finanzen.net
25.09.2020 16:11
Werbemitteilung unseres Partners

Warum Sie jetzt investieren sollten

Folgen
Das Ergebnis vorweg: Der Schein hoher Börsenindizes trügt, denn so gut stehen die meisten Aktienpreise gar nicht. Zwar drehten die Aktienmärkte im März nach dem schnellsten Bärenmarkt aller Zeiten recht schnell wieder nach oben. Die große Mehrheit der weltweiten Börsen hat sich aber noch ganz und gar nicht erholt.
Werbung
Die Aktienmärkte sind wieder auf Rekordkurs, die Corona-Krise längst abgeschüttelt. So liest man es allenthalben. Angesichts der noch nicht ausgestandenen Pandemie liegt jedoch die Schlussfolgerung nahe, dass die Märkte hier übertreiben und überbewertet sind.

Doch tatsächlich täuscht dieser Eindruck. Denn es sind nur einige sehr wenige Werte, die für das laufende Jahr eine positive Rendite aufweisen. So sind es hauptsächlich US-Techwerte, die eine nie dagewesene Erholung feiern konnten. Die fünf Werte Apple, Amazon, Facebook, Google und Microsoft haben mittlerweile ein Gewicht von 23% im S&P 500. Dies ist eine nie dagewesene Konzentrierung im amerikanischen Leitindex, dessen Jahresrendite von 8% maßgeblich den Tech-Größen zuzuschreiben ist.

Nie dagewesene Konzentrierung im S&P 500: Gewicht der größten 5 Aktien im S&P 500

Der Rest des Marktes hingegen siecht seit Monaten dahin und notiert weiterhin im teils stark negativen Bereich. So steht der MSCI World ex USA in 2020 bei -11%. Die Corona-Rallye - sie existierte nur in den USA.

Entsprechend sportlich zeigt sich auch die Bewertung von US-Aktien. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis steht bei 23. Im Vergleich dazu sind vor allem Value-Aktien attraktiv, welche mit einem Verhältnis von 10 aufwarten. Ein Schließen der Bewertungsdifferenz darf hier erwartet werden.

Value-Aktien handeln zu 50% Discount gegenüber dem Markt: Kurs-Gewinn-Verhältnisse nach Regionen

Ein weiterer Faktor, der für Value spricht: historisch hat sich gezeigt, dass Value-Aktien im Aufschwung deutlich besser performen als der Rest des Marktes, da diese Werte sehr Konjunktur-sensibel sind. Im aktuellen Marktumfeld stellt Value also das letzte verbliebene Marktsegment dar, welches noch attraktive Renditen verspricht und günstig bepreist ist.

Value gewinnt vor allem im Aufschwung: Performance des Value Faktors nach Konjunkturzyklus

Ginmon investiert als einziger deutscher Anbieter konsequent in Value. So profitieren unsere Kunden heute von immer noch günstigen Einstiegskursen, die man am Markt sonst nicht mehr finden kann.

Als Chief Investment Officer leitet Fabian Knigge den Bereich Investment & Wealth Management bei Ginmon. Zuvor war er im Portfolio Management im Bereich Aktien Europa bei Union Investment tätig. Er hält einen Masterabschluss in Finance von der Bocconi-Universität Mailand und ist CFA Charterholder.

Bildquellen: Ginmon, Ginmon, Ginmon
Werbung

ETF-Finder

Was sind ETFs?

Exchange Traded Funds sind an der Börse gehandelte Investmentfonds. ETFs haben keine Laufzeitbegrenzung und können daher wie Aktien permanent zum aktuellen Börsenpreis gehandelt werden. Beim Kauf eines Fondsanteils wird der Anleger zum Anteilseigner der im Fonds enthaltenen Bestandteile. Zugleich beteiligt sich der Investor damit auch an der Entwicklung der im Fonds befindlichen Papiere.
Suchen

Heute im Fokus

DAX leichter -- KION wagt wieder Prognose 2020 -- BMW überrascht positiv -- Permira macht bei TeamViewer Kasse -- UBS überrascht mit hohem Quartalsgewinn -- MTU, FMC, JENOPTIK, IBM im Fokus

Moderna-Chef macht Hoffnung auf US-Notfallzulassung für Corona-Impfung. Intel verkauft Flashspeicher-Sparte für neun Milliarden US-Dollar. IBM büßt weiter Umsatz ein. NORMA wagt neue Prognose. Sartorius wird noch etwas optimistischer. Niedrigere Rohstoffpreise belasten Betriebsgewinn von Yara. Cognac-Durst in den USA und China hilft Remy Cointreau. Krupp-Stiftung ist offen für Prüfung des Liberty-Steel-Angebots.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BayerBAY001
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
Plug Power Inc.A1JA81
Ballard Power Inc.A0RENB
NIOA2N4PB
XiaomiA2JNY1
HelloFreshA16140
Siemens Energy AGENER6Y