finanzen.net
04.07.2019 12:30
Bewerten
(1)

Anleihe auf PCC: Im Werksverkauf

Euro am Sonntag-Anleihecheck: Anleihe auf PCC: Im Werksverkauf | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Anleihecheck
DRUCKEN
Die Duisburger Unternehmensgruppe PCC emittiert eine neue Anleihe im Direktvertrieb: überschaubare Laufzeit, vertretbares Risiko, attraktive Rendite.
€uro am Sonntag
von Thomas Strohm, Euro am Sonntag

Vier Prozent per annum bei fünf Jahren Laufzeit - die Rendite der neuen Anleihe von PCC, die seit Dienstag in der Zeichnung ist, kann sich sehen lassen. Wie bei der Duisburger Firmengruppe üblich, können Anleger die Anleihe (siehe Kasten) direkt beim Unternehmen spesenfrei zum Kurs von 100 Prozent des Nennwerts ordern, sie bekommen die Papiere dann ins Depot bei ihrer Hausbank gebucht. Die Mindestanlagesumme liegt bei 5.000 Euro, der Betrag kann danach in Schritten von 1.000 Euro erhöht werden.

PCC ist nicht börsennotiert und hat kein Rating. Als lukrative Beimischung im breit aufgestellten Bondportfolio sind die Papiere angesichts eines vertretbaren Risikos aber empfehlenswert. Dies zeigt auch ein Blick auf die Investments des Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds (ISIN: LU 097 422 559 0), der diverse PCC-Papiere mit verschiedenen Laufzeiten im Bestand hat und im KFM-­Unternehmensbarometer aus dem April 2019 die PCC-Gruppe als "attraktiv" mit Ausblick "positiv" bewertet und ihr 4,5 von fünf möglichen Sternen gibt.

Gut aufgestellte Gruppe


PCC ist in den drei Segmenten Chemie, Energie und Logistik aktiv. Die Chemie steht für rund 85 Prozent des Umsatzes, der 2018 bei 779 Millionen Euro gelegen hat. Unterm Strich stand ein Gewinn von 37,5 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote des Konzerns beträgt nur 12,8. Im KFM-Barometer wird aber auf große stille Reserven aus der Bewertung von Beteiligungen verwiesen, etwa bei der börsennotierten polnischen Tochter PCC Rokita, an der die Duisburger noch 84 Prozent halten. Zuletzt besaß die Gruppe Beteiligungen an 82 Unternehmen und zählte knapp 3.500 Mitarbeiter an 41 Standorten in 18 Ländern, hauptsächlich in Europa, aber auch in den USA, Asien und Afrika. Gegründet wurde PCC 1993 von Waldemar Preussner, der heute noch Alleinaktionär und Vorsitzender des Verwaltungsrats ist.

Richtig berechneter Betrag


PCC zahlt die Zinsen vierteljährlich, der erste Zinszeitraum der neuen Anleihe läuft von 1. Juli bis 30. September. Bei der Order müssen wie üblich neben dem Anleihepreis auch Stückzinsen gezahlt werden. Das sind die anteiligen Zinsen für die Zeit der Zinsperiode, in der die Anleihe noch nicht im Besitz des Käufers war. Beim nächsten Zinstermin gibt es ja den vollen Zins für die Periode. So bekommt der Anleger unterm Strich taggenau den Zins, der ihm ab Anleihekauf zusteht. Die jeweiligen Einzahlungsbeträge, abhängig vom Tag der Überweisung an PCC, können Anleger einer Tabelle entnehmen, die das Unternehmen im Internet (www.pcc.eu) bereitstellt. Wer unsicher ist, kann unter Tel. 02066/90 80 90 nachfragen.

Bewährter Weg


PCC emittiert seit 1998 Bonds im Direktvertrieb, die dann an der Börse in Frankfurt gehandelt werden können.
ISIN: DE000A2TSEM3








_________________________________
Bildquellen: StockThings / Shutterstock.com, Sebastian Duda / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX stabil -- Wall Street im Plus erwartet -- Kursrally bei Gold -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. Fortum steigert Gewinn überproportional. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 28 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
SAP SE716460
Amazon906866
Infineon AG623100
BayerBAY001
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
Heidelberger Druckmaschinen AG731400