05.10.2016 15:41

Tesco-Aktie schnellt hoch - Einzelhändler behauptet sich

Operativer Gewinn gesteigert: Tesco-Aktie schnellt hoch -  Einzelhändler behauptet sich | Nachricht | finanzen.net
Operativer Gewinn gesteigert
Folgen
Die Neuausrichtung des britischen Einzelhändlers Tesco trägt weiter Früchte.
Werbung
Der britische Supermarktbetreiber Tesco kann sich im Wettbewerb mit den deutschen Discountern Aldi und Lidl zunehmend behaupten. In seinem ersten Geschäftshalbjahr 2016/2017 erwirtschaftete der Konzern am Mittwoch erneut steigende Umsätze und einen Gewinn, der besser ausfiel als von den meisten Analysten erwartet. Gleichzeitig stellte der Konzern für die kommenden Jahre eine weitere Verbesserung der Profitabilität in Aussicht. Möglich machen sollen das unter anderem weitere Kostensenkungen.

Die im britischen Leitindex FTSE 100 notierte Aktie schnellte bis zum Nachmittag zwischenzeitlich um mehr als 12 Prozent in die Höhe. Tesco habe in jeglicher Hinsicht abgeliefert und außerdem einen soliden Ausblick auf die künftigen Margen gegeben, kommentierte Analyst Bruno Monteyne vom Analysehaus Bernstein die Ergebnisse.

Auch Jasper Lawler von CMC Markets sieht deutliche Anzeichen, dass der Turnaround-Plan von Konzernchef Dave Lewis greift. Aldi und Lidl würden zwar weiterhin Marktanteile auf dem britischen Markt gewinnen, aber nicht mehr so stark auf Kosten von Tesco, sondern eher zu Lasten anderer Konkurrenten wie der Walmart-Tochter Asda, meinte er. Tesco sei es hingegen gelungen, das Vertrauen der Kunden wieder zurückzugewinnen.

Der Weg dahin war steinig. Noch vor zwei Jahren wurde Tesco von einem Bilanzierungsskandal erschüttert und wies in der Folge mit etwa 6 Milliarden Pfund den höchsten Verlust in der Firmengeschichte aus. Gleichzeitig verlor der Konzern zunehmend Kunden. Lewis stellte daraufhin das Unternehmen vom Kopf auf die Füße. Er senkte die Preise, investierte in den Service und feilte am Produktangebot. Das Programm trägt zunehmend Früchte.

In den sechs Monaten bis Ende August stieg der Umsatz ohne Tankstellenverkäufe um 3,3 Prozent auf 24,4 Milliarden Pfund. Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn kletterte um gut 60 Prozent auf 596 Millionen britische Pfund (681 Mio Euro). Gerechnet hatten die meisten Analysten mit weniger. Unter dem Strich stand wegen der Kosten für den Umbau ein Verlust von 100 Millionen Pfund. Allerdings war dieser im Vorjahr noch mehr als dreimal so hoch gewesen.

Tesco geht davon aus, dass der Konkurrenzkampf nicht abflauen wird. Laut Lewis sind die Preise bei Tesco inzwischen um gut 6 Prozent niedriger als noch vor zwei Jahren. Um dennoch profitabler zu werden, sollen die Kosten runter. Zusätzliche 1,5 Milliarden Pfund Einsparpotenzial sehe er in den nächsten drei Jahren, sagte Lewis. Gleichzeitig will Tesco weiter investieren. Bis zum Geschäftsjahr 2019/2020 soll die operative Marge auf 3,5 bis 4 Prozent steigen.

Kopfzerbrechen bereitet Analysten wie Lawler derweil die wachsenden Pensionslasten. Das Defizit schwoll in den ersten sechs Monaten auf 5,9 Milliarden Pfund an. Das könne die Wiedereinführung der Dividende verzögern, schrieb der Experte. Eine weitere Herausforderung, die Tesco schultern muss, ist die Erhöhung des Mindestlohns. Die britische Regierung hatte beschlossen, die Lohnuntergrenze bis 2020 auf 9 Pfund die Stunde anzuheben./she/jha/stb

LONDON (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesco plc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Tesco plc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: JuliusKielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesco plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesco plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.12.2019Tesco buyJefferies & Company Inc.
27.08.2019Tesco buyJefferies & Company Inc.
13.06.2019Tesco buyGoldman Sachs Group Inc.
23.04.2015Tesco kaufenIndependent Research GmbH
10.12.2014Tesco NeutralNomura
09.12.2019Tesco buyJefferies & Company Inc.
27.08.2019Tesco buyJefferies & Company Inc.
13.06.2019Tesco buyGoldman Sachs Group Inc.
23.04.2015Tesco kaufenIndependent Research GmbH
22.09.2014Tesco buyS&P Capital IQ
10.12.2014Tesco NeutralNomura
08.09.2014Tesco market-performBernstein Research
04.09.2014Tesco NeutralNomura
03.09.2014Tesco HoldDeutsche Bank AG
01.09.2014Tesco NeutralBNP PARIBAS
02.09.2014Tesco SellSociété Générale Group S.A. (SG)
29.08.2014Tesco UnderperformBernstein Research
29.08.2014Tesco SellSociété Générale Group S.A. (SG)
01.08.2014Tesco UnderperformBernstein Research
31.07.2014Tesco SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesco plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen in der Gewinnzone -- BaFin beklagt Mängel bei Deutsche Börse-Tochter -- freenet mit starkem Halbjahr -- VW, Bayer, Rivian im Fokus

Geplanter Konzernumbau beflügelt Peloton. Uniper könnte Versorungslage in Europa mit Tauschgeschäft verbessern. Mercedes-Benz kooperiert mit CATL bei Herstellung von E-Auto-Batterien. SAF-HOLLAND kommt bei Haldex-Übernahme voran. Jungheinrich schlägt Erwartungen. Knorr-Bremse macht deutlich weniger Nettogewinn.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln