01.11.2019 16:55

Fitbit-Aktie schnellt hoch: Google übernimmt Fitbit

Übernahmeangebot: Fitbit-Aktie schnellt hoch: Google übernimmt Fitbit | Nachricht | finanzen.net
Übernahmeangebot
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 30.11. zusätzlich! -W-

Bereits zu Beginn der Woche wurde über eine mögliche Übernahme des Fitness-Konzerns Fitbit durch Google spekuliert. Nun haben sich diese Spekulationen bestätigt.
Werbung
Wie Fitbit am Freitag per Pressemitteilung verkündete, wird die Alphabet-Tochter Google LLC den Hersteller von Fitnesstrackern für 7,35 US-Dollar pro Aktie übernehmen. Damit wird Fitbit insgesamt mit 2,1 Milliarden US-Dollar bewertet.

Mit den Ressourcen und der Plattform von Google werde Fitbit schnell Innovationen herausbringen können, erklärte Mitgründer und Chef James Park. Die Daten von Fitbit würden nicht für die Platzierung von Google-Anzeigen verwendet, hieß es. Zugleich gab es kein Versprechen, Daten getrennt zu lagern, wie einst bei der Übernahme des Smarthome-Spezialisten Nest durch Google. Inzwischen wurde Nest komplett in die Hardware-Sparte von Google einverleibt.

Das Geschäft von Fitbit lief zuletzt holperig. Im Markt der Computer-Uhren kann die Firma aus San Francisco nicht mit der Apple Watch mithalten. Bei günstigen Fitness-Bändern, die etwa Schritte und verbrauchte Kalorien zählen, graben dem Branchenpionier chinesische Rivalen wie Xiaomi das Wasser ab. Im zweiten Quartal verbuchte Fitbit einen Verlust von knapp 36 Millionen Dollar bei Umsätzen von 313,6 Millionen Dollar.

Google entwickelt das speziell auf Computer-Uhren ausgerichtete Betriebssystem Wear OS. Es ist vom Android-System abgeleitet, das den Smartphone-Markt dominiert. Bei Computer-Uhren konnte das Android-Lager aber bisher nicht die Apple Watch einholen, obwohl Geräte verschiedener Hersteller auf dem Markt sind.

Am Freitag geht es für die Fitbit-Titel im NYSE-Handel zwischenzeitlich um rund 17 Prozent nach oben. Die Papiere der Google-Mutter Alphabet notieren derweil knapp im Plus.

Redaktion finanzen.net und dpa-AFX

Bildquellen: JOE KLAMAR/AFP/Getty Images, Faiz Zaki / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alphabet A (ex Google)

  • Relevant
    8
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alphabet A (ex Google)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.10.2020Alphabet A (ex Google) overweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2020Alphabet A (ex Google) OutperformRBC Capital Markets
30.10.2020Alphabet A (ex Google) Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Alphabet A (ex Google) OutperformCredit Suisse Group
22.10.2020Alphabet A (ex Google) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Alphabet A (ex Google) overweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2020Alphabet A (ex Google) OutperformRBC Capital Markets
30.10.2020Alphabet A (ex Google) Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Alphabet A (ex Google) OutperformCredit Suisse Group
22.10.2020Alphabet A (ex Google) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
02.11.2018Alphabet A (ex Google) neutralJMP Securities LLC
12.10.2018Alphabet A (ex Google) HoldPivotal Research Group
26.09.2018Alphabet A (ex Google) HoldMorningstar
24.07.2018Alphabet A (ex Google) HoldMorningstar
24.07.2018Alphabet A (ex Google) HoldCanaccord Adams
15.05.2019Alphabet A (ex Google) verkaufenCredit Suisse Group
24.11.2008Google sellMerriman Curhan Ford & Co
19.11.2008Google ausgestopptNasd@q Inside
16.03.2007Google Bär der WocheDer Aktionärsbrief
08.03.2006Google im intakten AbwärtstrendDer Aktionär

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alphabet A (ex Google) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt fester -- DAX letztlich im Minus -- AstraZeneca mit positiven Impfstoffdaten -- Übernahmefantasie treibt Bilfinger-Aktie an -- BioNTech, Merck & Co, HelloFresh, ARYZTA im Fokus

DEUTZ warnt vor langsamerer Erholung. WACKER stellt Corona-Impfstoffkandidaten für CureVac her. RTL-Tochter für News startet im Februar - Chefredakteurin Koch geht. JPMorgan hebt Ziel für Netflix auf 628 Dollar. Roche & Regeneron: Notfallzulassung für Antikörper-Cocktail zur COVID-Behandlung. BASF, Shell, OMV & Co: US-Regierung erhöht Sanktionsdruck auf Firmen bei Nord Stream 2. Mitarbeiter der KfW-Tochterbank Ipex handelten mit Wirecard-Aktien.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln