07.12.2020 15:57

Société Générale streicht Filialnetz in Frankreich zusammen - Société Générale-Aktie in Rot

Kosten senken: Société Générale streicht Filialnetz in Frankreich zusammen - Société Générale-Aktie in Rot | Nachricht | finanzen.net
Kosten senken
Folgen
Die französische Großbank Société Générale will ihr Filialnetz auf ihrem Heimatmarkt zusammenstreichen und ihre Kosten dadurch kräftig senken.
Werbung
Dazu legt sie die Geschäftsstellen ihrer eigenen Marke mit denen ihres Ablegers Credit du Nord zusammen, wie die Bank am Montag in Paris mitteilte. Insgesamt soll die Zahl der Filialen dadurch bis zum Jahr 2025 von derzeit etwa 2100 auf rund 1500 sinken. Welche Folgen dies für die Arbeitsplätze hat, ließ die Bank zunächst offen und verwies auf bevorstehende Gespräche mit der Arbeitnehmerseite.

Konzernchef Frederic Oudea verspricht sich von der Zusammenlegung jährliche Einsparungen von etwa 450 Millionen Euro. Zunächst kostet der Schritt allerdings viel Geld. Die Bankführung rechnet mit einer Belastung von 700 bis 800 Millionen Euro, die zum größten Teil im kommenden Jahr verbucht werden soll.

Zugleich baut die Konzernspitze verstärkt auf die hauseigene Online-Bank Boursorama. Sie soll die Zahl ihrer Kunden bis zum Jahr 2025 von derzeit gut 2,5 Millionen auf dann 4,5 Millionen ausbauen. Für die Anwerbung neuer Kunden greift das Institut tief in die Tasche und will bis zum Jahr 2023 insgesamt Verluste von 230 Millionen Euro hinnehmen. Für 2025 hat das Management dann allerdings einen Gewinn von etwa 200 Millionen Euro im Auge.

Die Société Générale hat im Zuge der Corona-Pandemie milliardenschwere Verluste eingefahren und bereits den Abbau von 640 Jobs vor allem in der Investmentbank angekündigt.

Mit den Filialschließungen schließt sich die Bank einem europaweiten Trend an, der durch den Boom den Online-Bankings im Zuge der Pandemie noch verstärkt wurde. So hat die Deutsche Bank angekündigt, etwa 100 ihrer gut 500 eigenen Standorte in Deutschland zu schließen. Bei der zum Konzern gehörenden Postbank will das Management in den kommenden beiden Jahren jeweils etwa 50 Standorte aufgeben. Nach jüngsten Zahlen hat die Postbank 800 Filialen.

Die Commerzbank hat rund 200 ihrer Geschäftsstellen, die sie eigentlich erst im Jahr 2023 schließen wollte, schon in diesem Sommer endgültig dichtgemacht. Intern wird dem Vernehmen nach längst über einen noch stärkeren Abbau gesprochen.

Die Aktien der Société Générale verlieren an der EURONEXT in Paris zuletzt 3,32 Prozent auf 17,686 Euro.

/stw/eas/stk

PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: Hadrian / Shutterstock.com

Nachrichten zu Société Générale (Societe Generale)

  • Relevant
    5
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Société Générale (Societe Generale)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.04.2021Société Générale (Societe Generale) Sector PerformRBC Capital Markets
19.03.2021Société Générale (Societe Generale) NeutralCredit Suisse Group
16.03.2021Société Générale (Societe Generale) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.02.2021Société Générale (Societe Generale) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2021Société Générale (Societe Generale) buyJefferies & Company Inc.
14.01.2021Société Générale (Societe Generale) buyJefferies & Company Inc.
16.12.2020Société Générale (Societe Generale) buyJefferies & Company Inc.
05.11.2020Société Générale (Societe Generale) buyJefferies & Company Inc.
05.11.2020Société Générale (Societe Generale) buyJefferies & Company Inc.
12.10.2020Société Générale (Societe Generale) buyJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Société Générale (Societe Generale) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX im PLus -- Dow fester -- Sartorius übertrifft Erwartungen -- METRO senkt Ziele -- Netflix verdient mehr als erwartet -- BioNTech, Apple, Daimler, Commerzbank im Fokus

ADVA Optical blickt nach gutem Jahresstart etwas optimistischer auf 2021. Anscheinend Thales und andere Unternehmen an HENSOLDT-Beteiligung interessiert. Weiteres Vorstandsmitglied verlässt anscheinend Beiersdorf. Verizon steigert Umsatz und Gewinn. Bisher 59 Fälle von Hirnthrombosen nach AstraZeneca-Impfung. Deutsche Börse stellt Handel mit Coinbase-Aktie ab Freitag zunächst ein. Continental bekräftigt Ausblick für 2021.

Top-Rankings

In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
In diesen Sportarten verdient man richtig viel Geld
Mit diesen Sportarten kann man reich werden

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die ewige DAX-Liga
Welche Aktien sind von Beginn an im deutschen Leitindex notiert?
James Bond und seine Autos
Welcher Sportwagen gehörte zu welchem Bond-Film?
Die 10 beliebtesten Serien laut IMDb
Diese Serien haben die besten User-Bewertungen.
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Rentendauer in Europa: So viel Zeit hat man, um die Rente zu genießen
Lohnt sich die Rente
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln