12.07.2022 00:01

TUI-Aktie: Warum des mit dem neuen Kapitän weiter aufwärts geht

Wechsel an der Spitze: TUI-Aktie: Warum des mit dem neuen Kapitän weiter aufwärts geht | Nachricht | finanzen.net
Wechsel an der Spitze
Folgen
Nach fast einer Dekade räumt Friedrich Joussen den Chefposten. Nachfolger Sebastian Ebel will mit guten Buchungszahlen im Rücken die Bilanz stärken.
Werbung
€uro am Sonntag

von Florian Hielscher, Euro am Sonntag

Wechsel an der Spitze von Europas größtem Tourismuskonzern: Vorstandschef Friedrich Joussen macht Platz für Sebastian Ebel, der Anfang Oktober das Ruder übernimmt. Joussen macht von seinem Recht Gebrauch, das Amt vorzeitig Ende September niederzulegen. Diese Möglichkeit wurde ihm im Zuge von Auflagen bei den Corona-Stabilisierungsmaßnahmen eingeräumt.

Mit dem Wechsel geht eine Ära zu Ende: Friedrich Joussen war seit 2012 Mitglied des Vorstands, seit 2013 der Vorsitzende. Er gilt als wichtiger Treiber beim Ausbau der profitablen Segmente Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten sowie der Digitalisierung des Konzerns. Nach fast einem Jahrzehnt an der Spitze sieht der scheidende TUI-Chef nun die Zeit für neue Impulse gekommen: "Als uns die Pandemie im Frühjahr 2020 quasi über Nacht in ein Unternehmen ohne Geschäft verwandelte, galt unsere ganze Aufmerksamkeit einem Ziel: der Rettung der TUI. Das unmittelbare Krisenmanagement, bei dem es darum ging, das weitere Überleben des Konzerns zu sichern, ist inzwischen abgeschlossen. Nachdem die existenzielle Krise nun gemeistert ist, ist die Zeit reif für einen Wechsel an der Spitze der TUI."

Große Urlaubslust

Der bisherige Finanzvorstand Ebel kann seine neue Aufgabe mit Zuversicht angehen. Der Konzern erwartet für die laufende Saison Buchungszahlen nahe dem Vorkrisenniveau. Die Nachfrage vor allem im wichtigsten Markt Deutschland ist hoch.

"Es gibt kaum ein Segment oder ein Ziel, das aktuell nicht nachgefragt wird. Wir holen rasant auf und sind mehr als zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr ein Sommergeschäft sehen, das an 2019 herankommt", so Deutschland-Chef Stefan Baumert. Große Sorgen wegen der aktuellen Turbulenzen an vielen Flughäfen müssen sich Urlauber laut Baumert nicht machen. Trotz dünner Personaldecke werde der Urlaub für die überwiegende Mehrheit reibungslos verlaufen. Der Flugplan der eigenen TUIfly-Maschinen sowie die Planung für zusätzliche Reserveflieger blieben bestehen.

Stärkung der Bilanz

Nach schwierigen Pandemiejahren hatte TUI mehrere Kapitalerhöhungen durchgeführt, um Staatshilfen weiter zu reduzieren. Mit Finanzmann Ebel an der Spitze rücken die Stärkung der Bilanz und ein profitables Wachstum in den Fokus. Umsatzwachstum und verbesserte Effizienz sollen das Betriebsergebnis (Ebit) mittelfristig wieder über das Vorkrisenniveau hieven. Im Halbjahresbericht hatte TUI für das Geschäftsjahr 2022 die Rückkehr zu einem signifikant positiven bereinigten Ebit als Ziel ausgegeben. Den Segen von Joussen hat Ebel jedenfalls: "Die TUI ist bei ihm in sehr guten Händen. Sebastian Ebel wird TUI zurück auf den Wachstumspfad führen."

Unterstützung: Abwärtspotenzial ist inzwischen begrenzt. Kurs notiert bei Unterstützung in Nähe des Allzeittiefs. Trader steigen ein.










___________________________________

Ausgewählte Hebelprodukte auf TUI
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf TUI
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: TUI

Nachrichten zu TUI

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu TUI

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.10.2022TUI Market-PerformBernstein Research
04.10.2022TUI Market-PerformBernstein Research
30.09.2022TUI Market-PerformBernstein Research
30.09.2022TUI SellUBS AG
21.09.2022TUI SellUBS AG
19.02.2020TUI kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.10.2019TUI OutperformBernstein Research
26.09.2019TUI buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.09.2019TUI OutperformBernstein Research
11.08.2017TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
04.10.2022TUI Market-PerformBernstein Research
04.10.2022TUI Market-PerformBernstein Research
30.09.2022TUI Market-PerformBernstein Research
20.09.2022TUI Market-PerformBernstein Research
12.08.2022TUI HoldDeutsche Bank AG
30.09.2022TUI SellUBS AG
21.09.2022TUI SellUBS AG
21.09.2022TUI UnderweightBarclays Capital
20.09.2022TUI UnderperformJefferies & Company Inc.
22.08.2022TUI SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TUI nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Vor US-Arbeitsmarktbericht: DAX etwas schwächer erwartet -- Asiatische Börsen geben nach -- Rechtsstreit um Elon Musks Twitter-Übernahme ausgesetzt -- Tesla, BioNTech im Fokus

Credit Suisse kündigt Rückkauf von Schuldpapieren in Milliardenhöhe an. Intel-Rivale AMD verfehlt Prognose. Schwäche des PC-Markts drückt Samsungs operatives Geschäft. EU-Gipfel berät über Ausweg aus der Energiekrise. adidas stellt Partnerschaft mit Kanye West auf den Prüfstand. VINCI soll erstes Flüssiggasterminal in Deutschland bauen.

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln