26.01.2021 20:42

American Express verdient im 4. Quartal mehr als erwartet - AmEx-Aktie verliert

Rückstellungen vor Auflösung: American Express verdient im 4. Quartal mehr als erwartet - AmEx-Aktie verliert | Nachricht | finanzen.net
Rückstellungen vor Auflösung
Folgen
Der Kreditkartenkonzern American Express (AmEx) hat im vierten Quartal weniger verdient und umgesetzt als im Vorjahreszeitraum.
Werbung
Der Nettogewinn ging auf 1,44 Milliarden Dollar zurück, von 1,69 Milliarden im Vorjahresquartal, wie die American Express Co. mitteilte. Je Aktie verdiente der Konzern nur noch 1,76 Dollar, im Jahr zuvor waren es 2,03 Dollar. Analysten hatten allerdings einen noch größeren Gewinnrückgang auf 1,31 Dollar je Anteil erwartet.

Der Konzern konnte - ähnlich wie die Banken, die vor kurzem Zahlen vorgelegt haben - Rückstellungen für potenzielle Kreditausfälle in Höhe von 674 Millionen Dollar auflösen und buchte im Quartal daraus einen Gewinn in Höhe von 111 Millionen Dollar. Im dritten Quartal hatten sich die Rückstellungen auf 665 Millionen Dollar summiert und im vierten Quartal des Vorjahres auf 1,02 Milliarden Dollar.

Der Umsatz nach Abzug von Zinsaufwendungen sank im Schlussquartal 2020 auf 9,35 Milliarden Dollar von 11,37 Milliarden ein Jahr zuvor. Hier hatten Analysten mit 9,34 Milliarden Dollar gerechnet.

"Während wir immer noch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf unser Geschäft sehen, haben sich die Trends im vierten Quartal stetig verbessert", sagte CEO und Chairman Stephen Squeri. Die Ausgaben ohne Reisebezug und für Unterhaltung hätten das zweite Quartal in Folge das Niveau vor der Covid-19-Pandemie übertroffen.

Die AmEx-Aktie verliert im NYSE-Handel zeitweise 3,53 Prozent auf 116,85 US-Dollar.

NEW YORK (Dow Jones)

Bildquellen: Gordon Bell / Shutterstock.com

Nachrichten zu American Express Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu American Express Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.07.2019American Express BuyDeutsche Bank AG
25.04.2019American Express overweightMorgan Stanley
19.10.2018American Express Market PerformBMO Capital Markets
12.02.2018American Express buyNomura
11.01.2018American Express Equal WeightBarclays Capital
08.07.2019American Express BuyDeutsche Bank AG
25.04.2019American Express overweightMorgan Stanley
19.10.2018American Express Market PerformBMO Capital Markets
12.02.2018American Express buyNomura
03.01.2018American Express BuyDeutsche Bank AG
11.01.2018American Express Equal WeightBarclays Capital
27.04.2017American Express NeutralInstinet
21.04.2017American Express NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.04.2016American Express NeutralD.A. Davidson & Co.
11.03.2016American Express Equal WeightBarclays Capital
22.01.2016American Express UnderperformOppenheimer & Co. Inc.
22.01.2016American Express UnderperformRBC Capital Markets
26.10.2015American Express SellUBS AG
17.04.2015American Express UnderperformRBC Capital Markets
07.04.2015American Express UnderperformOppenheimer & Co. Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für American Express Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln