15.05.2020 18:22

HHLA-Aktie klettert zweistellig: Containerumschlag im Hamburger Hafen um 6,6 Prozent gesunken

Neue Transatlantikdienste: HHLA-Aktie klettert zweistellig: Containerumschlag im Hamburger Hafen um 6,6 Prozent gesunken | Nachricht | finanzen.net
Neue Transatlantikdienste
Folgen
Der durch die Corona-Krise verursachte Rückgang im Warenverkehr im Hamburger Hafen hat sich bisher in Grenzen gehalten.
Werbung
Zwar ging der Containerumschlag mit Hamburgs wichtigstem Handelspartner China im ersten Quartal um fast 15 Prozent auf rund 580.000 Stahlboxen zurück, weil die Wirtschaft dort nach dem Ausbruch der Pandemie zeitweise stillstand. Weil aber wegen neuer Transatlantikdienste mehr Container in die USA gingen oder von dort kamen und auch der Verkehr mit Singapur zunahm, fiel das Minus nicht so groß aus. Insgesamt seien an den Kaimauern der Hansestadt von Januar bis März 2,2 Millionen Standardcontainer (TEU) bewegt worden, 6,6 Prozent weniger als vor einem Jahr, teilte der Verein Hafen Hamburg Marketing am Freitag mit.

Für die kommenden Monate geht Vereinsvorstand Axel Mattern davon aus, dass die Containerlinien weiterhin einzelne Fahrten aus dem Programm nehmen und der Umschlag damit weiter sinkt. Ab Juni sei es aber durchaus möglich, dass mit dem langsamen Anfahren der Wirtschaft in China und Europa die Gütermenge wieder zunehme. Davon würde dann auch der Hinterlandverkehr per Bahn und Lkw profitieren.

HHLA erholen sich kräftig vom Kursrutsch

Papiere der HHLA haben am Freitag im erholten Marktumfeld eine starke Reaktion auf den jüngsten Kursrutsch gezeigt. Die Papiere des Hafenlogistikers kletterten via XETRA zwischenzeitlich um gut 10 Prozent auf 13,58 Euro und machten damit rund die Hälfte des jüngsten Abschwungs wett. Zum Handelsschluss lagen sie noch 5,53 Prozent im Plus bei 12,98 Euro. Die meisten Experten waren in den vergangenen Wochen bei ihren optimistischen Einschätzungen mit Kurszielen bis zu 28 Euro geblieben. Sie setzen auf eine deutliche Erholung nach der Corona-Krise und halten die Papiere für günstig.

Hamburg (Reuters)/FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Bildquellen: HHLA

Nachrichten zu HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.06.2021HHLA HoldWarburg Research
25.05.2021HHLA buyKepler Cheuvreux
20.05.2021HHLA HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.05.2021HHLA HoldWarburg Research
06.04.2021HHLA HaltenIndependent Research GmbH
25.05.2021HHLA buyKepler Cheuvreux
26.03.2021HHLA buyKepler Cheuvreux
11.02.2021HHLA kaufenIndependent Research GmbH
26.01.2021HHLA buyCommerzbank AG
14.12.2020HHLA buyKepler Cheuvreux
07.06.2021HHLA HoldWarburg Research
20.05.2021HHLA HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.05.2021HHLA HoldWarburg Research
06.04.2021HHLA HaltenIndependent Research GmbH
29.03.2021HHLA HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.08.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.05.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.04.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.02.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
01.02.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Immer wieder rutschte der Deutsche Leitindex in letzter Zeit um ein paar hundert Punkte von seinem neuen Allzeithoch ab. Allerdings nur, um Anlauf zu nehmen und dann wieder in neue Höhen vorzustoßen. Noch ist jedoch nicht entschieden, wohin die Reise führt. Wie es mit DAX und Co. weitergeht, erfahren Sie heute live im Online-Seminar.

Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Vor Fed-Entscheid: DAX stabil -- Dow startet wenig verändert -- ABOUT YOU-IPO geglückt -- SAP setzt auf mittelfristig schnelleres Wachstum -- Delivery Hero, VW im Fokus

UBS erwartet Ende der Windstille bei Orsted. Medienregulierer überprüfen Google News Showcase auf Transparenz. BioNTech: Wohl weniger Impfstoff im Juli in Deutschland. Anleger machen bei Eckert & Ziegler Kasse. Für Beiersdorf läuft es wieder besser - Jefferies rät zum Kauf. HSBC besetzt Führungsteam der neuen Einheit Alternative Anlagen. EZB will Banken wohl länger höhere Verschuldungsquote erlauben.

Top-Rankings

Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln