10.02.2021 16:54

Société Générale erleidet 2020 ersten Jahresverlust seit Dekaden - Aktie dennoch höher

Rote Zahlen: Société Générale erleidet 2020 ersten Jahresverlust seit Dekaden - Aktie dennoch höher | Nachricht | finanzen.net
Rote Zahlen
Folgen
Die Corona-Krise und der geplante Konzernumbau haben der französischen Großbank Société Générale 2020 den ersten Jahresverlust seit mehr als drei Jahrzehnten eingebrockt.
Werbung
Unter dem Strich stand ein Minus von 258 Millionen Euro nach einem Gewinn von 3,25 Milliarden ein Jahr zuvor, wie das Institut am Mittwoch in Paris mitteilte. Gemäß den Aufzeichnungen der Nachrichtenagentur Bloomberg, die bis ins Jahr 1988 zurückreichen, war dies der erste Jahresverlust in dieser Zeit.

Im vierten Quartal verdiente die Bank jedoch mehr als von Analysten erwartet, und das kam auch am Finanzmarkt gut an. Die Société Générale-Aktie legt an der Börse in Paris am derzeit um 3,65 Prozent auf 18,04 Euro zu. Damit wird das Papier aber immer noch rund 40 Prozent billiger gehandelt als vor einem Jahr, bevor die Corona-Pandemie die Welt und die Finanzmärkte erfasst hatte.

Wie bei anderen Geldhäusern zog auch bei der Société Générale im vergangenen Jahr vor allem eine hohe Risikovorsorge für ausfallgefährdete Kredite infolge der Pandemie das Ergebnis nach unten. Insgesamt legte die Bank dafür bisher 3,3 Milliarden Euro zurück, über zweieinhalb Mal so viel wie im Vorjahr.

Im vierten Quartal fiel die Summe zwar geringer aus als von Analysten erwartet und bescherte dem Institut einen überraschend hohen Nettogewinn. Belastend wirkten sich jedoch Kosten für die geplanten Filialschließungen und den Verkauf der Fondssparte Lyxor aus.

Allerdings sackten die Erträge im Aktien- und Anleihehandel entgegen dem Branchentrend nach unten. Andere Banken hatten hier im vierten Quartal deutlich zugelegt. Auf Jahressicht gingen die gesamten Erträge der Société Générale sogar um mehr als zehn Prozent auf 22 Milliarden Euro zurück. Ihren Aktionären will die Bank trotz des Verlusts eine Dividende von 55 Cent je Aktie zahlen - dies ist die höchstmögliche Summe gemäß der Regulierung durch die Europäische Zentralbank (EZB) aufgrund der Corona-Krise.

Unterdessen will die Société Générale ihr Filialnetz mit dem ihres Ablegers Credit du Nord zusammenlegen. Insgesamt soll die Zahl der Filialen in diesem Zuge bis zum Jahr 2025 von derzeit etwa 2100 auf rund 1500 sinken, wie das Kreditinstitut im Dezember mitgeteilt hatte.

/stw/zb

PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com

Nachrichten zu Société Générale (Societe Generale)

  • Relevant
    5
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Société Générale (Societe Generale)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.04.2021Société Générale (Societe Generale) Sector PerformRBC Capital Markets
19.03.2021Société Générale (Societe Generale) NeutralCredit Suisse Group
16.03.2021Société Générale (Societe Generale) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.02.2021Société Générale (Societe Generale) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2021Société Générale (Societe Generale) buyJefferies & Company Inc.
14.01.2021Société Générale (Societe Generale) buyJefferies & Company Inc.
16.12.2020Société Générale (Societe Generale) buyJefferies & Company Inc.
05.11.2020Société Générale (Societe Generale) buyJefferies & Company Inc.
05.11.2020Société Générale (Societe Generale) buyJefferies & Company Inc.
12.10.2020Société Générale (Societe Generale) buyJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Société Générale (Societe Generale) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX im PLus -- Dow fester -- Sartorius übertrifft Erwartungen -- METRO senkt Ziele -- Netflix verdient mehr als erwartet -- BioNTech, Apple, Daimler, Commerzbank im Fokus

ADVA Optical blickt nach gutem Jahresstart etwas optimistischer auf 2021. Anscheinend Thales und andere Unternehmen an HENSOLDT-Beteiligung interessiert. Weiteres Vorstandsmitglied verlässt anscheinend Beiersdorf. Verizon steigert Umsatz und Gewinn. Bisher 59 Fälle von Hirnthrombosen nach AstraZeneca-Impfung. Deutsche Börse stellt Handel mit Coinbase-Aktie ab Freitag zunächst ein. Continental bekräftigt Ausblick für 2021.

Top-Rankings

In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
In diesen Sportarten verdient man richtig viel Geld
Mit diesen Sportarten kann man reich werden

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die ewige DAX-Liga
Welche Aktien sind von Beginn an im deutschen Leitindex notiert?
James Bond und seine Autos
Welcher Sportwagen gehörte zu welchem Bond-Film?
Die 10 beliebtesten Serien laut IMDb
Diese Serien haben die besten User-Bewertungen.
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Rentendauer in Europa: So viel Zeit hat man, um die Rente zu genießen
Lohnt sich die Rente
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln