finanzen.net
31.08.2019 23:41
Bewerten
(1)

Apples iPhone 11: Kommt das bruchsichere Modell?

Neue Spekulationen: Apples iPhone 11: Kommt das bruchsichere Modell? | Nachricht | finanzen.net
Neue Spekulationen
Das Apple-Event, welches Mitte September stattfinden wird, ist nicht mehr weit. Durch Leaks wurden in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder neue Details bezüglich der neuen iPhone-Modelle bekannt. Über eine weitere Eigenschaft wird nun erneut spekuliert.
• Neue Details zum iPhone 11 geleakt
• Neue Modelle angeblich mit bruchsicherem Glas ausgestattet
• Auch Wasserfestigkeit soll verbessert worden sein

Bald ist es soweit

Lange müssen Fans nicht mehr warten - das Apple-Event, bei dem der iKonzern seine neuesten Produkte und Upgrades vorstellt, rückt in greifbare Nähe. Wie die findigen Entwickler der brasilianischen Seite iHelp BR in einer Vorabversion der Apple-Software entdeckten, hielten sie es für sehr wahrscheinlich, dass das diesjährige Großereignis des Smartphone-Herstellers am 10. September stattfinden wird, was Apple am Donnerstag auch offiziell bestätigte. Wie jedes Jahr, gibt es auch dieses Mal schon im Vorfeld der Keynote viele Gerüchte darüber, was genau vorgestellt werden soll. So gehen Apple-Fans davon aus, dass drei neue iPhone-Modelle, darunter zwei "Pro"-iPhones, präsentiert werden sollen, die wahrscheinlich zur Reihe iPhone 11 gehören werden.

Bereits bekannte Details des neuen iPhone 11

Auch zum Aussehen und zu neuen Funktionen wurde aufgrund verschiedener Leaks bereits einiges bekannt. So zum Beispiel, dass die neuen Pro-Modelle über eine Triple-Rückkamera mit verbesserten Sensoren und einen leistungsstarken Prozessor verfügen sollen. Daneben soll bilateres Laden möglich und die Smartphones werksseitig mit der Betriebssystemversion iOS 13 ausgestattet sein. Außerdem gibt es Gerüchte, dass die unterschiedlichen Speicheroptionen 128, 256 und 512 GB zum Angebot des iKonzerns gehören sollen.

Neue Features von Apple-Insidern enthüllt

Wie die Nachrichtenseite Bloomberg nun mit Bezug auf mit der Sache vertraute Personen berichtete, dürfen sich iPhone-Fans noch auf weitere Verbesserungen freuen. So solle auch die Video-Funktion der Smartphones weiterentwickelt worden sein, sodass sie es mit professionellen Kameras aufnehmen kann. Daneben soll es möglich sein, schon während der Aufnahme verschiedene Effekte per Touchscreen ins Video zu integrieren. Auch das Entsperren mithilfe der Gesichtserkennung soll merklich verbessert worden sein.

Teure Display-Reparaturen adé?

Eine vermeintliche Neuerung dürfte Apple-Fans besonders freuen. Denn auch wenn das ultascharfe 120 Hertz OLED Retina-Display voraussichtlich noch bis 2020 auf sich warten lässt, dürfte der iKonzern dennoch die Haltbarkeit der Bildschirme merklich verbessert haben. So berichtet Bloomberg, dass die neuen Modelle mit bruchsicherem Glas ausgestattet sein sollen. Geht das Display des iPhones durch ein Ungeschick kaputt, kann dies für den Smartphone-Besitzer, der nicht über die AppleCare-Versicherung verfügt, sehr schnell sehr teuer werden. So beläuft sich die Display-Reparatur nach Ablauf der Garantie eines iPhone 6 und eines iPhone SE laut der Apple Deutschland Webseite auf 151,10 Euro und stellt damit noch das günstigste Angebot auf der Seite dar. Für das iPhone XS Max werden beim Bruch des Bildschirms gar satte 361,10 Euro fällig.

Daneben ließ Bloomberg mit Berufung auf Apple-Insider verlauten, dass auch die Wasserfestigkeit der neuen Smartphone-Modelle massiv ausgebaut worden sein soll. So könnte das iPhone 11 weit länger als 30 Minuten unter Wasser getaucht werden, ohne Schaden zu nehmen.

Nun heißt es abwarten

Ob die im September erwarteten neuen iPhone-Modelle jedoch wirklich über die oben genannten Eigenschaften verfügen werden, bleibt abzuwarten. Bislang hat Apple keines der Gerüchte bestätigt. Apple-Fans werden sich demnach noch etwas gedulden müssen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: 9to5Mac, Songquan Deng / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    7
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.10.2019Apple Equal weightBarclays Capital
15.10.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2019Apple buyUBS AG
04.10.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
02.10.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.10.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2019Apple buyUBS AG
30.09.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
26.09.2019Apple buyUBS AG
16.09.2019Apple overweightMorgan Stanley
17.10.2019Apple Equal weightBarclays Capital
04.10.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
02.10.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.09.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
13.09.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.09.2019Apple ReduceHSBC
20.05.2019Apple ReduceHSBC
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht leicht schwächer ins Wochenende -- Wall Street letztlich tiefer -- ams plant neue Offerte für OSRAM -- Führungswechsel bei Ceconomy -- Coca-Cola, Munich Re, Lufthansa, Renault im Fokus

Wirecard bestellt offenbar Sonderprüfer. METRO-Großaktionär steigt bei Prosieben ein. Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben. Russland könnte Uniper/Fortum anscheinend noch 2019 prüfen. Ufo sagt Warnstreik bei Lufthansa kurzfristig ab - Lufthansa erhöht Gehälter freiwillig. EU-Rat ernennt Christine Lagarde zur EZB-Präsidentin. Anheuser-Busch beschuldigt Konkurrenten des Rezeptur-Diebstahls.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99