Birkin Bag

Luxushandtaschen als Geldanlage: Warum sich das Investment in eine Birkin Bag lohnt

23.11.23 06:21 Uhr

Inflationsschutz gefällig? Der Kauf einer Birkin Bag könnte sich lohnen | finanzen.net

Ein entscheidender Faktor verbindet die Edelhandtaschen der Luxus-Modemarke Hermès: Ihre Entstehungsgeschichte, die einer Legende gleicht. Warum die Birkin Bag ein gewinnbringendes Investment ist, lesen Sie im Folgenden.

Werte in diesem Artikel

Die Birkin Bag-Legende

Geboren wird die Design-Idee zur Birkin Bag im Jahre 1983, als die britische Schauspielerin Jane Birkin eine Flugreise unternimmt, bei der sie ihre Habseligkeiten in einer Strohtasche transportiert. Es kommt, wie es kommen muss. Ein Riss im Bastkorb führt dazu, dass Birkins Tascheninhalt über den Flugzeugboden rollt. Ein zierlicher Mann mit Halbglatze, der den Sitz neben ihr gebucht hat, hilft ihr beim Einsammeln ihrer Besitztümer. Dabei handelt es sich um keinen Geringeren, als Jean-Louis Dumas - den Chef des Familienunternehmens Hermès. Warum Sie immer diesen unhandlichen Korb trüge, möchte er wissen. Birkin erklärt ihm, dass es schlicht und ergreifend keine Handtasche gäbe, die groß genug für all ihre Sachen sei. Nach kurzer Überlegung beginnt Dumas etwas auf einen Spuckbeutel zu zeichnen: Es ist der Entwurf für eine Lederhandtasche in Trapezform, versehen mit zwei Henkeln - und gleichzeitig der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

Wiederholt wurden Birkin Bags für sechsstellige Beträge verkauft

Wer eine Birkin Bag erwerben möchte, muss sich einigen Herausforderungen stellen. So ist das Angebot des Herstellers nicht nur bewusst limitiert, Hermès bestimmt hinzukommend selbst, wer eine Handtasche kaufen darf - und wer nicht. Faktoren, die die Birkin Bag zu einer lukrativen Geldanlage machen. Während Kundinnen und Kunden mehrjährige Wartezeiten in Kauf nehmen, um eines der Designer-Stücke direkt beim Hersteller erwerben zu dürfen, boomt der Sekundärmarkt für die Edelhandtaschen. Verkäufer auf Auktionsseiten, wie beispielsweise eBay und Portale, die sich auf den Vertrieb gebrauchter Luxusartikel spezialisiert haben, verlangen nicht selten Summen, die weit über dem Originalpreis liegen. Hier kann sogar der Fall eintreten, dass selbst Birkin Bags, die bereits Gebrauchsspuren nach mehrjähriger Verwendung tragen, noch für über 10.000 Euro an den Mann respektive die Frau kommen.

Seltene Stücke aus limitierten Editionen werden bei Auktionen laut Welt Online-Portal sogar für sechsstellige Summen versteigert. So kam 2014 bei Christie’s in Hongkong eine fuchsia-farbene Birkin Bag unter den Hammer, die neben ihrer Beschaffenheit aus Krokodilleder, hinzukommend diamantbesetzte Gelbgold-Beschläge zu bieten hatte. Diese wurde für fulminante 223.000 US-Dollar versteigert. Gebrochen wurde dieser Rekord nur zehn Monate später von einer Birkin Bag aus rotem Krokodilleder, deren Verkauf über den Händler Privé Porter abgewickelt wurde. Dieses Modell erzielte einen Preis von 298.000 US-Dollar. Bei der teuersten jemals verkauften Second Hand-Handtasche handelt es sich ebenfalls um eine Birkin Bag, die aus mattweißem Niloticus-Krokodilleder gefertigt und mit einem 18-karätigen Goldgriff bestückt war, den hinzukommend 200 Diamanten zierten. Besagte Birkin Bag mit dem Modellnamen "Himalaya" brachte Christie’s in Hongkong unglaubliche 300.168 US-Dollar ein.

Die Wertsteigerung einer Birkin Bag

Ein Vergleich des amerikanischen Online-Händlers Baghunter, dessen Daten dem Online-Portal Welt vorliegen, stellte die Werte von US-Aktien, Gold und Birkin Bags gegenüber. Das Resultat: Die Renditen der Edelhandtaschen sind jenen traditioneller Geldanlagen haushoch überlegen. Berücksichtigt wurden dabei die Aktien-, Gold- und Birkin Bag-Werte zwischen 1980 und 2015. Laut Baghunter pendelte sich der Mittelwert der Aktien-Renditen bei rund 8,7 Prozent ein; der Gold-Mittelwert sank sogar um 1,5 Prozent, während die Durchschnitts-Rendite der Birkin Bad bei lukrativen 14,2 Prozent lag. Eine weitere Besonderheit der Designer-Stücke als Investitionsgrundlage ist ihre Immunität gegen potentielle Unsicherheiten des Marktes. So gab es in diesen 35 Jahren de facto keine realen Werteinbußen - lediglich Renditeschwankungen, deren Amplituden sich in einem Bereich zwischen 2,1 und 25 Prozent bewegten. Mit 37,2 Prozent war die Rendite 1995 am höchsten; das Krisenjahr 2008 brachte allerdings einen Kurssturz um minus 36,6 Prozent mit sich, bevor sich die Birkin Bad-Rendite stetig erholte.

Kurzum: Auch bei erhöhter Marktvolatilität kann die Birkin Bag als sichere Geldanlage bezeichnet werden.

Inna Warkus / Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Hermès (Hermes International)

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Hermès (Hermes International)

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Bildquellen: Christian Vierig/Getty Images

Nachrichten zu Hermès (Hermes International)

Analysen zu Hermès (Hermes International)

DatumRatingAnalyst
15.07.2024Hermès (Hermes International) BuyUBS AG
05.07.2024Hermès (Hermes International) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.07.2024Hermès (Hermes International) NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.07.2024Hermès (Hermes International) BuyUBS AG
04.07.2024Hermès (Hermes International) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
DatumRatingAnalyst
05.07.2024Hermès (Hermes International) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.07.2024Hermès (Hermes International) NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.07.2024Hermès (Hermes International) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
31.05.2024Hermès (Hermes International) HoldDeutsche Bank AG
20.05.2024Hermès (Hermes International) NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
12.10.2023Hermès (Hermes International) SellGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2023Hermès (Hermes International) SellGoldman Sachs Group Inc.
18.07.2023Hermès (Hermes International) SellGoldman Sachs Group Inc.
04.04.2023Hermès (Hermes International) SellGoldman Sachs Group Inc.
20.02.2023Hermès (Hermes International) SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hermès (Hermes International) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"