finanzen.net
20.04.2018 15:19
Bewerten
(8)

Wie der Zukunftsmarkt Flüssigerdgas funktioniert

Die Welt hat sich entschieden künftig auf erneuerbare Energien zu setzen…aber nicht sofort und nicht auf einen Schlag.
Es wird ein Prozess über viele Jahrzehnte, währenddessen steigt der Gesamtenergiebedarf kontinuierlich weiter an.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Wer wissen will, wie es mit der weltweiten Energiepolitik der Zukunft weitergeht, der muss sich lediglich die Aktivitäten der großen Energiekonzerne ansehen.

Shell und Co schließen keineswegs ihre Bereiche mit fossilen Brennstoffen um in Windparks zu investieren, aber sie schwenken ganz offensichtlich von Öl auf Erdgas. Erdgas ist die Schlüssel- und Übergangsenergie der kommenden Jahrzehnte auf dem Weg in eine Zukunft, in der es eines Tages nur noch erneuerbare Energien geben wird. Öl hat ebenso ausgedient wie der Benzin- oder Dieselverbrennungsmotor. Aber die Verbrennung von Erdgas oder dessen Einsatz in Brennstoffzellen nimmt in großen Schritten zu.

Die Abgaswerte von Erdgas sind in den meisten Bereichen denen der Ölverbrenner deutlich überlegen. Die Technik der Gasverflüssigung hat darüber hinaus ganz neue wirtschaftliche Möglichkeiten geschaffen. Durch die Verflüssigung von Erdgas kann dessen Volumen um das 600-fache reduziert werden, was den Transport mit Tankschiffen und Lastwagen entsprechend effizienter macht. So können weltweit auch Regionen bedient werden, die mit Pipelines praktisch nicht erreichbar wären.

Auch die westliche Automobilindustrie hat ein großes Interesse am Ausbau der Gasantriebe, wird hier doch eine deutlich tiefere Wertschöpfungskette benötigt als beim reinen Elektroantrieb. Das gilt für den Einsatz im Gasverbrennungsmotor ebenso wie in den Brennstoffzellenantrieben, in denen Wasserstoff umgewandelt wird, der zuvor meist aus Erdgas gewonnen wurde.

Selbst die weltweiten Seeschifffahrtsflotten rüsten immer stärker auf Gasantriebe um, da das hochgiftige Schwerölabgas immer größere Ächtung in nationalen Gewässern rund um den Globus erfährt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass auch Saudi-Arabien, das bisher ausschließlich Erdöl gefördert hat und zunehmend unter wirtschaftlichen Druck gerät, nun erste Anstrengungen unternimmt von der Erdöl- auf die Erdgasproduktion umzusteigen.

In diesem Zusammenhang darf man sicher auch die Auseinandersetzung zwischen Saudi-Arabien und dem kleinen Emirat Katar sehen, das als derzeit größter Flüssiggasexporteur der Welt -gemeinsam mit dem Iran - auch noch über eines der größten Gasfelder der Welt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Saudi Arabien verfügt.

Leider ist Gas noch immer ein fossiler Rohstoff und seine Förderung, Transport über umstrittene Pipelines und Verbrennung sind sicher mit vielen berechtigten Kritikpunkten zu versehen. Natürlich sollte die Welt so schnell wie möglich vollständig auf regenerative Energien umschwenken, aber die Realität ist nun einmal, dass uns das Erdgas noch viele Jahre und zunächst stark zunehmend als Brückentechnologie erhalten bleiben wird.

Die meisten von uns haben auch noch immer eine Gasheizung im Keller und fahren ihr Auto mit Benzin oder demnächst Erdgasenergie. Daher wäre es unlogisch, diese Energie zwar einerseits selbst zu nutzen und davon abhängig zu sein, die Investition in diese Technologien aber moralisch abzulehnen.

Dennoch sollte man die ethische Brille nicht ganz absetzen und auch hier die großen Umwelt- und Gesellschaftssünder meiden. Ganz ohne Makel ist da aber ganz sicher keiner, was in der Natur des Produktes liegt.

Dirk Müller ist Deutschlands bekanntester Wirtschafts- und Börsenexperte, mehrfacher Spiegel-Bestseller Autor, Politikberater und Initiator des Dirk Müller Premium Aktien Fonds. Als erfolgreicher Internet- und Medienunternehmer gründete er das Finanzinformationsportal Cashkurs.com und die Börsenbriefe Cashkurs-Trends.de und Cashkurs-Gold.de. Er gilt als „Dolmetscher zwischen den Finanzmärkten und den Menschen außerhalb der Börse“. Heute ist er das bekannteste Gesicht des Börsenparketts. Von vielen Medien wird er daher auch gerne „Mr. DAX“ genannt.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu Erdgaspreis - Natural Gas

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.491,65-1,33
-0,09%
Kupferpreis5.718,25-44,75
-0,78%
Ölpreis (WTI)53,570,09
0,17%
Silberpreis17,65-0,01
-0,07%
Super Benzin1,380,00
0,22%
Weizenpreis180,250,25
0,14%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Meistgelesene Erdgaspreis - Natural Gas News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Dow schließt mit kleinem Minus -- DAX geht etwas schwächer aus dem Handel -- Facebook verliert erneut namhafte Partner für Libra-Projekt -- Daimler, AIXTRON, Rheinmetall, K+S, FMC im Fokus

Harley-Davidson stoppt Produktion von Elektro-Motorrädern. HelloFresh-Aktie zieht kräftig an: Hoffnung auf höheren Betriebsgewinn. Klöckner-Aktie gibt deutlich ab: Ausblick erneut gesenkt. Bayer bekommt weitere US-Zulassung für Gerinnungshemmer Xarelto. INDUS-Aktien knicken nach Gewinnwarnung ein. TOTAL beteiligt sich an indischer Adani Gas.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Infineon AG623100
SAP SE716460
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Allianz840400