17.02.2018 14:00

Riester-Rente: Millionen Sparer lassen Geld vom Staat liegen

Euro am Sonntag-Meldung: Riester-Rente: Millionen Sparer lassen Geld vom Staat liegen | Nachricht | finanzen.net
Walter Riester, Namensgeber der Versicherung
Euro am Sonntag-Meldung
Folgen
Nur etwas mehr als ein Drittel aller Riester-Sparer erhält die volle staatliche Zulage. Das geht aus Zahlen der Bundesregierung hervor.
Werbung
€uro am Sonntag
von Redaktion €uro am Sonntag

Zugleich erhielt fast jeder dritte Riester-Sparer gar keine Förderung. Derzeit kostet die 2002 unter dem damaligen Arbeitsminister Walter Riester (SPD) eingeführte Zusatzrente den Bund jedes Jahr 5,34 Milliarden Euro. Bekäme jeder Sparer die vollen Zulagen, müsste laut Hochrechnungen mehr als die doppelte Summe ausgeschüttet oder an Steuern zurückerstattet werden. Etliche vergessen schlicht, sich um ihren Vertrag zu kümmern.


Wer mit einem Riester-Sparplan, einem Fonds oder einer Versicherung à la Riester fürs Alter vorsorgen will, muss die Zulagen jährlich neu beantragen. Für den Sparer gibt es 175 Euro, für vor 2008 geborene Kinder gibt es 185, für jüngere 300 Euro. In der Regel beantragt die Bank oder Versicherung, bei der das Produkt gekauft wurde, die Zulage bei der Zulagenstelle für Alters­vermögen. Das funktioniert aber nur, solange sich weder das Einkommen noch die Kinderzahl ändert. Dann muss der Sparer sich bei seiner Bank oder Versicherung melden.







_________________________
Bildquellen: Lichtblick/Achim Melde/Dt. Bundestag, Rostislav Ageev / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- US-Börsen letztlich wenig verändert -- LPKF kappt Quartalsprognose -- Nike senkt Jahresumsatzprognose -- Allianz, McDonald's, Boeing, Tesla, Daimler, VW, Delivery Hero im Fokus

Vereinbarung im Fall der in Kanada festgenommenen Huawei-Finanzchefin erzielt. Biden wirbt für Investitionspakete. Bertelsmann-Beteiligung Majorel schafft nur unteres Ende der Preisspanne. Prostatakrebsstudie von AstraZeneca erreicht primären Endpunkt. Fitch hebt Bonitätsnote der Deutschen Bank an. Aurubis-AR verlängert Mandat von CEO Harings um fünf Jahre.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln