20.10.2020 23:13

Analyst: Tesla-Aktie könnte bis auf 500 US-Dollar steigen

Weiteres Aufwärtspotenzial: Analyst: Tesla-Aktie könnte bis auf 500 US-Dollar steigen | Nachricht | finanzen.net
Weiteres Aufwärtspotenzial
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Die Tesla-Aktie konnte in diesem Jahr bereits kräftig zulegen - und wenn es nach Todd Gordon geht, ist die Rally noch nicht zu Ende.
Werbung
• Tesla-Aktie könnte bis auf 500 US-Dollar steigen
• Starke Auslieferungszahlen aus Q3 geben Rückenwind
• Eigene Batterieproduktion dürfte als Katalysator wirken


Für die Tesla-Aktie könnte es derzeit wohl besser nicht laufen. Seit Jahresanfang konnte das Papier des US-E-Autobauers um mehr als 400 Prozent zulegen. Allein nach dem 5-zu-1-Aktiensplit, der am 31. August abgeschlossen wurde, konnte das Papier um rund 60 Prozent hinzu gewinnen. Seit Ende September befindet sich die Tesla-Aktie aber eher in einer Seitwärtsbewegung, derzeit notiert sie bei rund 450 US-Dollar. Ein Analyst glaubt allerdings, dass sich die Rally wieder fortsetzen könnte.

Geht die Tesla-Rally weiter

Todd Gordon, Gründer von TradingAnalysis.com äußerte sich jüngst in CNBCs "Trading Nation" optimistisch, dass die Rally bei der Tesla-Aktie weitergehen könnte: "Man kann nur einen absolut erstaunlichen Lauf von der 100-Dollar-Marke sehen, dies ist nach dem Split bis in den 400-Dollar-Bereich und man kann sehen, dass wir angefangen haben, in eine Art Dreieckskonsolidierung zu geraten", so Gordon. "Ein Dreieck ist nichts anderes als niedrigere Höhen, höhere Tiefen. … Wir erreichen einen Entscheidungspunkt, an dem das Diagramm ausbrechen muss und normalerweise in Richtung des Trends bricht, der vor der Konsolidierung stattgefunden hat."

Gordon misst der Tesla-Aktie also zunächst noch weiteres Aufwärtspotenzial bei, bevor Anleger in größerem Maße Gewinne mitnehmen dürften. Gordon sieht noch "Raum für die 500-Dollar-Region".

Rückenwind für Tesla

Unterstützung dürfte die Tesla-Aktie Gordons Meinung nach von mehreren Faktoren erhalten. Bei CNBCs "Trading Nation" nannte er zum Beispiel die Rekordzahl an Auslieferungen im dritten Quartal, welche eine bullische Entwicklung darstellen. Tesla konnte in Q3 139.300 Fahrzeuge an die Kundschaft bringen. Und Tesla-CEO Elon Musk habe in einer E-Mail verkündet in diesem Jahr sogar insgesamt 500.000 Autos ausliefern zu können. Des Weiteren sieht Gordon Chancen in der Expansion nach Europa und der Fokussierung auf die eigene Batterieproduktion, welche Tesla unter anderem mit dem Bau der neuen Gigafactory in Berlin vorantreiben will.

Todd Gordon steht mit seinem bullishen Ausblick für Tesla nicht alleine da. Erst kürzlich hob New Street Research-Analyst Pierre Ferragu sein Tesla-Kursziel kräftig an: von 400 US-Dollar auf 578 US-Dollar.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Frontpage / Shutterstock.com, Sergio Monti Photography / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    3
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
17.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralUBS AG
22.10.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Tesla UnderperformBernstein Research
23.09.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
26.08.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
23.07.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
17.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralUBS AG
22.10.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.10.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Tesla UnderperformBernstein Research
22.10.2020Tesla UnderweightBarclays Capital
22.10.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
05.10.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Aus dem einstigen Nischenmarkt um Gaming und E-Sports ist ein Milliardenmarkt entstanden. Erfahren Sie in unserem Live-Seminar morgen um 18 Uhr, welche Investitionsmöglichkeiten sich für Sie als Anleger ergeben könnten!

Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones verliert -- Minister billigen ESM-Reform -- GlobalWafers will Siltronic übernehmen -- Moderna, Bitcoin, CureVac, Commerzbank, Corestate im Fokus

UniCredit braucht neuen Chef. Facebook will anscheinend Kundendienst-Startup Kustomer für eine Milliarde kaufen. US-Notenbank verlängert einige Corona-Hilfen bis Ende März 2021. Slack-Aktie auf Rekord - Salesforce-Gebot steht angeblich bevor. GM beteiligt sich nicht an Nikola. EU erlaubt Dupixent von Sanofi/Regeneron zur Behandlung von Kindern. Corona-Impfstoffstudie von US-Biopharmakonzern Novavax verzögert sich.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln