15.10.2021 15:51

Drägerwerk-Aktie schwächelt: Drägerwerk hält trotz schwachem Quartal an Jahresausblick fest

Umsatz gesunken: Drägerwerk-Aktie schwächelt: Drägerwerk hält trotz schwachem Quartal an Jahresausblick fest | Nachricht | finanzen.net
Umsatz gesunken
Folgen
Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Konzern Drägerwerk hat nach dem coronabedingten Rekordjahr 2020 im Sommer einen deutlichen Geschäftsrückgang hinnehmen müssen.
Werbung
Dennoch hält der Vorstand um Stefan Dräger an seinen Jahreszielen fest, wie der im SDAX gelistete Konzern am Donnerstagabend in Lübeck mitteilte. So erwartet das Management für 2021 weiterhin einen währungsbereinigten Umsatzrückgang um bis zu sechs Prozent. Die pandemiebedingte Nachfrage dürfte sich normalisieren. Dräger rechne daher "nicht mit einer vergleichbaren Nachfrage im kommenden Jahr", hieß es zudem mit Blick auf 2022.

Im dritten Quartal sackte der Umsatz des Konzerns im Vergleich zum Vorjahreszeitraum währungsbereinigt um fast zwölf Prozent auf 770 Millionen Euro nach unten. Der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) fiel um fast zwei Drittel auf 48 Millionen Euro. Ursächlich hierfür sei der geringere Umsatz im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und die geringere Bruttomarge, hieß es. Diese sank von 48,2 auf rund 46,9 Prozent. Zudem hätten höhere Funktionskosten das Ergebnis belastet.

Der Auftragseingang lag den Angaben zufolge bei 760 Millionen Euro. Durch die Knappheit elektronischer Komponenten sei das Risiko in der Lieferkette gestiegen.

Im vergangenen Jahr hatte die Corona-Pandemie die Nachfrage nach Beatmungsgeräten und Atemschutzmasken weltweit in die Höhe schießen lassen. Dem Drägerwerk-Konzern brachte dies das stärkste Geschäft in seiner Geschichte ein. Der Umsatz stieg um mehr als ein Fünftel auf den Rekordwert von 3,4 Milliarden Euro. Davon blieben fast 397 Millionen Euro als operativer Gewinn beim Unternehmen hängen.

Für 2021 rechnet Drägerwerk weiterhin mit einem währungsbereinigten Umsatzrückgang zwischen zwei und sechs Prozent. Davon dürften acht bis elf Prozent als operativer Gewinn beim Unternehmen hängen bleiben. 2020 hatte diese Marge 11,6 Prozent erreicht.

An der Börse wurden die Nachrichten zunächst positiv aufgenommen und der Kurs der Dräger-Vorzugsaktie legte am Freitag zunächst zu. Inzwischen haben sich jedoch die Verkäufer eingefunden und lassen den Aktienkurs um 1,78 Prozent auf 68,95 Euro nachgeben.

LÜBECK (dpa-AFX)

Bildquellen: Drägerwerk

Nachrichten zu Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2021Drägerwerk KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.11.2021Drägerwerk HoldWarburg Research
24.11.2021Drägerwerk VerkaufenDZ BANK
24.11.2021Drägerwerk HoldKepler Cheuvreux
24.11.2021Drägerwerk HoldWarburg Research
25.11.2021Drägerwerk KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.09.2021Drägerwerk KaufenDZ BANK
05.08.2021Drägerwerk KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.07.2021Drägerwerk BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.07.2021Drägerwerk KaufenDZ BANK
25.11.2021Drägerwerk HoldWarburg Research
24.11.2021Drägerwerk HoldKepler Cheuvreux
24.11.2021Drägerwerk HoldWarburg Research
01.11.2021Drägerwerk HoldWarburg Research
15.10.2021Drägerwerk HoldWarburg Research
24.11.2021Drägerwerk VerkaufenDZ BANK
15.01.2021Drägerwerk VerkaufenIndependent Research GmbH
25.11.2020Drägerwerk VerkaufenIndependent Research GmbH
20.04.2020Drägerwerk VerkaufenIndependent Research GmbH
09.04.2020Drägerwerk verkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX kräftig im Plus -- US-Börsen grün -- Behörde verbietet Delivery Hero Saudi-Arabien-Zukauf -- Saint-Gobain will GCP Applied Technologies übernehmen -- Tesla, Telekom, Airbus, Deutsche Bank im Fokus

AstraZeneca erwägt womöglich Börsengang der Impfstoffsparte. Bewegung im Ringen um italienischen Telekomkonzern TIM - Gegenwind für KKR. Allianz erwirbt Anteil an Offshore-Windpark von BASF. Aufregung nach spektakulärem Bundesliga-Gipfel zwischen FC Bayern und BVB. Deutsche Wohnen kommt für zooplus in MDAX - Auch Änderungen in SDAX und TecDAX.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln