Werte im Fokus

Commerzbank-Aktie stabil: Commerzbank verabschiedet sich von X-Kanal

23.02.24 12:38 Uhr

Commerzbank-Aktie stabil: Commerzbank verabschiedet sich von Social Media-Plattform X | finanzen.net

Die Commerzbank verabschiedet sich von der Nachrichtenplattform X.

Werte in diesem Artikel
Aktien

12,83 EUR -0,06 EUR -0,43%

14,58 EUR -0,09 EUR -0,59%

Der Kanal habe sich verändert und passe damit nicht mehr zu den Werten der Bank, teilte der DAX-Konzern in einem letzten Beitrag auf ihrem Profil bei X mit. Damit reiht sich die Commerzbank in eine wachsende Liste von Unternehmen ein, die ihre Aktivitäten in dem sozialen Netzwerk überprüfen, nachdem mehrere Unternehmen ihre Werbung wegen umstrittener Äußerungen des Eigentümers Elon Musk zurückgezogen hatten.

"Ab sofort wird dieses Profil nur noch als Archiv weitergeführt. Aktive Inhalte posten wir hier keine mehr", schrieb die Bank und beendete den Post mit dem Hashtag #goodbyeX.

Im vergangenen Jahr hatten mehrere Unternehmen, darunter Apple, Walt Disney und Warner Bros. Discovery ihre Werbung auf X eingestellt, nachdem Musk auf seinem Account kontroverse Kommentare gepostet hatte.

X reagierte nicht sofort auf eine Bitte um Stellungnahme.

Die Deutsche Bank wollte sich nicht dazu äußern, ob sie ebenfalls plant, die Plattform zu verlassen. Der letzte Beitrag auf dem Hauptprofil der Deutschen Bank stammt vom Oktober.

Ein Sprecher der Commerzbank sagte, die Bank erwäge die Nutzung von Threads, der Microblogging-App, die Mark Zuckerbergs Meta Platforms im vergangenen Jahr auf den Markt gebracht hat.

Threads verzeichnete seit seinem Start im Juli in weniger als 24 Stunden mehr als 30 Millionen Nutzer. Zuckerberg sagte im Oktober, dass Threads "knapp 100 Millionen monatlich aktive" Nutzer habe, und fügte hinzu, dass er glaube, dass es in ein paar Jahren bis zu 1 Milliarde Nutzer erreichen könne.

Im XETRA-Handel am Freitag gibt die Commerzbank-Aktie zeitweise um winzige 0,05 Prozent auf 10,70 Euro nach.

DJG/DJN/sha/kla

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Commerzbank

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Commerzbank

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Bocman1973 / Shutterstock.com, 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

Analysen zu Deutsche Bank AG

DatumRatingAnalyst
12.04.2024Deutsche Bank BuyUBS AG
12.04.2024Deutsche Bank BuyGoldman Sachs Group Inc.
04.04.2024Deutsche Bank OutperformRBC Capital Markets
03.04.2024Deutsche Bank KaufenDZ BANK
03.04.2024Deutsche Bank OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
12.04.2024Deutsche Bank BuyUBS AG
12.04.2024Deutsche Bank BuyGoldman Sachs Group Inc.
04.04.2024Deutsche Bank OutperformRBC Capital Markets
03.04.2024Deutsche Bank KaufenDZ BANK
03.04.2024Deutsche Bank OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
02.02.2024Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
01.02.2024Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
19.01.2024Deutsche Bank HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.01.2024Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
27.11.2023Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
27.07.2023Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
04.07.2023Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
28.04.2023Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
03.02.2023Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
06.01.2023Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"