finanzen.net
15.07.2020 18:06

zooplus hebt Jahresziele erneut an - Aktie im Aufwind

Zuversichtlich: zooplus hebt Jahresziele erneut an - Aktie im Aufwind | Nachricht | finanzen.net
Zuversichtlich
Folgen
Der Tierbedarf-Onlinehändler zooplus hat seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr wegen einer deutlichen Steigerung der operativen Profitabilität erneut angehoben.
Werbung

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Für 2020 rechnet das Unternehmen sowohl beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) als auch beim Umsatzwachstum nun mit einer weiteren Steigerung, wie zooplus am Dienstagabend bei der Vorlage vorläufiger Zahlen für das erste Halbjahr in München mitteilte. Am Kapitalmarkt kamen die Nachrichten gut an. Die im SDAX notierte Aktie stieg in den ersten Minuten bis zu knapp sieben Prozent; zuletzt legten sie noch vier Prozent auf 147 Euro zu.

Besonders der operative Gewinn soll im Vergleich zum Vorjahr kräftig steigen. Die Prognose für das Ebitda hob der Vorstand auf mindestens 40 Millionen Euro, nachdem der Konzern zuvor mindestens 20 Millionen Euro erwartet hatte. Dies wäre mehr als dreimal so viel wie im Geschäftsjahr 2019, als zooplus 12 Millionen Euro operativen Gewinn erzielen konnte. Beim Umsatz traut sich das Unternehmen nun ein Wachstum von knapp 16 Prozent auf 1,765 Milliarden Euro zu, das ist rund ein Prozentpunkt Wachstum mehr als noch zur Mai-Prognose.

Das Management begründete die erneut angehobene Prognose mit einer "sehr guten Geschäftsentwicklung". Unternehmenschef Cornelius Patt verwies darauf, dass zooplus in allen Märkten gut durch das Corona-bedingt anspruchsvolle erste Halbjahr gekommen sei. Außerdem verdeutliche die aktuelle Sondersituation die Stärken des Geschäftsmodells von zooplus .

Auch der Blick auf den Börsenkurs dürfte den Vorstand des Tierbedarfshändlers zufrieden stellen. Doch trotz einer Rallye der zooplus-Papiere seit Jahresbeginn von über 70 Prozent ging der Corona-Einbruch an den weltweiten Aktienmärkten auch an den Münchnern nicht spurlos vorbei. Zwischen Anfang und Mitte März fiel die Bewertung der Anteilsscheine von rund 108 Euro auf rund 65 Euro ab, erholte sich dann aber sehr schnell wieder. Von ihrem Rekordhoch im Jahr 2017 bei etwas mehr als 200 Euro sind die Papiere jedoch noch weit entfernt.

Auch Marktbeobachter zeigten sich zufrieden. Die erhöhten Jahresziele lägen über seinen Erwartungen, hieß es von Volker Bosse, Analyst der Baader Bank, die Papiere gehörten daher zu seinen Favoriten im Sektor. Das höhere Ziel für den operativen Gewinn (Ebitda) würde bedeuten, dass das Unternehmen diese Kennziffer von 2019 bis 2020 nahezu vervierfacht, hieß es weiter. Bosse behielt daher seine Kaufempfehlung und das Kursziel von 170 Euro bei.

Nach vorläufigen Zahlen lag das Umsatzwachstum im ersten Halbjahr den Angaben zufolge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwischen 18 und 19 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) liege zwischen 25 und 30 Millionen Euro, nach 4,5 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Die ausführlichen Zahlen für das zweite Quartal und das erste Halbjahr will zooplus am 18. August veröffentlichen./ssc/men/zb

Die Anleger honorierten die Nachrichten und stiegen in die zooplus-Aktie ein. Im XETRA-Handel ging es bis Handelsende um kräftige 3,97 Prozent auf 146,60 Euro nach oben.

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: zooplus AG

Nachrichten zu zooplus AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu zooplus AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.08.2020zooplus HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.08.2020zooplus ReduceKepler Cheuvreux
18.08.2020zooplus HoldWarburg Research
21.07.2020zooplus UnderweightBarclays Capital
16.07.2020zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.07.2020zooplus buyBaader Bank
15.07.2020zooplus buyBaader Bank
15.07.2020zooplus overweightJP Morgan Chase & Co.
04.06.2020zooplus buyBaader Bank
19.05.2020zooplus overweightJP Morgan Chase & Co.
19.08.2020zooplus HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.08.2020zooplus HoldWarburg Research
15.07.2020zooplus HoldWarburg Research
26.05.2020zooplus HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.03.2020zooplus HoldWarburg Research
18.08.2020zooplus ReduceKepler Cheuvreux
21.07.2020zooplus UnderweightBarclays Capital
16.07.2020zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.07.2020zooplus UnderweightBarclays Capital
07.07.2020zooplus UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für zooplus AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

Asiens Börsen im Minus -- United Internet mit Gewinnwarnung -- Weitere Millionenklagen gegen Daimler -- LVMH beantragt Erlaubnis für Tiffany-Kauf bei EU -- Continental im Fokus

BVB feiert Jungstars - doch Favre und Zorc winken bei Meisterfrage ab. Brandenburg lässt Termin für mögliche Tesla-Genehmigung offen. TikTok will Stopp in USA vor Gericht verhindern - Trump: Neuer Deal für TikTok steht. Deutsche Post-Beschäftigte setzen Warnstreiks vor nächster Tarifrunde fort. Um CO2-Strafen zu vermeiden: VW und Ford legen Flotten zum Teil zusammen.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
NVIDIA Corp.918422
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
Siemens AG723610
BASFBASF11