Auf keinen Fall langweilig - Ein Kapitalmarktausblick auf 2022 | Jetzt im Magazin lesen | Allvest powered by Allianz-w-
03.12.2021 17:40

DAX zwischen Virusangst und Schnäppchenhoffnung: Leitindex scheitert mit neuem Erholungsversuch

Schwankungen bleiben: DAX zwischen Virusangst und Schnäppchenhoffnung: Leitindex scheitert mit neuem Erholungsversuch | Nachricht | finanzen.net
Schwankungen bleiben
Folgen
Der deutsche Leitindex leitete am Freitag zunächst einen Erholungsversuch ein, der nicht nachhaltig war.
Werbung
Der DAX zeigte sich zum Handelsstart am Freitag im Vortagesvergleich deutlich erholt. Der Erstkurs wurde bei 15.422,90 Punkten markiert - 1,00 Prozent über dem Schlusskurs vom Donnerstag. Nach US-Jobdaten ging es jedoch abwärts - zuletzt um 0,61 Prozent auf 15.169,98 Zähler. Anleger schwankten weiter zwischen der Virusangst und der täglichen Verlockung, gefallene Kurse zum Einstieg zu nutzen. Angesichts der Unsicherheit durch Omikron verglich Marktbeobachter Michael Hewson vom Broker CMC Markets die vergangenen Tage mit einer Achterbahnfahrt der Kurse und Gefühle. Die Experten der Landesbank Helaba sahen die Gefahr für den DAX noch nicht gebannt. Weiter im Fokus stand für sie der Kampf um die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie.

Der DAX drehte nach Bekanntgabe der US-Arbeitsmarktdaten nach volatilem Verlauf leicht ins Minus. Der Stellenaufbau in den USA im November ist mit 210.000 weit unter der Erwartung von 573.000 geblieben. Auch der Anstieg der Stundenlöhne ist mit 0,26 Prozent gegenüber dem Vormonat unter der Erwartung von 0,40 Prozent geblieben. Allerdings ist die Arbeitslosenquote viel stärker als erwartet gesunken.

Redaktion finanzen.net /dpa-AFX / Dow Jones Newswires

Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Fed-Entscheid: DAX im Minus -- Deutsche Bank mit Milliardengewinn -- Tesla 2021 mit Rekordgewinn -- Software AG, Sartorius, SAP, Moderna, Evergrande, Intel, Samsung im Fokus

Essilor-Aktie kommt für BHP in Stoxx 50. UniCredit und Gewerkschaften vereinbaren freiwilligen Stellenabbau. Facebook unterliegt am BGH im Streit um Klarnamenpflicht. Türkische Notenbank erwartet viel höhere Inflation. Hohes JPMorgan-Kursziel lockt Anleger in RWE. Spotify entfernt Musik von Neil Young. easyJet erwartet starkes Sommergeschäft. STMicro erwartet Umsatzsprung im neuen Jahr.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln