90 US-Dollar pro Meile berechnet und bis 2040 etwa vier Prozent der weltweit zurückgelegten Meilen, abzüglich China, erreicht. Weiterhin führt Nowak auf, dass ein Wert von etwa 7 Milliarden US-Dollar durch die Lizenzierungen der Technologie bemessen werden. Dabei sind Lizenzgebühren gemeint, die die Hersteller zu entrichten haben, um die Technik in ihren Fahrzeugen anwenden zu können.

Logistik als wertvollste Sparte

Im Bereich der Logistik sieht Morgan Stanley das größte Potenzial und bewertet diesen mit etwa 90 Milliarden US-Dollar. Bestehende Kooperationen mit Walmart, der DDR Corp und Peterbilt würden das Interesse am Logistiksektor aufzeigen. Nowak sieht Waymo durch solche Kooperationen im Konkurrenzkampf mit Amazon besser gewappnet und stellt sogar einen Einsatz auf Langstreckenfahrten in Aussicht. Mit dieser Technologie könne man ihm zufolge zwischen 30 bis 50 Prozent weniger Kosten bei einem höheren Nutzen erzielen. Laut Morgan Stanley werde der Logistikumsatz bis 2040 etwa 330 Milliarden US-Dollar erreicht haben.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Denis Linine / Shutterstock.com, Google, Google Inc., Justin Sullivan/Getty Images

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.10.2018Amazon overweightBarclays Capital
17.10.2018Amazon OutperformRBC Capital Markets
11.10.2018Amazon buyMorningstar
05.10.2018Amazon OutperformMacquarie Research
05.10.2018Amazon Market OutperformJMP Securities LLC
19.10.2018Amazon overweightBarclays Capital
17.10.2018Amazon OutperformRBC Capital Markets
11.10.2018Amazon buyMorningstar
05.10.2018Amazon OutperformMacquarie Research
05.10.2018Amazon Market OutperformJMP Securities LLC
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Anlagetipps vom Profi

Die Wahl des richtigen Finanzprodukts entscheidet oft über den Anlageerfolg. Finanzprofi Marcus Halter erläutert im Online-Seminar, wie Sie die "richtigen" Finanzprodukte identifizieren und dauerhaft hohe Renditen erzielen.
Jetzt kostenlos anmelden
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX kann Gewinne nicht verteidigen -- Dow im Minus -- US-Kartellbehörde genehmigt Linde-Praxair-Fusion -- FUCHS PETROLUB mit Gewinnwarnung -- Ryanair, Lufthansa, OSRAM im Fokus

LEONI dreht nach Gewinnwarnung von tiefem Minus ins Plus. Fiat Chrysler verkauft Zulieferer Magneti Marelli an Calsonic. FUCHS PETROCLUB senkt Gewinnausblick für 2018. Philips kommt weniger schnell voran. Südzucker-Tochter CropEnergies meldet Gewinnwarnung. 1&1 Drillisch beschließt Aktienrückkauf.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
So viel erhalten Bundesliga-Clubs durch Trikotsponsoring
Das Trikotsponsoring der Bundesliga 2018/2019
In diesen Städten leben die Superreichen
Welche Stadt ist besonders beliebt?
Automobilneuheiten-Messe
Neue Studien und Serienfahrzeuge
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
mehr Top Rankings

Umfrage

Italien plant eine höhere Neuverschuldung und befindet sich damit auf Konfrontationskurs zur EU. Sollte die EU nachsichtig mit Italien sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Amazon906866
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
Siemens AG723610
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9