30.03.2020 10:29

Corona-Krise: Ceconomy beantragt staatliche Finanzhilfen - Aktie mit Verlusten

Verhandlungen mit KfW: Corona-Krise: Ceconomy beantragt staatliche Finanzhilfen - Aktie mit Verlusten | Nachricht | finanzen.net
Verhandlungen mit KfW
Folgen
Der Elektronikeinzelhändler Ceconomy will wegen der Einbußen in der Corona-Krise Finanzhilfen bei der staatlichen Förderbank KfW beantragen.
Werbung
Derzeit ergreife das SDAX-Unternehmen alle notwendigen Maßnahmen, das Geschäft abzusichern und die Auswirkungen der Pandemie abzumildern, teilte eine Sprecherin der Düsseldorfer Konzernmutter von Media Markt und Saturn am Sonntag auf Anfrage mit. Zu den Maßnahmen gehörten auch Kostensenkungen und das Aussetzen von Investitionen. "Es ist derzeit jedoch völlig unklar, wie lange die Phase bis zur Wiederaufnahme unserer normalen Geschäftstätigkeit dauern wird", hieß es. "Daher haben wir uns entschieden, zusätzlich eine KfW-Finanzierung zu beantragen."

Filialen der Elektronikketten Media Markt und Saturn sind wegen der Pandemie quer durch Europa geschlossen. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte am Samstag berichtet, Ceconomy spreche sowohl mit den Hausbanken als auch der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) über ein Finanzierungspaket in Höhe von rund 2 Milliarden Euro und berief sich dabei auf mit der Sache vertraute Personen. Die Höhe möglicher Finanzhilfen wollte die Sprecherin nicht kommentieren.

Das Unternehmen hatte bereits Mitte März seine Ziele für das laufende Geschäftsjahr 2019/20 (Ende September) wegen wegbrechender Geschäfte kassiert. Die Auswirkungen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus seien trotz getroffener Maßnahmen nicht zuverlässig vorhersagbar. Media Markt und Saturn mussten alle Läden in Österreich, der Schweiz, Belgien, Italien, Spanien, Polen, Luxemburg sowie Deutschland vorerst schließen.

Ceconomy-Aktien drohen auf neues Tief zu fallen

Aktien von Ceconomy drohen am Montag auf einen neuen Tiefstand zu rutschen. Anleger reagierten mit Aktienverkäufen auf die Nachricht vom Wochenende, dass der Elektronikhändler über staatliche Hilfen verhandelt. Mit einem Minus von zeitweise 6,4 Prozent auf 1,855 Euro lagen die Papiere im XETRA-Handel nur noch knapp über dem Tiefstand von vor einer Wochen bei 1,685 Euro.

Einem Händler zufolge dürfte der Großteil der Media-Markt- und Saturn-Filialen wegen der Pandemie des Coronavirus derzeit geschlossen sein. Die Aussetzung der Mietzahlungen dürfte derweil einen Großteil dieser monatlichen Kosten zunächst einsparen. Ein anderer Händler merkte an, Ceconomy habe den Online-Handel viel zu spät forciert - und müsse nun die Rechnung dafür zahlen.

/men/fba

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Bildquellen: Piotr Swat / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ceconomy St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Ceconomy St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.08.2021Ceconomy St BuyKepler Cheuvreux
12.08.2021Ceconomy St BuyBaader Bank
19.07.2021Ceconomy St BuyBaader Bank
09.07.2021Ceconomy St BuyBaader Bank
09.07.2021Ceconomy St BuyKepler Cheuvreux
13.08.2021Ceconomy St BuyKepler Cheuvreux
12.08.2021Ceconomy St BuyBaader Bank
19.07.2021Ceconomy St BuyBaader Bank
09.07.2021Ceconomy St BuyBaader Bank
09.07.2021Ceconomy St BuyKepler Cheuvreux
21.06.2021Ceconomy St HoldWarburg Research
12.05.2021Ceconomy St HoldWarburg Research
15.02.2021Ceconomy St HaltenIndependent Research GmbH
10.02.2021Ceconomy St HaltenIndependent Research GmbH
21.01.2021Ceconomy St HaltenIndependent Research GmbH
12.05.2021Ceconomy St UnderweightBarclays Capital
10.02.2021Ceconomy St UnderweightBarclays Capital
09.02.2021Ceconomy St UnderweightBarclays Capital
17.12.2020Ceconomy St UnderweightBarclays Capital
26.11.2020Ceconomy St UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Ceconomy St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Das Motto "so wenig wie möglich, so viel wie nötig" kann auch im Trading funktionieren. Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr erfahren Sie, wie Sie mit nur drei Minuten pro Woche eine erfolgreiche Strategie handeln und dabei eine stabile Rendite erwirtschaften.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Evergrande-Aktie mit Kurssprung -- BioNTech/Pfizer-Vakzin: FDA erlaubt Auffrischungsimpfung für Risikogruppen -- HELLA, Deutsche Bank, Lufthansa, Continental, Auto-Aktien im Fokus

Rheinmetall treibt Wasserstoffstrategie weiter voran. RTL und Constantin Film gehen Deal zu TV-Rechten an Kinofilmen ein. Norwegens Notenbank hebt Leitzins erstmals seit Beginn der Pandemie an. EuGH-Gutachten sieht rechtswidrige Thermofenster bei Volkswagen-Autos. Nordex erhält Auftrag aus Polen. Schweizer Notenbank behält rekordtiefen Negativzins bei. AstraZeneca vereinbart Millionendeal für RNA-Technologie.

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln