Tarifvertrag gefordert

Just Eat Takeaway.com Aktie in Rot: Lieferando-Fahrer zu neuem Warnstreik aufgerufen

02.05.24 16:46 Uhr

Just Eat Takeaway.com Aktie sinkt: Lieferando-Fahrer streiken - Kunde müssen länger auf Bestellungen warten | finanzen.net

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat beim Lieferdienst Lieferando erneut zu Warnstreiks aufgerufen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

11,77 EUR -0,09 EUR -0,76%

Fahrerinnen und Fahrer hätten am Mittwoch für mehrere Stunden die Arbeit niedergelegt, teilte eine Gewerkschaftssprecherin mit. Ein Sprecher des Lieferdienstes erklärte am Mittwoch auf dpa-Anfrage, Konsumenten könnten weiter bestellen. Es werde mit keinen Einschränkungen gerechnet, weder für die Verbraucher noch für die Restaurant-Partner.

Hintergrund des Ausstands sind die Forderungen der NGG nach einem Tarifvertrag für die Lieferando-Beschäftigten. "Seit über einem Jahr stellt sich Lieferando taub. Gerade nach der hohen Inflation der letzten Jahre ist ein Tarifvertrag mehr als überfällig", teilte NGG-Referatsleiter Mark Baumeister mit. Erst vor wenigen Tagen hatten Lieferando-Beschäftigte vor dem Hauptquartier des niederländischen Konzerns Just Eat Takeaway in Amsterdam demonstriert, zu dem die Marke Lieferando gehört.

Die NGG fordert einen Stundenlohn von mindestens 15 Euro sowie die Zahlung eines 13. Monatsgehalts. Sie will außerdem höhere Zuschläge für Abend-, Sonn- und Feiertagsschichten durchsetzen.

Der Arbeitgeber wiederum verweist darauf, dass die Arbeitsbedingungen bei Lieferando im Branchenvergleich überdurchschnittlich gut seien. Der Stundenlohn liege bei 14 Euro, alle Fahrerinnen und Fahrer seien direkt bei Lieferando angestellt. Es gebe Zuschläge für Arbeiten während der Stoßzeiten sowie weitere Boni und Pauschalen. Viele andere Plattformen arbeiteten hingegen vor allem mit Subunternehmern zusammen, bei denen die Fahrerinnen und Fahrer zu deutlich schlechteren Konditionen angestellt seien.

An der EURONEXT gibt die Just Eat-Aktie zeitweise 1,41 Prozent auf 13,675 Euro ab.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Just Eat Takeaway.com

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Just Eat Takeaway.com

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: rafapress / Shutterstock.com

Nachrichten zu Just Eat Takeaway.com

Analysen zu Just Eat Takeaway.com

DatumRatingAnalyst
26.04.2024Just Eat Takeawaycom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.04.2024Just Eat Takeawaycom Equal WeightBarclays Capital
18.04.2024Just Eat Takeawaycom BuyUBS AG
17.04.2024Just Eat Takeawaycom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.04.2024Just Eat Takeawaycom BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
18.04.2024Just Eat Takeawaycom BuyUBS AG
17.04.2024Just Eat Takeawaycom BuyDeutsche Bank AG
17.04.2024Just Eat Takeawaycom BuyJefferies & Company Inc.
17.04.2024Just Eat Takeawaycom BuyUBS AG
12.04.2024Just Eat Takeawaycom BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
26.04.2024Just Eat Takeawaycom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.04.2024Just Eat Takeawaycom Equal WeightBarclays Capital
17.04.2024Just Eat Takeawaycom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.04.2024Just Eat Takeawaycom Market-PerformBernstein Research
17.04.2024Just Eat Takeawaycom Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
25.11.2022Just Eat Takeawaycom UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2022Just Eat Takeawaycom UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.10.2022Just Eat Takeawaycom UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2022Just Eat Takeawaycom UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.10.2022Just Eat Takeawaycom UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Just Eat Takeaway.com nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"