27.04.2021 15:35

General Electric-Aktie gibt ab: GE schreibt wegen Sonderposten rote Zahlen

Prognose bekräftigt: General Electric-Aktie gibt ab: GE schreibt wegen Sonderposten rote Zahlen | Nachricht | finanzen.net
Prognose bekräftigt
Folgen
General Electric (GE) hat im ersten Quartal 2021 aufgrund von Restrukturierungsaufwendungen rote Zahlen geschrieben, die Prognose für das Gesamtjahr aber bekräftigt.
Werbung
Wie das US-Industriekonglomerat mitteilte, häufte es unterm Strich einen Verlust von 2,8 Milliarden US-Dollar oder 33 Cent je Aktie an, nachdem vor einem Jahr noch ein Nettogewinn von 6,16 Milliarden Dollar bzw 70 Cent je Aktie zu Buche stand. Darin enthalten ist eine außerordentliche Belastung in Höhe von 2,9 Milliarden Dollar im Zusammenhang mit dem geplanten Verkauf des Flugzeug-Leasing-Geschäfts von GE Capital.

Bereinigt um Sonderfaktoren übertraf GE mit einem Gewinn von 3 Cent je Aktie den Factset-Konsens, der auf einen Cent je Aktie gelautet hatte. Der Umsatz ging um 12 Prozent auf 17,12 Milliarden Dollar zurück, und fiel damit schlechter aus, als Analysten mit im Mittel 17,59 Milliarden Dollar erwartet hatten. Im Industriegeschäft verbrannte GE im Auftaktquartal mit 845 Millionen Dollar zwar immer noch Geld, aber deutlich weniger als im entsprechenden Vorjahresquartal mit damals 2,2 Milliarden Dollar.

Im Gesamtjahr 2021 rechnet GE unverändert mit einem bereinigten Gewinn je Aktie von 15 bis 25 Cent je Aktie und einem freien Cashflow im Industriegeschäft von 2,5 bis 4,5 Milliarden Dollar.

Für die General Electric-Aktie geht es im frühen NYSE-Handel um 2,10 Prozent auf 13,29 US-Dollar runter.

DJG/DJN/brb/mgo

(END) NEW YORK (Dow Jones)

Bildquellen: Carsten Reisinger / Shutterstock.com

Nachrichten zu General Electric Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu General Electric Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.03.2021General Electric buyGoldman Sachs Group Inc.
11.03.2021General Electric buyGoldman Sachs Group Inc.
08.03.2021General Electric NeutralCredit Suisse Group
26.01.2021General Electric NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.03.2020General Electric NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.03.2021General Electric buyGoldman Sachs Group Inc.
11.03.2021General Electric buyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2019General Electric OutperformRBC Capital Markets
08.10.2019General Electric OutperformRBC Capital Markets
14.03.2019General Electric OutperformRBC Capital Markets
08.03.2021General Electric NeutralCredit Suisse Group
26.01.2021General Electric NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.03.2020General Electric NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.12.2019General Electric NeutralCredit Suisse Group
08.03.2019General Electric NeutralCredit Suisse Group
07.10.2019General Electric UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.04.2019General Electric UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.11.2018General Electric UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2018General Electric UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.10.2018General Electric UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für General Electric Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt im Plus -- DAX geht fester in den Feierabend -- Hertz bestellt 100.000 Teslas -- ifo-Index sinkt -- Finanzinvestoren wollen zooplus gemeinsam übernehmen -- BASF, Deutsche Bank im Fokus

Wachstum von Michelin schwächt sich ab. Moderna: Corona-Impfung bei Kindern mit 'robuster Wirkung'. Microsoft warnt vor weiteren Hackerangriffen. Daimler Truck erhält Straßenzulassung für Brennstoffzellen-Lkw. PayPal: Verfolgen derzeit nicht den Kauf von Pinterest. FUCHS PETROLUB-Aufsichtsratschef Bock gibt 2022 sein Amt auf. Italien blockiert offenbar Verisem-Übernahme durch Syngenta.

Umfrage

Würden Sie eine verpflichtende Corona-Impfung gutheißen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln