Warnstreiks

Fraport-Aktie gibt nach: Kein regulärer Passagierverkehr am Montag am Frankfurter Flughafen

23.03.23 15:44 Uhr

Fraport-Aktie gibt nach: Kein regulärer Passagierverkehr am Montag am Frankfurter Flughafen | finanzen.net

Nach der Warnstreikankündigung von Gewerkschaften gibt es am kommenden Montag keinen regulären Passagierverkehr am Frankfurter Flughafen.

Werte in diesem Artikel

"Alle Aufgaben, die einen vollumfänglichen Flugbetrieb ermöglichen", seien aufgrund des Warnstreiks ausgesetzt, teilte die Betreibergesellschaft Fraport am Donnerstag mit. "Fraport bittet Passagiere daher dringend, von einer Anreise zum Flughafen abzusehen." Auch Umsteigeverkehre könnten am größten deutschen Flughafen nicht stattfinden. Fraport zufolge waren an diesem Tag ursprünglich etwa 1170 Starts und Landungen mit insgesamt rund 160 000 Passagieren geplant.

Verdi und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) wollen mit einem großangelegten bundesweiten Warnstreik am Montag große Teile des öffentlichen Verkehrs lahmlegen. Betroffen von dem ganztägigen Warnstreik sind der Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr der Deutschen Bahn sowie weiterer Eisenbahn-Unternehmen. Die Gewerkschaft Verdi ruft zudem in ihrem Organisationsbereich zu Warnstreiks an allen deutschen Verkehrsflughäfen außer Berlin auf sowie im öffentlichen Nahverkehr in sieben Bundesländern. Auch die Autobahngesellschaft und die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung soll bestreikt werden.

Die Warnstreiks an Flughäfen betreffen den Gewerkschaften zufolge einerseits die Verhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes, zum anderen örtliche Verhandlungen für Beschäftigte der Bodenverkehrsdienste sowie die bundesweiten Verhandlungen für die Beschäftigten der Luftsicherheit.

Mit den Aktionen erhöht Verdi den Druck für die am Montag beginnende dritte Verhandlungsrunde mit Bund und Kommunen. Gemeinsam mit dem Beamtenbund dbb fordert die Gewerkschaft für den öffentlichen Dienst 10,5 Prozent und mindestens 500 Euro mehr Lohn. Die Arbeitgeber hatten in der zweiten Verhandlungsrunde Ende Februar ein Angebot vorgelegt. Es umfasst unter anderem eine Entgelterhöhung von insgesamt fünf Prozent in zwei Schritten und Einmalzahlungen in Höhe von insgesamt 2500 Euro.

Die Fraport-Aktie gibt am Donnerstag im XETRA-Handel zeitweise um 0,35 Prozent auf 45,26 Euro nach.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf AIR France-KLM

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf AIR France-KLM

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Lufthansa AG

Analysen zu Lufthansa AG

DatumRatingAnalyst
10.05.2024Lufthansa OverweightBarclays Capital
08.05.2024Lufthansa OverweightBarclays Capital
07.05.2024Lufthansa Market-PerformBernstein Research
02.05.2024Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.05.2024Lufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
10.05.2024Lufthansa OverweightBarclays Capital
08.05.2024Lufthansa OverweightBarclays Capital
30.04.2024Lufthansa BuyUBS AG
17.04.2024Lufthansa BuyUBS AG
16.04.2024Lufthansa KaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
07.05.2024Lufthansa Market-PerformBernstein Research
02.05.2024Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.05.2024Lufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
01.05.2024Lufthansa Market-PerformBernstein Research
30.04.2024Lufthansa Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
01.05.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.04.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.04.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.04.2024Lufthansa UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"