06.12.2011 11:44

Erster ETF für Seltene Erden an der Xetra

Folgen
Am 04.11.2011 hat die Schweizer Grossbank UBS eine echte Produktinnovation an die Börse Frankfurt (Xetra) gebracht.
Werbung
Den ersten ETF auf den Sektor Seltene Erden. Unter einer mittel- bis längerfristigen Optik ist der Kurs für einen Einstieg immer noch sehr interessant.

Einfach und kosteneffizient in die Rohstoffe der Zukunft investieren

Mit dem UBS-ETF STOXX Global Rare Earth bekommen Anleger seit Anfang dieses Novembers an der Börse Frankfurt (Xetra) erstmals die Möglichkeit, in Unternehmen zu investieren, die mindestens 30% ihrer Einnahmen durch die Gewinnung, die Verarbeitung oder den Transport von Seltenen Erden erwirtschaften. Zu Seltenen Erden gehören Rohstoffe wie Europium, Lanthan und Cer. Der Fonds bildet den STOXX Global Rare Earth Net Return USD Index in EUR (Bild 1) physisch nach, d.h. er investiert direkt in die im Index enthaltenen Titel. Die UBS bietet auch für diesen ETF zwei Anteilsklassen an. Die Anteilsklasse "A" (ISIN: LU0671492899) mit einem Total Expense Ratio (TER) von 0,57% p.a. richtet sich an Privatkunden, die Anteilsklasse "I" (ISIN: LU0671493194) mit einem TER von 0,40% p.a. berücksichtigt die Bedürfnisse von institutionellen Investoren und vermögenden Privatkunden. Alle weiteren Informationen erhalten Interessenten auf der der ETF-Website der UBS. Übrigens: Wenn Sie als Privatanleger auch bereits mit kleinen Beträgen für Ihr Kind in ETFs investieren wollen, dann sollten Sie sich einmal OSKAR ansehen, die unkomplizierte Geldanlage für Kinder.

Bild 1 STOXX Global Rare Earth Net Return USD Index in EUR, 28.07.11 - 05.12.11

Quelle: Bloomberg

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Risikohinweis: Aktien und Währungen sind volatil. Deshalb kommen diese ETF nur für Anleger in Frage, die das Risiko verstehen und auch tragen können. Eine laufende Überwachung ist empfehlenswert.

Autor: Thomas J. Caduff

Thomas J. Caduff ist Chefredakteur der YouQuant.com - ETF/ETC-Flashs und der QuantScreener.com - Derivate-Flashs. Weitere Informationen: www.icngroup.com.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Werbung

ETF-Finder

Was sind ETFs?

Exchange Traded Funds sind an der Börse gehandelte Investmentfonds. ETFs haben keine Laufzeitbegrenzung und können daher wie Aktien permanent zum aktuellen Börsenpreis gehandelt werden. Beim Kauf eines Fondsanteils wird der Anleger zum Anteilseigner der im Fonds enthaltenen Bestandteile. Zugleich beteiligt sich der Investor damit auch an der Entwicklung der im Fonds befindlichen Papiere.
Suchen

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Asiens Börsen schließen wenig bewegt -- Tesla-Chef: Fusion mit Autobauer denkbar -- Nordex mit Kapitalerhöhung -- Beiersdorf bekommt neue Finanzchefin -- Allianz, Bayer im Fokus

BioNTech und Pfizer: Großbritannien lässt Corona-Impfstoff zu. Amazon AWS will auch ohne Cloud wachsen. FAA weist auf Risiken bei Lande-Automatik von Boeing 787 hin. Verhandlungen über neue Staatshilfen für TUI kurz vor dem Ziel. Indexänderungen für TUI, Scatec & Co.: Siltronic in Stoxx-600 - CANCOM ausgeschieden. Corestate Capital: Designierter Vorstandschef tritt Amt nicht an.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln