13.08.2022 22:43

Neuer Teilzeit-Boss für VW: Startet die Aktie jetzt durch?

Wechsel bei Volkswagen: Neuer Teilzeit-Boss für VW: Startet die Aktie jetzt durch? | Nachricht | finanzen.net
Wechsel bei Volkswagen
Folgen
Der bisherige Chef Herbert Diess geht, Porsche-Chef Oliver Blume übernimmt nun in Doppelfunktion. Er soll VW voranbringen, gleichzeitig wirft die Personalie Fragen zum nahenden Porsche-IPO auf.
Werbung
€uro am Sonntag

von Florian Hielscher, Euro am Sonntag

Der bisherige VW-Chef wurde selbst überrascht, auch die Märkte traf die Nachricht unvorbereitet: Herbert Diess ist ab 1. September nicht mehr Chef bei Deutschlands größtem Autobauer. Von einer "einvernehmlichen" Trennung ist die Rede. Doch dem Vernehmen nach wurde der Wechsel von den Eigentümerfamilien Porsche und Piëch angestoßen. Der Chef-Abgang sorgt unter Anlegern für Verunsicherung, die VW-Aktie verlor.

Diess galt als wichtiger Treiber, hatte das Produktportfolio der Wolfsburger neu strukturiert und die Ausrichtung hin zur Elektromobilität maßgeblich vorangetrieben. Dabei ging er auch mal auf Konfrontation, konnte zudem die Probleme bei der Software-Sparte Cariad nicht lösen. Der US-Investmentbank Jefferies zufolge ist Volkswagen bei Absatz und Software-Implementierung ins Hintertreffen geraten, die Strategie bleibe kapitalintensiv. Neue Impulse sollen jetzt her.

Die Konzernspitze übernimmt Oliver Blume, aktuell Chef bei VWs Sportwagentochter Porsche. Mutter- und Tochterkonzern leitet er künftig in Personalunion. Der Start war schon mal holprig, der angeblich enge Kontakt zu Finanzminister Christian Lindner sorgte für Negativ-Schlagzeilen. In dem Austausch soll es um die weiterhin erlaubte Verwendung von E-Fuels, synthetische Kraftstoffe, gegangen sein. Eine Absprache oder Einflussnahme zwischen FDP und Porsche-Chef dementierten beide Seiten.

Unabhängig davon kommen auf den designierten VW-Chef große Herausforderungen zu. VW tut sich im US-Markt schwer, die Neuauflage von Scout, der Marke für Geländewagen, soll neue Impulse schaffen. Auf der anderen Seite der Welt, in China, büßte man zuletzt Anteile ein. Gründe dafür sind wohl der Chipmangel sowie zu wenig digitale Funktionen, die Kunden im Reich der Mitte schätzen. Mit aufstrebenden Konkurrenten wie BYD oder Nio finden diese heimische Wahlmöglichkeiten vor. Auch bei PowerCo gibt es Baustellen. Die Sparte, die die weltweiten Batterieaktivitäten des Konzerns bündelt, kämpft mit Beschaffungsproblemen: "Die Lieferkette fu¨r unser Gescha¨ft existiert heute einfach noch nicht", gab Finanzvorstand Kai Alexander Mu¨ller jüngst zu. Volkswagen zeigt sich für eine Börsennotierung von PowerCo offen.

Fragen bei Doppelfunktion

Nebenbei muss sich Blume um den eigenen Schritt aufs Börsenparkett kümmern. Sein aktueller Verantwortungsbereich, die Porsche AG, strebt den Börsengang wohl für das vierte Quartal an. Analysten sehen die Doppelfunktion von Blume als Chef von Volkswagen und Porsche durchaus kritisch. Daniel Roeska von Bernstein sagt, die offiziellen Gründe für Porsches Börsengang seien Unabhängigkeit für den Sportwagenhersteller, die Finanzierung von VWs Elektrostrategie sowie das Bestreben, den Wert von Porsche besser hervorzuheben. Die Entscheidung, Blume zum Boss von VW und Porsche zu ernennen, stünde im Widerspruch zu allen drei Begründungen.

Potenzial: Der Wechsel an der Spitze bringt Unsicherheiten, Bewertung und Perspektiven machen VW dagegen aussichtsreich.

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Mehrheitsinhaber der alleinigen Gesellschafterin der Finanzen Verlag GmbH, Herr Bernd Förtsch, der geschäftsführende Chefredakteur, Herr Frank Pöpsel, und der stellv. Chefredakteur, Herr Stephan Bauer, sind unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Volkswagen.










__________________________________

Ausgewählte Hebelprodukte auf BYD Co. Ltd.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BYD Co. Ltd.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: FotograFFF / Shutterstock.com, Gl0ck / Shutterstock.com

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.09.2022Volkswagen (VW) vz OutperformCredit Suisse Group
29.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.09.2022Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
22.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
20.09.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
30.09.2022Volkswagen (VW) vz OutperformCredit Suisse Group
29.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.09.2022Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
22.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
07.09.2022Volkswagen (VW) vz BuyUBS AG
20.09.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
09.09.2022Volkswagen (VW) vz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.09.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
31.08.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
23.08.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
19.09.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
30.08.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
18.08.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
25.07.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
09.05.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Morgen ab 18 Uhr live: Tipps von Trading-Profi Markus Gabel für mehr Logik beim Investieren

Intuition kann an der Börse nicht schaden, aber für den langfristigen Erfolg ist eine rationale Strategie besser. Wie Sie diese entwickeln, erklärt Ihnen Börsenprofi Markus Gabel exklusiv im Online-Seminar.

Werbung

Videos zur Volkswagen (VW) vz. Aktie

mehr
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX vorbörslich im Plus -- Asiens Börsen uneins -- Tesla-Chef Musk muss im Twitter-Streit offenbar nicht aussagen -- Gamesa-Übernahme durch Siemens Energy kommt ins Stocken -- Gaspreisdeckel im Fokus

Tesla-Aktie: Neue US-Regeln für Kraftstoffe könnten Elektroautohersteller antreiben. ESM-Chef Regling: Euro ist gesichert. BVB siegt gegen FC Sevilla - bereit für Bayern. Lufthansa-Tochter Eurowings wird bestreikt. Energiekrise: Frankreich will wohl Strom-Wetterbericht einführen. Fitch stuft Großbritannien mitsamt Bank of England ab. Delivery Hero-Fahrer klagen offenbar über Arbeitsbedingungen.

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln