++ Powell signalisiert schnellere Drosselung: Marktanalyse zu US-Werten mit Egmond Haidt. Heute, 18:00 Uhr. Keine Sendung verpassen auf Youtube: BNP Paribas Zertifikate. ++-w-
25.01.2021 23:55

1.000 Kilometer Akku-Reichweite: NIO mit Frontalangriff auf Teslas Model 3 und Model S

NIO ET7 in den Startlöchern: 1.000 Kilometer Akku-Reichweite: NIO mit Frontalangriff auf Teslas Model 3 und Model S | Nachricht | finanzen.net
NIO ET7 in den Startlöchern
Folgen
Der chinesische Elektroautobauer NIO hat sich aus der Krise gekämpft. Mit seiner Luxuslimousine bläst er jetzt zum Frontalangriff auf den Marktführer Tesla.
Werbung
• NIO stellt seine erste Limousine vor
• Reichweite schlägt Tesla-Fahrzeuge
• Gute Aussichten bei Hochfahren der Serienproduktion


2019 sah es noch düster aus für den chinesischen NIO-Konzern. Der Verlust war höher als der Umsatz, zudem hatte das Unternehmen seine Kosten nicht im Griff und saß auf einem massiven Schuldenberg. Anleger zogen in Scharen die Reißleine.

Doch das Unternehmen hat die Krise überstanden und NIO ist wieder auf Kurs - auch dank massiver Sparmaßnahmen. Nur ein Jahr nach den Pleitegerüchten hatte die NIO-Aktie einen massiven Erholungskurs aufs Parkett gelegt und überzeugte die Anleger mit seiner Idee von einem Batterieabonnement sowie den Expansionsplänen in Europa. Im Dezember 2020 meldete das Unternehmen Rekordauslieferungen, die NIO-Aktie hat das Corona-Jahr 2020 an der NYSE mit einem satten Plus von weit über 1.000 Prozent abgeschlossen und stellte somit nach Performance sogar den Börsenüberflieger und direkten Konkurrenten Tesla in den Schatten.

Teslas Fahrzeuge bekommen Konkurrenz

Doch nicht nur an der Börse ist NIO zur ernsthaften Tesla-Konkurrenz geworden, auch den Fahrzeugmarkt wollen die Chinesen mit ihrem neuen Elektroauto kräftig aufmischen. Mit der Elektrolimousine NIO ET7, die der Autobauer kürzlich auf dem NIO Day in China vorgestellt hat, bläst man zum Frontalangriff auf den Elektroautomarkt. Und könnte damit durchaus auch hierzulande Erfolge feiern, denn das Fahrzeug bietet ein Feature, das viele potenzielle Elektroautokäufer bislang noch skeptisch beobachten: eine konkurrenzlos große Reichweite.

Im ET7 ist eine 150 kWh-Batterie verbaut, die mit einer Vollladung eine Strecke von 1.000 Kilometern ermöglichen soll. Damit würden ET7-Besitzer rund 300 Kilometer weiter fahren können, als Besitzer des Tesla Model S. Alternativ können NIO-Käufer auch auf zwei kleinere Akkupakete von 70 kWh oder 100 kWh zurückgreifen, mit denen der Akku nach 500 beziehungsweise 700 Kilometern aufgeladen werden muss. Zudem kann das Akkupaket schnell und unkompliziert an einer Wechselstation gewechselt werden - das erspart Kunden den Ladevorgang komplett.

Zwei Elektromotoren treiben das Fahrzeug an, das es aus dem Stand heraus in nur 3,9 Sekunden bis auf eine Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern bringen soll. Zudem soll der ET7 als erstes Fahrzeug aus dem Hause NIO mit der autonomen Fahrtechnologie des Unternehmens ausgestattet sein. Verbaut sind darin mehr als 33 Sensoren, darunter elf 8,0-Megapixel-Kameras, LiDAR-Langstreckensensoren, 12 Ultraschallsensoren und NVIDIA-Prozessoren. Presseberichten zufolge soll so siebenmal mehr Rechenleistung möglich sein als bei Tesla-Fahrzeugen.

Bedient wird das Fahrzeug über einen 12,8 Zoll-Infotainment-Touchscreen, hinzu kommt ein AI-basierter Assistent. Beim Soundsystem bietet das Fahrzeug 23 Lautsprecher mit 1.000 Watt.

Muss sich Tesla Sorgen machen?

Ab dem ersten Quartal 2022 soll der ET7 in China über die Straßen rollen und könnte dann Teslas Geschäftsentwicklung in dieser wichtigen Region empfindlich belasten. Denn hier hatte der Konzern von Elon Musk zuletzt außerordentlich gute Geschäfte verzeichnet. Doch NIO hat in China einen Heimvorteil und Kontakte zu staatlichen Instanzen - zwei Dinge, bei denen NIO verglichen mit Tesla die Nase vorn hat.

Doch Tesla ist nicht der einzige Autobauer, der die Fortschritte von NIO genau beobachten dürfte. Mit dem ET7 gehen die Chinesen auch in direkte Konkurrenz zu den Elektroautomodellen von BMW, AUDI oder Volkswagen. Bezieht man dann noch die Europa-Expansions-Pläne von NIO mit in die Rechnung ein, könnte die NIO-Limousine tatsächlich nicht nur auf dem Heimatmarkt ein Erfolg werden. Gesetzt den Fall, die Serienproduktion läuft problemlos an.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Sundry Photography / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.11.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.11.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
27.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
08.11.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
27.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.10.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
04.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
21.10.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
08.10.2021Tesla NeutralUBS AG
04.10.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
28.09.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
08.11.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.10.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
01.09.2021Tesla UnderperformBernstein Research
27.07.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Dank seiner An­lage­stra­tegie Value-Inve­sting ist Warren Buffett einer der er­folg­reich­sten In­ve­storen aller Zei­ten. Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr erfahren Sie, wie Sie ebenfalls Buffetts Anlagestrategie für sich nutzen können und was Sie dabei beachten müssen.
Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen stärker -- DAX mit kräftigen Gewinnen -- Evergrande wohl bei Zinszahlungen im Rückstand -- Intel plant IPO von Mobileye -- BMW, VW, Bitcoin, Deutsche Post, ABB im Fokus

EU schaut bei Nuance-Kauf durch Microsoft offenbar genauer hin. Darmstädter Merck und Palantir kooperieren bei Datenanalyse. Airbus bekommt Esa-Zuschlag für Exoplaneten-Mission. Chemiewerte leben nach positiven Studien wieder auf. Amazon wechselt nach 20 Jahren Chef für deutschsprachige Länder. Rohingya verklagen Facebook wegen Hetze auf Social-Media-Plattform. ZEW-Konjunkturerwartungen sinken leicht.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln