12.05.2022 18:01

Varta-Aktie mit tiefroten Vorzeichen: Varta mit Rückgang bei Umsatz und operativem Gewinn

Ziele bestätigt: Varta-Aktie mit tiefroten Vorzeichen: Varta mit Rückgang bei Umsatz und operativem Gewinn | Nachricht | finanzen.net
Ziele bestätigt
Folgen
Varta hat im ersten Quartal weniger umgesetzt und operativ weniger verdient als im Vorjahreszeitraum.
Werbung
Die Ziele im Gesamtjahr bestätigte der im MDAX und TecDAX notierte Batteriehersteller, der auch erste Indikationen für das zweite Quartal veröffentlichte.

Der bereinigte operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes EBITDA) sank im Zeitraum Januar bis März auf 38,1 Millionen Euro von 60 Millionen. Die Marge verschlechterte sich, da der Umsatz weniger deutlich auf 185,3 Millionen Euro von 204 Millionen zurückging.

Varta hatte Ende März mit den Zahlen für das Gesamtjahr 2021 bereits erste Schätzungen für das erste Quartal veröffentlicht. Demzufolge sollte der Umsatz bei 180 bis 190 Millionen Euro liegen und das bereinigte EBITDA bei 34 bis 39 Millionen Euro.

Im Gesamtjahr rechnet Varta weiterhin mit einem Umsatz von 950 Millionen bis rund 1 Milliarde Euro, das bereinigte EBITDA soll 260 bis 280 Millionen Euro erreichen.

Im zweiten Quartal sollen der Umsatz zwischen 195 und 205 Millionen und das bereinigte EBITDA zwischen 34 und 38 Millionen Euro liegen.

Varta sacken auf Zwei-Jahres-Tief - Vertrauen eingebüßt

Die einst umjubelten Papiere von Varta sind am Donnerstag mit zweistelligen Kursabschlägen auf das tiefste Niveau seit mehr als zwei Jahren abgesackt. Varta-Aktien sackten am Donnerstag auf XETRA letztlich um 9,04 Prozent auf 73,02 Euro ab.

Nach einem schwierigen Jahresbeginn erwartet der Batteriekonzern auch im zweiten Quartal weniger Ergebnis als im Vorjahr, bleibt jedoch bei seinem Jahresausblick. Die Ziele für das Gesamtjahr hingen allerdings immer stärker von einer späten Erholung ab, erklärte ein Börsianer die Verunsicherung der Anleger.

Nach dem bereits bekannten deutlichen Rücksetzer in den ersten drei Monaten aufgrund einer schwächeren Nachfrage nach wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Knopfzellen sowie Anlaufkosten für den Produktionsausbau soll der Umsatz im zweiten Quartal bei 195 bis 205 Millionen Euro liegen. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erwartet das Unternehmen bei 34 bis 38 Millionen Euro. Sowohl bei Umsatz als auch Ergebnis hatten Analysten mehr auf dem Zettel.

Die Varta-Aktien hatten sich nach dem Börsengang im Oktober 2017 mit einem Ausgabepreis von 17,50 Euro sehr gut entwickelt und Anfang 2021 mit 181,30 Euro ein Rekordhoch erreicht. Als einer der Gründe für die Kursstärke nannten Marktteilnehmer gerne die gute Auftragslage - auch dank des vermeintlichen Großkunden Apple.

Nach einem Zwischenhoch im August 2021 bei rund 166 Euro ging es dann aber kontinuierlich abwärts. Im Jahr 2022 summiert sich der Verlust mittlerweile auf 39 Prozent.

FRANKFURT (Dow Jones) / FRANKFURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Varta AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Varta AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: MDart10 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Varta AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Varta AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.08.2022Varta HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.08.2022Varta HaltenDZ BANK
01.08.2022Varta BuyGoldman Sachs Group Inc.
01.08.2022Varta SellWarburg Research
01.08.2022Varta SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
01.08.2022Varta BuyGoldman Sachs Group Inc.
01.08.2022Varta OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.06.2022Varta BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.05.2022Varta BuyWarburg Research
13.05.2022Varta OverweightJP Morgan Chase & Co.
03.08.2022Varta HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.08.2022Varta HaltenDZ BANK
19.05.2022Varta HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.05.2022Varta HaltenDZ BANK
05.04.2022Varta HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.08.2022Varta SellWarburg Research
01.08.2022Varta SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.11.2021Varta ReduceKepler Cheuvreux
08.11.2021Varta ReduceKepler Cheuvreux
08.11.2021Varta SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Varta AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Warten auf Inflationsdaten: Dow schwächer -- DAX schließt tiefer -- Trotz Millionenverlust bleibt Continental optimistisch -- Munich Re beim Gewinn über Erwartungen -- VW, Google, Airbus im Fokus

EDF verlangt staatliche Entschädigung für Schritt gegen Strompreisanstieg. adidas-Chef räumt Fehler in China ein. Micron plant Milliardeninvestition in den USA. Scout24 steigert Gewinn dank lukrativen Premium-Abos. HAMBORNER REIT veröffentlicht Details zu Jahresprognose. CEWE wächst im zweiten Quartal dank Preiserhöhungen. Trotz mehr Umsatz rutscht Fraport in die roten Zahlen.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln