13.10.2020 22:16

Citigroup-Aktie mit deutlichen Verlusten: Citigroup verdient mehr als erwartet

Trotz Gewinnrückgangs: Citigroup-Aktie mit deutlichen Verlusten: Citigroup verdient mehr als erwartet | Nachricht | finanzen.net
Trotz Gewinnrückgangs
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 30.11. zusätzlich! -W-

Die Corona-Krise hat der Citigroup auch im dritten Quartal zu schaffen gemacht.
Werbung
Der Gewinnrückgang von gut einem Drittel fiel allerdings nicht so stark aus wie befürchtet.

Die Citigroup verdiente im dritten Quartal 3,2 Milliarden US-Dollar und damit 34 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, was unter anderem höheren Kosten und den niedrigen Zinsen geschuldet war. Im zweiten Quartal hatte die Bank wegen einer massiven Risikovorsorge im Zuge der Corona-Krise allerdings lediglich 1,3 Milliarden verdient.

Der Gewinn je Aktie belief sich im Berichtszeitraum auf 1,40 Dollar. Analysten hatten im Factset-Konsens mit 91 Cent gerechnet. Die Einnahmen sanken um 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 17 Milliarden Dollar. Einem schwächeren Privatkundengeschäft standen höhere Einnahmen in der Unternehmens- und Investmentbank gegenüber. Hier profitierte die Bank von steigenden Erträgen im Anleihen- und Aktienhandel sowie im Investmentbanking.

Zuvor hatte JPMorgan positiv mint einem leichten Gewinnanstieg überrascht. In den nächsten Tagen stehen die Quartalsberichte von Bank of America, Wells Fargo, Goldman Sachs und Morgan Stanley an. Die Anleger hierzulande müssen sich noch bis übernächste Woche gedulden, wenn die Deutsche Bank Zahlen für das dritte Quartal vorlegt.

Anleger der Citigroup zeigten sich vor US-Handelsstart positiv überrascht, es ging nach oben. Nach der Startglocke verlor das an der NYSE notierte Papier jedoch deutlich 4,90 Prozent auf 43,63 Dollar.

NEW YORK (Dow Jones)

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, Radu Bercan / Shutterstock.com

Nachrichten zu Citigroup Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Citigroup Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.07.2020Citigroup OutperformRBC Capital Markets
02.04.2020Citigroup HoldDeutsche Bank AG
08.01.2020Citigroup OutperformRBC Capital Markets
04.04.2019Citigroup buyHSBC
18.01.2019Citigroup OutperformBMO Capital Markets
03.07.2020Citigroup OutperformRBC Capital Markets
08.01.2020Citigroup OutperformRBC Capital Markets
04.04.2019Citigroup buyHSBC
18.01.2019Citigroup OutperformBMO Capital Markets
02.01.2019Citigroup OverweightBarclays Capital
02.04.2020Citigroup HoldDeutsche Bank AG
20.07.2018Citigroup NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2018Citigroup HoldDeutsche Bank AG
13.10.2017Citigroup HoldJefferies & Company Inc.
11.08.2017Citigroup HoldHSBC
11.01.2017Citigroup SellUBS AG
02.11.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
28.07.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
01.02.2010Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
22.10.2009Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Citigroup Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich uneins -- DAX schließt wenig bewegt -- Salesforce wohl interessiert an Slack -- BioNTech-Manager erwartet hohe Kapazitäten für Impfstoff -- Dell, Wirecard, VW im Fokus

Moderna will Corona-Impfstoff schon im Dezember liefern. Daimler droht mit Aus für Elektro-Campus im Stammwerk Untertürkheim. IBM will in Europa anscheinend 10.000 Stellen streichen. BVB-Aktie: Champions-League-Gala von Haaland und Sancho - Hummels-Vertrag verlängert? thyssenkrupp-Aktie steigt nach Kaufempfehlung durch die Deutsche Bank.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln