24.05.2022 23:07

Konkurrenz für Coinbase: Binance bemüht sich bei BaFin um Krypto-Lizenz

Expansion geplant: Konkurrenz für Coinbase: Binance bemüht sich bei BaFin um Krypto-Lizenz | Nachricht | finanzen.net
Expansion geplant
Folgen
Für die Ausweitung des Geschäfts in Europa peilt die Kryptobörse Binance offenbar auch einen breiteren Markteintritt in Deutschland an. Erste Schritte wurden bereits eingeleitet.
Werbung
• Binance bemüht sich um Krypto-Verwahrlizenz
• Nur wenige BaFin-Lizenzen bislang erteilt
• Expansion in Europa im Blick

Im Rahmen der "Finance Forward"-Konferenz in Hamburg wurde der Chef der Kryptobörse Binance, Changpeng Zhao, hinsichtlich seiner Pläne für eine Ausweitung des Geschäfts auf Deutschland konkret.
Werbung
Binance Coin und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)
Binance Coin und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Bemühen um Krypto-Verwahrlizenz

Demnach bemühe man sich aktuell um eine Krypto-Verwahrlizenz. Mit einer solchen Lizenz wäre es Binance in Deutschland erlaubt, hierzulande Digitalwährungen aufzubewahren und zu handeln. "Unser Team spricht definitiv mit den Regulierungsbehörden. Basierend auf dem Feedback meines Teams laufen die Dinge gut", so Börsenchef Changpeng ohne genauere Informationen hinsichtlich eines möglichen Zeitplans zu nennen.

Vergeben wird die Lizenz von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin. Die Aufsichtsbehörde hat diese Lizenz bisher lediglich an den Binance-Konkurrenten Coinbase Germany, den Kryptoverwahrer Kapilendo, dessen Konkurrenten Tangany sowie das Finanz-Startup Upvest vergeben. Kürzlich beantragte zudem als erstes großes Bankhaus die Commerzbank Zugang zu diesem elitären Kreis. Man wolle den Markt für "die Verwahrung und den Handel mit nicht-physischen Vermögenswerten" mitgestalten, hieß es jüngst von Seiten der Frankfurter in einer Stellungnahme an tagesschau.de. Nun bemüht sich also auch Binance um eine entsprechende Freigabe von Seiten der deutschen Finanzaufsicht.

Expansion in Europa nimmt Fahrt auf

Damit nimmt die Expansion der nach Handelsvolumen größten Kryptobörse auf dem europäischen Kontinent Fahrt auf. Erst vor wenigen Wochen hatte Binance eine Zulassung in Frankreich erhalten und darf nun - mit der Registrierung als European Digital Asset Service Provider (DSP) - unter der französischen Finanzaufsicht Krypto-Dienstleistungen anbieten. Es sei geplant, die europäische Basis der Kryptobörse in Paris anzusiedeln, hieß es in diesem Zusammenhang.

Wann auch Kunden in Deutschland auf Dienstleistungen von Binance zurückgreifen können, ist aktuell noch nicht absehbar. Dieser Prozess dürfte noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Zuletzt hatte die Börse im deutschen Kryptogeschäft einige Rückschläge einstecken müssen. So können seit vergangenem Jahr etwa von deutschen Kunden keine Futures mehr bei Binance Deutschland gehandelt werden. Auch der Handel mit Krypto-Hebeltrading-Produkten wurde für Kunden hierzulande gestoppt, sie mussten ihre Derivate auflösen. Auch Kunden aus Italien und den Niederlanden waren von den Einschränkungen betroffen. Auf diesem Weg wollte Binance Ärger mit Regulierungsbehörden aus dem Weg gehen.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Coinbase
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Coinbase
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: solvertv / Shutterstock.com, ymcgraphic / Shutterstock.com

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.06.2022Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.06.2022Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.06.2022Commerzbank HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.06.2022Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.05.2022Commerzbank HaltenDZ BANK
23.05.2022Commerzbank BuyDeutsche Bank AG
19.05.2022Commerzbank BuyUBS AG
13.05.2022Commerzbank BuyDeutsche Bank AG
27.04.2022Commerzbank BuyDeutsche Bank AG
19.04.2022Commerzbank BuyDeutsche Bank AG
27.06.2022Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.06.2022Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.06.2022Commerzbank HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.06.2022Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.05.2022Commerzbank HaltenDZ BANK
17.02.2022Commerzbank UnderweightBarclays Capital
09.11.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
05.11.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
04.11.2021Commerzbank VerkaufenDZ BANK
29.10.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,04540,0012
0,11
Japanischer Yen142,65050,0705
0,05
Pfundkurs0,86180,0005
0,05
Schweizer Franken0,99760,0005
0,05
Russischer Rubel55,43501,1340
2,09
Bitcoin19165,5385-66,8502
-0,35
Chinesischer Yuan7,00010,0031
0,04

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen letztlich uneins -- DAX schließt tief im Minus - 13.000 Punkte-Marke hält -- Uniper kassiert Ergebnisprognose -- Shopify, BioNTech, Amazon, Daimler Truck im Fokus

Ford-Betriebsrat lehnt Kurzarbeit in Saarlouis ab. MyTheresa.com errichtet Logistikneubau in Schkeuditz. FedEx rechnet mit weiter steigender Profitabilität. Aufgalopp beim BVB - Terzic als neuer Cheftrainer zurück bei Borussia Dortmund. HORNBACH geht weiter von hohen Kosten aus. Fresenius lotet offenbar Fusion des Klinikgeschäfts mit Wettbewerber aus.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Top-Rankings

Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln