03.05.2021 06:34

NIO: Von der Hinterhofgarage zum Weltruhm mit Elektroautos

Eine Konzerngeschichte: NIO: Von der Hinterhofgarage zum Weltruhm mit Elektroautos | Nachricht | finanzen.net
Eine Konzerngeschichte
Folgen
Es klingt wie eine Verwirklichung des amerikanischen Traums: Die Geschichte des Autoherstellers NIO begann in einer Hinterhofgarage, nur wenige Jahre später kann sich der Konzern über weltweite Bekanntheit freuen.
Werbung
• NIO begann mit 12 Mitarbeitern und einem Garagenbüro
• Büro in München neben AUDI, Mercedes und Tesla
• Große Bekanntheit durch Fahrzeug mit futuristischem Design

Der lange Weg zum Ruhm

In einer Traditionsbranche wie der Autoindustrie nachhaltig Fuß zu fassen ist ohnehin schon schwer, aber um diesen Weg auch noch als Hersteller für Elektroautos zu bestreiten, braucht es eine ordentliche Portion Mut. Unternehmen wie Microsoft und Apple hatten ihre Anfänge in Hinterhofgaragen und verbuchen heute Welterfolge. Ähnlich verlief auch NIOs Start, wenn auch etwas holprig. Ein Büro in einer Garage zeichnete die Anfänge des chinesischen Startups bei der Gründung im Jahr 2014 auf dem langen Weg in Richtung Ruhm. Die Gründer William Li, Hsien Tong Cheng und Qin Lihong hatten es sich zur Aufgabe gemacht, sich neben den zahlreichen Autodesignern und faszinierenden Modellen auf dem Markt mit eigenen Fahrzeugen durchzusetzen. In den ersten Monaten bestand die Firma aus gerade einmal zwölf Mitarbeitern.

Die Unternehmensgeschichte

Auf dem Weg zum Erfolg hat NIO einflussreiche Unterstützer an seiner Seite. Denn bereits nach der ersten Präsentation des Elektrofahrzeuges EP9 im Jahr 2016 investierten einige namhafte Firmen in das Startup. So gehören heute Tech-Unternehmen wie Tencent und auch der Handyhersteller Xiaomi zu den Geldgebern des Autoherstellers. Als die treibende Kraft gilt dabei Unternehmensmitbegründer William Li. Der Milliardär gilt als einer der ehrgeizigsten Gründer in China, der sein Geld insbesondere mit Internetfirmen verdient hat. Nun hat er sich zur Aufgabe gemacht, den Elektroautomarkt in Asien voranzubringen. Dabei will sich NIO jedoch nicht nur auf den asiatischen Markt konzentrieren, sondern sieht sich selbst als globales Startup, mit Hauptsitz in Shanghai, Entwicklungszentrum im US-amerikanischen Silicon Valley und einem Kreativzentrum in München. Das deutsche Team zählt mittlerweile 120 Mitarbeiter und ein luxuriöses Büro in bester Lage, direkt zwischen Herausforderern wie AUDI, Mercedes und auch Tesla. Sein Börsendebüt feierte der chinesische Elektroauto-Hersteller am 12.09.2018. Zusammen mit der Guangzhou Automobile Industry Group wird GAC Nio New Energy Automobile Technology betrieben.

NIOs Eve - Technologie trifft Design

Kris Tomasson arbeitete als Leiter Exterieur Design für BMW, bevor NIO ihm einen Job anbot. Inzwischen ist er für die ausgefallenen Auto-Designs bei dem chinesischen Konzern verantwortlich. Diese seien von smarter Technologie und einem durchdesignten Gesamterlebnis geprägt, wie das Unternehmen seine Fahrzeuge gerne anpreist. Doch auch NIO traut sich an das hochgesteckte Vorhaben des autonomen Fahrens und stellte erst vor wenigen Monaten das Model Eve auf der South by Southwest, der Trendmesse in Austin, Texas, vor. Mit Eve präsentierte NIO ein elektrobetriebenes Fahrzeug mit ausgefallenem Designkonzept. Besonders die visionäre UFO-ähnliche Form des Autos sorgte international für Aufmerksamkeit. Dabei lege der Hersteller besonders viel Wert auf ein durchdachtes Innenraumkonzept, welches sowohl Luxus und Wellness verkörpere als auch genügend Platz zum Schlafen und Arbeiten biete.

NIOs Einstieg in den internationalen Markt

Mit der Markteinführung des ersten Elektro-SUV im Jahr 2019 beförderte sich NIO in die Spitzengruppe der chinesischen Herausforderer. Denn während das Model Eve eher als Showfahrzeug galt, um sich designtechnisch mit Markenriesen wie Tesla messen zu können, erinnert der SUV ES8 eher an einen konventionellen SUV in Elektroausführung. Seitdem entstand jedoch ein regelrechter Hype um das Unternehmen, das besonders durch unkonventionelle Designideen für viel internationales Aufsehen und Bekanntheit sorgte. Es bleibt nun abzuwarten, ob NIO das Rennen rund um einen erfolgreichen Mix aus Elektromobilität, autonomem Fahren und individuellen Kundenwünschen macht. Denn auch die deutschen und internationalen Premiummarken arbeiten seit Jahren mit Hochdruck an diesem ambitionierten Vorhaben.

Isabell Tonnius / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Nio, Sundry Photography / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.05.2021Apple market-performBernstein Research
05.05.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2021Apple Equal weightBarclays Capital
29.04.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
29.04.2021Apple buyUBS AG
05.05.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2021Apple buyUBS AG
29.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
21.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
11.05.2021Apple market-performBernstein Research
29.04.2021Apple Equal weightBarclays Capital
29.04.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
29.04.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- adidas erhält wohl Milliarden-Angebot für Reebok -- FMC, TUI, BVB, Coinbase, Aurora Cannabis, Disney, Airbnb im Fokus

Irisches Gericht weist Facebook-Beschwerden zu US-Datentransfer ab. Volkswagen-Konzern kann Auslieferungen um 75 Prozent steigern. Knapp 50% der Vonovia-Aktionäre nehmen die Aktiendividende. Amazon will in Großbritannien 10.000 neue Jobs schaffen. Deka unterstützt neue Strategie der Commerzbank. Ökonomen rechnen trotz Inflationsanstieg erst Anfang 2022 mit strafferem Fed-Kurs. Steinhoff erlöst mit Pepco-Börsengang 900 Millionen Euro.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln