04.07.2022 22:12

Dekarbonisierung der Transportbranche: Volvo arbeitet an Wasserstoff-Lkws

Transportbranche: Dekarbonisierung der Transportbranche: Volvo arbeitet an Wasserstoff-Lkws | Nachricht | finanzen.net
Transportbranche
Folgen
Volvo Trucks hat damit begonnen, Lkws zu testen, die mit wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen angetrieben werden.
Werbung
• Volvo testet Elektro-Lkws auf Brennstoffzellen-Basis
• Brennstoffzelle generiert 300 kW eigenen Strom
• Vermarktung soll noch vor 2030 beginnen


Dritte CO2-neutrale Option

Wie der schwedische Fahrzeughersteller Volvo in einer Pressemitteilung erklärt, testet das Unternehmen derzeit Lkws, die mit wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen laufen. Bisher beteiligte sich Volvo an der Dekarbonisierung der Transportbranche mittels batteriebetriebener Elektro-Lkws und Fahrzeugen, deren Antrieb über erneuerbare Kraftstoffe wie Biogas erfolgt. Nun soll die nächste und damit dritte CO2-neutrale Option in das Produktportfolio des Unternehmens aufgenommen werden. "Wir beschäftigen uns bereits seit einigen Jahren mit der Entwicklung dieser Technologie und es ist ein tolles Gefühl, die ersten Lkws erfolgreich auf der Teststrecke zu sehen. Das vielseitige Angebot an Elektro-Lkws mit Batterien und anderen mit Brennstoffzellen wird es unseren Kunden ermöglichen, sich gänzlich von CO2-Emissionen zu befreien, unabhängig von den jeweiligen Transportaufgaben", erklärte Roger Alm, Präsident bei Volvo Trucks, in der Pressemitteilung.

Weniger als 15 Minuten Ladezeit

Der Elektro-Lkw auf Brennstoffzellen-Basis soll eine Ladezeit von weniger als 15 Minuten haben und außerdem seinen eigenen Strom erzeugen. Ganze 300 kW Strom sollen die beiden Brennstoffzellen eines Lkw aus dem Wasserstoff im Fahrzeug erzeugen können. Dies führt dazu, dass die Brennstoffzelle nicht durch eine externe Quelle aufgeladen werden muss. Das einzige Nebenprodukt, das dabei abgegeben wird, ist Wasserdampf. Geliefert werden die Brennstoffzellen von cellcentric, einem Joint Venture zwischen der Volvo Group und der Daimler Truck AG. Im Zuge dessen wird cellcentric in Deutschland "eine der größten Produktionsanlagen für die Serienproduktion von Brennstoffzellen in Europa bauen, die speziell für schwere Fahrzeuge entwickelt wurde", so die Pressemitteilung.

"Wir gehen davon aus, dass die Versorgung mit umweltfreundlichem Wasserstoff in den nächsten Jahren deutlich zunehmen wird, da viele Industrien davon abhängig sein werden, um CO2-Emissionen zu reduzieren. Wir können die Dekarbonisierung des Transportbereichs jedoch nicht mehr hinauszögern, denn bereits jetzt sind wir sehr spät dran. Meine klare Botschaft an alle Transportunternehmen lautet also: Schlagen Sie den Weg heute mit Batterieelektrik, Biogas und den anderen verfügbaren Optionen ein. Die Lkw mit Brennstoffzellen werden in wenigen Jahren eine wichtige Ergänzung für längere und schwerere Transporte sein", erklärte Alm weiter.

1.000 Kilometer Reichweite

Die Reichweite und Leistung der Elektro-Lkws auf Brennstoffzellenbasis soll durchaus mit Diesel-Lkws mithalten können. Das Gesamtgewicht kann dabei bis zu 65 Tonnen betragen und die Fahrzeuge erreichen eine Reichweite von bis zu 1.000 Kilometern. In nur wenigen Jahren sollen Kunden der Pilotphase starten können, und mit der Vermarktung soll bereits in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts begonnen werden. "Elektro-Lkws mit wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen eignen sich besonders für lange Strecken und schwere, energieintensive Aufgaben. Sie könnten auch eine Option für Länder sein, in denen die Möglichkeiten zum Laden von Batterien begrenzt sind", so Alm.

E. Schmal/Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Volvo AB (A)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Volvo AB (A)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Volvo Trucks

Nachrichten zu Volvo AB (B)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volvo AB (B)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.07.2022Volvo AB (B) SellUBS AG
20.07.2022Volvo AB (B) BuyDeutsche Bank AG
19.07.2022Volvo AB (B) Sector PerformRBC Capital Markets
19.07.2022Volvo AB (B) BuyGoldman Sachs Group Inc.
19.07.2022Volvo AB (B) Sector PerformRBC Capital Markets
20.07.2022Volvo AB (B) BuyDeutsche Bank AG
19.07.2022Volvo AB (B) BuyGoldman Sachs Group Inc.
19.07.2022Volvo AB (B) BuyJefferies & Company Inc.
08.07.2022Volvo AB (B) BuyDeutsche Bank AG
06.07.2022Volvo AB (B) BuyGoldman Sachs Group Inc.
19.07.2022Volvo AB (B) Sector PerformRBC Capital Markets
19.07.2022Volvo AB (B) Sector PerformRBC Capital Markets
19.07.2022Volvo AB (B) NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.07.2022Volvo AB (B) Sector PerformRBC Capital Markets
08.07.2022Volvo AB (B) NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
26.07.2022Volvo AB (B) SellUBS AG
19.07.2022Volvo AB (B) SellUBS AG
14.07.2022Volvo AB (B) SellUBS AG
23.06.2022Volvo AB (B) SellUBS AG
26.04.2022Volvo AB (B) SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volvo AB (B) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow Jones schließt fester -- DAX beendet Sitzung in Grün -- Delivery Hero bestätigt vorläufige Zahlen -- DWS holt Digitalisierungsexperten von der Deutschen Bank -- GAZPROM, Philips, Bayer im Fokus

EnBW will größten Solarpark im Südwesten bauen. Credit Suisse gibt optimistische Haltung zu globalen Aktienmärkten auf. Entgegen den Prognosen: ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich im August weiter ein. Hauck Aufhäuser Investment Banking belässt VERBIO auf "Buy". RTL baut Streaming-Angebot um Musikbereich aus. Andritz sackt milliardenschweren Auftrag für Zellstoffwerk ein.

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln