19.01.2018 23:21
Bewerten
(14)

Tom Lee: Bitcoin wird bis Ende des Jahres auf 25.000 US-Dollar steigen - bis 2022 auf 125.000

Im Findungsprozess: Tom Lee: Bitcoin wird bis Ende des Jahres auf 25.000 US-Dollar steigen - bis 2022 auf 125.000 | Nachricht | finanzen.net
Im Findungsprozess
DRUCKEN
Der bekannte Analyst Tom Lee äußerte sich trotz des kürzlichen Crashs der Kryptowährungen sogar noch optimistischer dem Kauf und Besitz von Bitcoin gegenüber als schon zuvor.

Einer der Ersten

Thomas J. Lee war 2014 Mitbegründer von Fundstrat Global und leitet seitdem die Forschungsabteilung des Unternehmens. Von 2007 bis 2014 war er Chief Equity-Stratege von JPMorgan - der Analyst blickt also auf eine langjährige Erfahrung zurück. Lee war einer der ersten Strategen in der Finanzwelt, die fest an den Erfolg von Bitcoin glaubten und trotz aller herrschenden Skepsis noch immer daran festhalten.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Bitcoin-Bulle

Der rasante Absturz vieler Kryptowährungen in den letzten Tagen hat einen Großteil der Anleger viel Geduld und eine Menge Nerven gekostet. Der Bitcoin fiel diese Woche um mehr als 30 Prozent - er landete schließlich kurzfristig unter der 10.000 US-Dollar-Marke. Einer der Gründe für diese Entwicklungen dürften Gerüchte über strengere Vorschriften der Regierungen bezüglich der Kryptowährungen gewesen sein. Am gestrigen Donnerstag stabilisierten sich die Kurse jedoch wieder.

Der Wall Street-Stratege Lee ist wenig beeindruckt von den kürzlichen Vorkommnissen. Er nahm bereits vor vielen Jahren eine bullishe Position ein und hält noch immer an seiner Meinung fest. Tom Lee prognostiziert, dass der Bitcoin in diesem Jahr auf 25.000 US-Dollar steigen wird - das wären vier Jahre früher, als er in einer Prognose im Oktober 2017 vorhersagte.

"Wir denken, dass wir Mitte 2018 einen Bitcoin auf 20.000 US-Dollar schätzen. Wenn der Bitcoin in der ersten Hälfte dieses Jahres tatsächlich nahe an dieses Niveau heranreichen kann, denke ich, dass wir in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 einen größeren Schritt sehen werden. Also ich denke, der Bitcoin ist immer noch etwas, das man besitzen sollte.", so Lee in einem Interview mit dem Nachrichtensender CNBC.

Laut Lees Modell, welches er im November letzten Jahres veröffentlichte, dürfte der Wert des Bitcoin bis zum Jahr 2022 sogar auf 125.000 US-Dollar ansteigen.

Noch mehr Potenzial?

Trotz dass der Bitcoin momentan nur noch etwa die Hälfte des Höchstwertes von Dezember wert ist, zeigt sich Lee optimistisch. Die Handelsplattform für Kryptowährungen Coinbase bezifferte das Hoch letzten Monat auf 19.800 US-Dollar. Der Bitcoin-Bulle bezeichnet die derzeitige Volatilität lediglich als "Preisfindungsprozess".

"Wir erwarten, dass Bitcoins tiefster Kurs bei 9.000 US-Dollar liegt, […]. Wir betrachten diese 9.000 US-Dollar als die größte Kaufgelegenheit im Jahr 2018."

Lee sieht in dem kürzlichen Crash großes Potenzial - er vergleicht die Situation mit der von Amazon in den 90er Jahren. Damals behaupteten viele Menschen, der heutige Handelsriese sei nichts wert, da er kaum Geld verdiene.

"Wir denken immer noch, dass Bitcoin auf lange Sicht am besten als Wertaufbewahrungsmittel betrachtet werden kann. Wenn die Millennials Einkommen generieren, werden sie es als Ersatz für Gold verwenden. Wenn Bitcoin fünf Prozent des Goldmarktes übernimmt, sind das ungefähr 50.000 Dollar (pro Bitcoin)", so der Fundstrat-Stratege in diesem Zusammenhang.

Dem Magazin CCN zufolge übersteigen derzeit die Suchanfragen nach "buy bitcoin" sogar diejenigen nach "buy gold" bei Google.

Unvollständige Bewertungsmethode?

Lees These zufolge gewinne der Bitcoin an Wert, je mehr Menschen sich mit der Kryptowährung befassten. Er berücksichtigt bei seiner Bewertung das Geldmengenwachstum, das Verhältnis von alternativen Währungen wie Gold zu dieser Geldmenge und den Anteil von Bitcoin an diesen Alternativen. Der Analyst erwartet zudem ein zunehmendes Interesse institutioneller Anleger.

Der Credit Suisse-Analyst Damien Boey äußerte kürzlich seine Bedenken bezüglich Lees Modell. Ihm zufolge sei es unvollständig und könne daher keine ganzheitliche Erklärung liefern.

Welcher der vielen Experten, die sich zu der zukünftigen Entwicklung von Bitcoin und Co. äußern, schließlich Recht behalten wird und welche Modelle die genauesten Aussagen treffen können, bleibt abzuwarten.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Lightboxx / Shutterstock.com, VallaV / Shutterstock.com, gualtiero boffi / Shutterstock.com

Nachrichten zu JPMorgan Chase & Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu JPMorgan Chase & Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2018JPMorgan ChaseCo HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
16.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
13.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformRBC Capital Markets
16.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
13.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformRBC Capital Markets
12.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
16.01.2018JPMorgan ChaseCo BuyUBS AG
02.01.2018JPMorgan ChaseCo OverweightBarclays Capital
20.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2018JPMorgan ChaseCo HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
13.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.01.2018JPMorgan ChaseCo HoldDeutsche Bank AG
12.01.2018JPMorgan ChaseCo NeutralNomura
03.08.2017JPMorgan ChaseCo SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.12.2012JPMorgan ChaseCo verkaufenJMP Securities LLC
21.09.2007Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co
18.07.2007Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co
09.10.2006Update Washington Mutual Inc.: UnderperformBear Stearns

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für JPMorgan Chase & Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1432-0,0017
-0,15
Japanischer Yen126,3850-0,1350
-0,11
Pfundkurs0,8980-0,0003
-0,03
Schweizer Franken1,13910,0000
0,00
Russischer Rubel76,6455-0,0680
-0,09
Bitcoin5671,2002-78,9897
-1,37
Chinesischer Yuan7,8499-0,0191
-0,24

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen im Plus --Tesla auch bei Problemen rund um Model 3 im Visier der SEC -- Trump droht Türkei mit weiteren Sanktionen -- Rheinmetall, Bayer, Henkel im Fokus

Swiss Re bei Brückeneinsturz in Genua in der Pflicht. S&P senkt Ausblick für K+S auf negativ. Tesla-Chef kann womöglich auf Milde der Börsenaufsicht hoffen. Mehrere VW-Mitarbeiter im Abgas-Skandal möglicherweise vor Entlassung. Novo Nordisk kauft britischen Diabetes-Spezialisten.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Facebook Inc.A1JWVX
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Netflix Inc.552484