finanzen.net
19.06.2018 14:47
Bewerten
(0)

QIX Dividenden Europa: Starke Versicherungsgeschäfte und Rendite von 6,3% machen Sampo zu einem einzigartigem Dividendentitel

QIX aktuell: QIX Dividenden Europa: Starke Versicherungsgeschäfte und Rendite von 6,3% machen Sampo zu einem einzigartigem Dividendentitel | Nachricht | finanzen.net
QIX aktuell
DRUCKEN
Mit einer beeindruckenden Stärke reagiert heute der QIX Dividenden Europa Index auf die Angst vor einem weltweiten Handelskrieg.
Dabei liegt der Index am Nachmittag nur leicht mit 0,5% Prozent im Minus bei 9.930 Punkten. Sampo rechnet nach 2017er Rekordwerten für das laufende Geschäftsjahr erneut mit robusten Zahlen der Versicherungssparte. Sanofi plant mit Evotec im neuen Joint Venture vor allem nach Medikamenten gegen Infektionskrankheiten zu forschen.

Im Dividenden-Index zeigt sich heute die Aktie von Sampo relativ robust und befindet sich dabei nur leicht im Minus bei 41,35 Euro. Die finnische Finanzholding hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Beteiligungen in den skandinavischen Ländern aufgebaut, und ist so zu einem regionalen Finanzriesen herangewachsen. Zum Jahresauftakt konnte Sampo dabei trotz herausfordernder Märkte solide Versicherungsgeschäfte vermelden. Von Januar bis März legte der operative Gewinn des Unternehmens gegenüber dem Vorjahr um insgesamt 4 Prozent auf rund 445 Mio. Euro zu. Unsere Versicherungssparten entwickelten sich weitgehend positiv, verbunden mit starken versicherungstechnischen Ergebnissen in allen Bereichen, kommentierte der Vorstand die Zahlen. Allerdings sei das Marktumfeld im 1.Quartal äußerst schwierig gewesen, fügte er hinzu. Vor allem der fallende Kurs der Schwedischen Krone machte Sampo hierbei zu schaffen. Außerordentlich erfreulich verliefen aber die Geschäfte bei der Schwedischen Versicherungstochter If. Hier konnte das Unternehmen einen Anstieg beim Vorsteuergewinn von 180 Mio. auf 190 Mio. Euro verbuchen. Aufgrund der erstmaligen Bilanzierung der Tochter Topdanmark im vergangenen Oktober, konnte sie ebenfalls ein Vorsteuerergebnis von 60 Mio. Euro zur Geschäftsentwicklung beitragen. Der Gewinn aus Sampo`s Beteiligung an der größten skandinavischen Bank Nordea ging hingegen leicht von 171 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf 165 Mio. Euro zurück. Auch die Solvabilitätsquote der Versicherungsholding lag mit 145,7 rund 13 Prozent unter den Vorjahreswert. Nach den 2017er Rekordergebnissen prognostizierte das Management bis zum Jahresende durchweg robuste Ergebnisse im Versicherungsgeschäft. Jedoch bleibe das Niedrigzinsumfeld dem Unternehmen zufolge für das Kapitalanlagegeschäft weiterhin schwierig.

In Anbetracht der zuletzt auf 2,60 Euro angehobenen Dividende bietet die Sampo-Aktie inzwischen eine mehr als überdurchschnittlich hohe Rendite von 6,3 Prozent. Aber nicht nur die hohe Kapitalrendite sondern auch die Kontinuität der Versicherungsholding ist überzeugend. So hat das Management die Gewinnausschüttung seit dem Jahr 2009 kontinuierlich von 1,00 Euro auf nun 2,60 Euro je Aktie erhöht und damit mehr als verdoppelt. Dementsprechend kamen dabei aber auch die Aktionäre in den Genuss einer äußerst attraktiven Rendite. Allein in den letzten 5 Jahren betrug sie 5,4 Prozent. Finanziert wurde Sampo`s beeindruckende Dividendenentwicklung zudem vor allem durch stetig steigende Gewinne.

Der QIX Dividenden Europa ist ein Aktien-Index, der gezielt auf stabile und zuverlässige Dividendenzahler in Europa setzt. In den Index werden 25 europäische Aktien aufgenommen, die sich nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk dafür qualifizieren. Neben einer hohen Dividendenrendite berücksichtigt das Regelwerk dabei fundamentale Kriterien wie Dividendenkontinuität, Dividendenwachstum oder Gewinnwachstum. Auch technische Aspekte wie stabile Kursverläufe mit niedriger Volatilität fließen in das Ranking mit ein.

Nur leichte Abgaben gegenüber dem Vortag verzeichnet heute im Dividenden-Index auch die Sanofi-Aktie. Aktuell notiert sie somit bei 67,70 Euro. Der französische Pharmakonzern und das Biotechnologie-Unternehmen Evotec bringen ihr seit längerem geplantes Gemeinschaftsunternehmen an den Start. Beide Konzerne hätten nun eine verbindliche Vereinbarung unterzeichnet, teilte Evotec am Montag mit. In dem Joint Venture soll vornehmlich nach Medikamenten gegen Infektionskrankheiten geforscht werden. Über das Zusammenlegen ihrer Forschungsaktivitäten hatten die beiden Firmen bereits seit März verhandelt. Dabei wird Sanofi mehr als 10 Forschungsprogramme zur Behandlung von Infektionskrankheiten, die sich noch im frühen Stadium der Entwicklung befinden, an Evotec lizenzieren. Gleichzeitig behält das Pharmaunternehmen aber bestimmte Optionsrechte an der Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung. Zudem erhält Evotec eine Vorabzahlung von 60 Mio. Euro und wird auch langfristig von Sanofi bei der Entwicklung der Projekte finanziell unterstützt. Beide Unternehmen arbeiten bereits bei der Erforschung neuer Krebsmedikamente und im Bereich Diabetes zusammen. Im Bereich Infektionskrankheiten will sich Evotec zunächst weiter auf Antibiotikaresistenzen, Tuberkulose, Malaria und die Entwicklung neuer antiviraler Therapien konzentrieren. Das Biotechnologieunternehmen will zudem Kooperationen mit weiteren Pharmaunternehmen, Stiftungen, akademischen Einrichtungen und staatlichen Stellen eingehen.

Als Dividendenpapier hat sich die Sanofi-Aktie in den vergangenen Geschäftsjahren als ausgesprochen zuverlässig bewiesen. Immerhin hat das Management die Dividende seit 2007 kontinuierlich von 1,75 Euro auf zuletzt 3,03 Euro je Aktie erhöht. Dabei wurde die Gewinnausschüttung allein in den letzten 5 Jahren um gut 9 Prozent gesteigert. Während dieser Zeit lag die Rendite im Schnitt bei 3,8 Prozent. Auch nach dem jüngsten Kursanstieg bietet die Aktie des Pharmakonzern eine grundsolide Dividendenrendite von 4,5 Prozent.

Wenn Sie den QIX Dividenden Europa Index nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Dividenden Europa Index von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Dividenden Europa. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Bildquellen: Traderfox

Nachrichten zu Sampo Plc (A)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sampo Plc (A)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.02.2012Samp a equal-weightMorgan Stanley
10.02.2012Samp a holdSociété Générale Group S.A. (SG)
03.11.2011Samp a holdSociété Générale Group S.A. (SG)
10.05.2011Samp a holdSociété Générale Group S.A. (SG)
10.02.2011Samp a equal-weightMorgan Stanley
14.02.2012Samp a equal-weightMorgan Stanley
10.02.2012Samp a holdSociété Générale Group S.A. (SG)
03.11.2011Samp a holdSociété Générale Group S.A. (SG)
10.05.2011Samp a holdSociété Générale Group S.A. (SG)
10.02.2011Samp a equal-weightMorgan Stanley

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sampo Plc (A) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Minus -- Dow letztendlich fester -- Lufthansa mit Gewinnwarnung für 2019 -- Deutsche Bank plant wohl milliardenschwere Bad Bank -- BASF, Bitcoin, 1&1, United Internet im Fokus

Facebook-Aktie klettert: Anleger schwelgen in Krypto-Euphorie. Siltronic kassiert erneut die Jahresziele. Infineon zapft Kapitalmarkt an für Übernahme von US-Firma Cypress. Chanel-Aktie als Börsenkandidat? Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte wohl genehmigt werden. US-Sanktionen: Huawei erwartet kräftiges Umsatzminus.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Beyond MeatA2N7XQ
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
BASFBASF11
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Allianz840400