01.03.2018 10:47

Bitnet-Käufer Rakuten plant eigene Kryptowährung

ICO von Rakuten Coin: Bitnet-Käufer Rakuten plant eigene Kryptowährung | Nachricht | finanzen.net
ICO von Rakuten Coin
Folgen
Rakuten plant einen ICO und will eine eigene Kryptowährung schaffen, mit der Kunden Waren und Dienstleistungen des japanischen Online-Händlers erwerben können.
Werbung
Rakuten, einer der weltgrößten Online-Einzelhändler, hat im Jahr 2016 das Bitcoin-Wallet-Startup Bitnet übernommen und will nun die neuen Ressourcen nutzen. Wie CEO Hiroshi Mikitani am Rande des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona verkündete, soll das Kundentreueprogramm "Rakuten Super Points" mit einer neuen Kryptowährung kombiniert werden. Dabei soll der neue "Rakuten Coin" auf der Blockchain-Technologie basieren.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Kryptowährungen in Japan beliebt

Zwar gab Hiroshi Mikitani laut "Wallstreet Online" keine Details und keinen Zeitplan zu den Plänen bekannt, allerdings deutete er an, was er sich von der neuen Cyberwährung verspricht: Er bezeichnete den Rakuten Coin als "grenzenlos", und signalisierte damit wohl, dass er sich eine Reduzierung der Hürden und Kosten im internationalen Geschäft verspricht.

Außerdem springt Rakuten laut "Wallstreet Online" auf einen aktuellen Trend in Japan auf. Dort ist Internetgeld derart beliebt, dass das Land der aufgehenden Sonne neben den USA zu den beiden größten Märkten für Kryptowährungen zählt.

Kapitalbeschaffung durch ICO

Mittels eines Initial Coin Offering (ICO) können Unternehmen frisches Kapital aufnehmen - ähnlich wie bei einem Börsengang (Initial Public Offering / IPO). Allerdings müssen sie bei einem ICO keine Unternehmensanteile ausgeben.

Stattdessen kreieren sie eine neue Digitalwährung und bieten diese dann Investoren zum Erwerb an. Die Käufer können die sogenannten Tokens oder Coins an speziellen Krypto-Börsenplätzen handeln oder sie für ihren speziellen Nutzen einsetzen, z.B. wie in diesem Fall um bei Rakuten einzukaufen.

Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Bitcoin kaufen - So geht's

Ausgewählte Hebelprodukte auf Rakuten Inc.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Rakuten Inc.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: dencg / Shutterstock.com, Westend61 / Getty Images

Nachrichten zu Rakuten Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Rakuten Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,05880,0034
0,32
Japanischer Yen143,32500,6620
0,46
Pfundkurs0,86240,0023
0,27
Schweizer Franken1,01200,0010
0,10
Russischer Rubel56,2302-0,1415
-0,25
Bitcoin19578,1434-328,1816
-1,65
Chinesischer Yuan7,08360,0232
0,33

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt fester - unter 13.200 Punkten -- Nordex beschafft frisches Kapital -- Neue Daten zu Omikron-Impfstoffen von BioNTech & Co. -- Coinbase, Singulus, Bayer im Fokus

McDonald's mit neuem Finanzvorstand. Normalisierung des Flugbetriebs erst 2023 erwartet - Lufthansa reaktiviert den A380. Sparkassenverband tritt bei Bitcoin-Handel auf die Bremse. EssilorLuxottica-Chairman Leonardo Del Vecchio verstorben. Prosus will Bewertungsabschlag durch unbefristeten Aktienrückkauf mindern. Intesa Sanpaolo kauft ab 4. Juli eigene Aktien zurück.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln