05.03.2021 22:48

Konkurrenz für Tesla: Steigt jetzt auch Xiaomi in die E-Auto-Produktion ein?

Xiaomi Car in Planung?: Konkurrenz für Tesla: Steigt jetzt auch Xiaomi in die E-Auto-Produktion ein? | Nachricht | finanzen.net
Xiaomi Car in Planung?
Folgen
Der E-Auto-Markt zieht immer mehr Tech-Konzerne an. Laut chinesischen Medienberichten soll nun auch Xiaomi die Produktion eines eigenen Elektroautos planen.
Werbung
• Medienbericht über eigenes E-Auto von Xiaomi
• Xiaomi beobachtet Markt für E-Fahrzeuge
• Marktpotential weckt Begehrlichkeiten

Der vor allem für seine Smartphones bekannte Xiaomi-Konzern hat sein Angebot über die Jahre erweitert und ist in den Markt für Haushaltselektronik aber auch für Elektro-Fahrzeuge eingestiegen. Seine E-Scooter und E-Bike sind nun schon einige Jahre auf dem Markt. Doch wie das chinesische Magazin "Late Post" unter Berufung auf Insider berichtet, soll Xiaomi bereits seit längerem auch ein E-Auto planen.

Xiaomi dementiert E-Auto-Gerüchte

Bereits 2018 habe Xiaomi das Projekt "Mi Car" gestartet, um die Realisierbarkeit einer Elektroauto-Produktion zu untersuchen. Inzwischen seien bereits mehrere Patente angemeldet worden. Nach Angeben von "Late Post" wurde nun "nach jahrelanger Überlegung" beschlossen, dass das "Mi Car"-Projekt in naher Zukunft unter der Leitung von Firmengründer und CEO Lei Jun realisiert werden soll. Allerding wurde auch darauf hingewiesen, dass sich die Pläne noch in einem frühen Stadium befinden und sie deshalb geändert werden könnten.

Xiaomi hat diesen Bericht aber inzwischen dementiert. Zwar stimme es, dass man die Entwicklungen in der E-Fahrzeug-Branche genau beobachte, jedoch gebe es kein offizielles E-Auto-Projekt und es sei auch keine entsprechende Entscheidung getroffen worden.

Interessanter Markt

In jüngster Zeit haben einige asiatische Tech-Konzerne angekündigt, ins Auto-Geschäft einzusteigen. Allein im Januar haben Baidu und Foxconn ihr Interesse an diesem Markt bekundet.

Heiß spekuliert wird derzeit auch darüber, ob der US-Techriese Apple ein eigenes iCar auf den Markt bringen wird. Doch bisher ist nicht bekannt, ob Apple tatsächlich beabsichtigt, ein eigenes Auto entwickelt, oder ob der iKonzern nicht doch lieber im Bereich des autonomen Fahrens nur als Systemanbieter auftreten will.

Und wie zudem "Reuters" erfahren haben will, plant der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei noch in diesem Jahr, ein eigenes E-Auto vorzustellen und verhandelt dazu bereits mit mehreren chinesischen Automobilherstellern über die Nutzung ihrer Fertigungsstätten. Huawei hat dies aber dementiert und sieht sich lediglich als Zulieferer.

Der E-Auto-Markt dürfte für die Handy-Hersteller Xiaomi, Apple und Huawei sicherlich interessant sein, schließlich kommt der weltweite Automobilmarkt derzeit auf einen Umsatz von über 2 Billionen US-Dollar, wogegen es der globale Smartphone-Markt auf gerade mal gut 400 Milliarden US-Dollar bringt. Im Rahmen von Kooperationen arbeitet Xiaomi sogar schon bei der Software von Elektroautos mit. Außerdem sind Xiaomi bzw. Lei Jun an den beiden E-Auto-Herstellern XPeng und NIO beteiligt. Doch ein eigenes E-Auto wäre ein enormer Schritt, der noch große Investitionen und auch einiges an Zeit erfordern dürfte.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Xiaomi, letunas / shutterstock.com

Nachrichten zu Xiaomi

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Xiaomi

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Sie wollten schon immer wissen, wie Experten gezielt aktive und passive Portfoliostrategien einsetzen und geeignete Fonds auswählen? In unserem Online-Seminar heute um 18 Uhr erfahren Sie live von Experten, warum sich Sicherheit und Rendite mit der richtigen Strategie nicht ausschließen müssen.

Schnell noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Xiaomi Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX fällt auf rotes Terrain -- J&J über Erwartungen -- Munich Re erzielt Gewinnsprung -- DEUTZ hebt Prognose für 2021 an -- IBM mit Umsatzplus -- Tesla, Apple, K+S, TRATON, BMW, EVOTEC im Fokus

Showdown im Wirecard-Untersuchungsausschuss - Scholz und Merkel als Zeugen. ams verliert anscheinend massiv Apple-Geschäft. Zalando weitet "Pre-Owned"-Segment bei Kleidung auf 13 Märkte aus. Primark-Mutter AB Foods will wieder Dividende zahlen. Starker Jahresstart: Zur Rose Group wächst weiter. Danone verbucht weniger Umsatz. Engie drückt Schulden mit Spartenverkauf. Credit Suisse trennt sich nach Archegos-Debakel von weiteren Managern.

Top-Rankings

iPad-Index 2020
Das kostet das iPad in verschiedenen Ländern
Die Länder mit den meisten Aktionären
Hier handeln die Menschen am liebsten
In diesen Sportarten verdient man richtig viel Geld
Mit diesen Sportarten kann man reich werden

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die ewige DAX-Liga
Welche Aktien sind von Beginn an im deutschen Leitindex notiert?
James Bond und seine Autos
Welcher Sportwagen gehörte zu welchem Bond-Film?
Die 10 beliebtesten Serien laut IMDb
Diese Serien haben die besten User-Bewertungen.
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Rentendauer in Europa: So viel Zeit hat man, um die Rente zu genießen
Lohnt sich die Rente
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln