finanzen.net
21.06.2019 15:34
Bewerten
(1)

Beliebteste Supermärkte: Hier geht Deutschland gerne einkaufen

Shopping-Favoriten: Beliebteste Supermärkte: Hier geht Deutschland gerne einkaufen | Nachricht | finanzen.net
Shopping-Favoriten
Der Lebensmitteleinkauf ist für manche Menschen eine lästige Notwendigkeit, andere lieben es, durch die Regale zu stöbern und eventuelle Neuheiten zu entdecken. Eine Umfrage hat nun untersucht, welche Lebensmittelhändler in Deutschland die Nase vorn haben.
Chip und Civey haben Ende April eine Umfrage gestartet, welche den Einkaufsgewohnheiten der Deutschen auf den Grund gehen soll. Bei den rund 5.000 Befragten setzte sich ein Händler weit nach vorne ab.

Lieblings-Supermärkte: Discounter teilweise weit abgeschlagen

Den letzten Platz belegte mit 2,9 Prozent Penny, obwohl der Discounter in mehreren Ländern Europas tätig ist. Darauf folgt mit 6,2 Prozent Netto Marken-Discount, eine Tochtergesellschaft von Edeka. Im zur Schwarz-Gruppe gehörenden Kaufland kaufen laut Umfrage lediglich 7,8 Prozent ihre Lebensmittel. 10,2 Prozent der Umfrageteilnehmer schieben ihren Einkaufswagen am liebsten bei Lidl durch die Gänge, Lidl gehört ebenfalls zur Schwarz-Gruppe aus Neckarsulm. Dauer-Konkurrent Aldi (Nord und Süd) setzt sich mit 12,7 Prozent direkt davor und belegt damit den dritten Platz. Fast ein Fünftel (19,5 Prozent) stellt sich bei Rewe in die Schlange, also bei einer der größten Supermarktketten Deutschlands. Ungeschlagener Sieger der Befragung ist Edeka: 26,3 Prozent der Befragten kauft Dinge des täglichen Gebrauchs bevorzugt bei dem Händler aus Hamburg.

11,8 Prozent kauft eigenen Angaben zufolge bei einem anderen Händler ein. 2,6 Prozent der Befragten gab an, es nicht zu wissen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Lisa S. / Shutterstock.com, Kzenon / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX beendet Handel fester -- Dow stabil -- Goldman Sachs empfiehlt Halbleiterwerte zum Kauf -- Continental, Jungheinrich, Dürr, KlöCo mit Gewinnwarnung -- Wirecard, EVOTEC, Bayer, Infineon im Fokus

S&T AG beschließt neues Aktienrückkaufprogramm. TRATON-Aktien rutschen auf neues Tief. Software AG-Aktien stabilisieren sich nach Kursrutsch. NORMA-Aktie fällt unter 30-Euro-Marke. Hyundai profitiert von Nachfrage nach Stadtgeländewagen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will eine deutliche Steigerung der deutschen Rüstungsausgaben. Unterstützen Sie diese Forderung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
EVOTEC SE566480
SAP SE716460
CommerzbankCBK100