finanzen.net
09.10.2019 08:44
Bewerten
(1)

Tagesanalyse 09.10.2019 - DAX: Schwaches Verkaufssignal im Tageschart noch nicht bestätigt

Trading-Analyse Markus Pütz: Tagesanalyse 09.10.2019 - DAX: Schwaches Verkaufssignal im Tageschart noch nicht bestätigt | Nachricht | finanzen.net
Trading-Analyse
Markus Pütz
DOW: Short-Kumo-Breakout im Tageschart, jedoch noch nicht bestätigt / NIKKEI: Aktuelle Hauptunterstützung bei 21380 / Powell-Rede, FOMC Sitzungsprotokoll und Wirtschaftsdaten im Fokus
Marktkommentar:

Der DAX musste gestern abgeben und hat neutral innerhalb der Tages-wolke geschlossen. Der Ichimoku Tageschart ist derzeit neutral. Es wur-de jedoch ein schwaches Verkaufssignal erzeugt. Erst unter 11933 wird der Ichimoku-Tageschart wieder negativ erst unter 11804 ein weiteres Verkaufssignal. Erst über 12129 gibt es einen Long-Kumo-Breakout im Tageschart erst über 12159 ein weiteres Kaufsignal. Die nächste wichti-ge Kursmarke im DOW bei 26604 und beim Nikkei bei 21655. Sollten die Märkte nachhaltig darüber ansteigen können, entstehen neue Kaufsigna-le. Scheitern sie aber hier, könnte dies deutliche Kursrückgänge zur Fol-ge haben. Der DAX notiert innerhalb der Tageswolke (12129-11933). Erst unter 11933 wird der Tageschart wieder negativ. Erst bei Schluss-kurs unter der aktuellen Hauptunterstützung bei 11804 gibt es ein weite-res Verkaufssignal. Tenkan nun bei 12045 und Kijun bei 12159. Der Ichimoku hat damit ein schwaches Verkaufssignal erzeugt. Der aktuelle Hauptwiderstand bei 12325. Darüber kommt wieder die Kursmarke 12510 ins Blickfeld, wo der DAX zuletzt scheiterte. Erst oberhalb von 12159 und 12325 sieht es im DAX also wieder besser aus. Erst unter 11933 und 11804 wieder schlechter. Eine Rolle spielen natürlich die wei-teren Konjunkturentwicklungen und die aktuelle Tagespolitik mit den Problemen Handelsstreit, Trump Impeachment, Brexit, Korea und Iran. Sollte es hier negative Meldungen geben werden wohl die letzten Tiefs vom Donnerstag letzter Woche erneut getestet. Der DAX notiert nun in-nerhalb der Tageswolke (12129-11933). Der Ichimoku Tageschart ist daher vorerst neutral mit leicht negativer Tendenz. Die nächste wichtige Unterstützung unterhalb der Tageswolke die aktuelle Hauptunterstützung bei 11804. Mit Tagesschlusskurs darunter gibt es ein weiteres Verkaufs-signal.

Im Tageschart notiert der Dax innerhalb der Wolke. Diese stellt zwischen 12129-11933 eine kleine Unterstützung dar. Unten bleibt als wichtige Un-terstützung die aktuelle Hauptunterstützung bei 11804 vor dem Kursbe-reich 11760-11720. Die aktuelle Hauptunterstützung bei 11804 vor 11568. Die nächsten wichtigen Unterstützungen darunter dann bei 11401,11300 und 11221.

Der DAX notiert unter Tenkan (12045) unter Kijun (12159) und innerhalb der Tageswolke. Der Ichimoku Tageschart ist damit vorerst neutral, bei einem schwachen Verkaufssignal. Erst oberhalb von 12159 kann eine Stabilisierung eintreten.

Der aktuelle Hauptwiderstand derzeit bei 12325 vor 12830. Die aktuelle Hauptunterstützung bei 11804 vor 11568. Die derzeit wichtige Unterstüt-zung darunter dann bei 11401, 11300, 11221.Im Tageschart ist der MACD leicht negativ. Die Stochastik ist neutral. Die Technik im Tage-schart ist damit wieder leicht negativ.

Die Technik im Wochenchart ist leicht negativ. Der MACD hat ins negati-ve gedreht und die Stochastik hat ein Verkaufssignal erzeugt. Der DAX notiert noch knapp über Tenkan (11955) über Kijun (11963) und ober-halb der Wolke. Die Wochenwolke stellt zwischen 11600-11545 keine Unterstützung dar. Erst darunter wird der Wochenchart wieder negativ. Der Ichimoku Wochenchart ist damit vorerst positiv.

Im Stundenchart notiert der DAX unterhalb der Wolke. Es gab einen Short-Kumo-Breakout. Der Ichimoku hat ein schwaches Verkaufssignal erzeugt. Die Wolke stellt zwischen 12024-12093 einen Widerstand dar. Erst darüber wird der Stundenchart wieder positiv. Die Technik ist leicht positiv. Der MACD ist leicht positiv und die Stochastik ist neutral, jedoch nach oben gerichtet.

Die nächsten Widerstände im Stundenchart nun 12009, 12032, 12055, 12075, 12102, 12115, 12140, 12159, 12177, 12198, 12232, 12250, 12267, 12286, 12300, 12325, 12360, 12374, 12404, 12441, 12467, 12499, 12510, 12558, 12586, 12612, 12647, 12702, 12747, 12760, 12780, 12830, 12877.

Unterstützung findet der DAX bei 11974, 11955, 11938, 11881, 11855, 11804, 11777, 11760, 11720, 11704, 11676, 11659, 11636, 11595, 11568, 11523, 11509, 11485, 11465, 11433, 11401, 11378, 11330, 11300, 11285, 11221, 11199, 11177, 11129, 11100, 11077, 11040, 11000, 10962, 10926, 10879, 10850, 10829, 10797, 10760, 10721, 10680, 10650, 10615, 10568, 10494, 10435, 10380, 10340, 10300, 10265, 10221.

Im Tageschart notiert der DAX innerhalb der Wolke. Die Tageswolke stellt zwischen 12129-11933 eine kleine Unterstützung dar. Erst darunter wird der Tageschart wieder negativ. Die Technik ist leicht negativ. Der MACD ist leicht negativ und die Stochastik ist neutral. Der Ichimoku Ta-geschart ist derzeit neutral mit leicht negativer Tendenz.

Die nächsten Long-Kursziele lägen bei 12009, 12032, 12055, 12075, 12102, 12115, 12140, 12159, 12177, 12198, 12232, 12250, 12267, 12286, 12300, 12325, 12360, 12374, 12404, 12441, 12467, 12499, 12510, 12558, 12586, 12612, 12647, 12702, 12747, 12760, 12780, 12830, 12877, 12950, 13064, 13088, 13177 und 13296.

Die nächsten Unterstützungen bei 11974, 11955, 11938, 11881, 11855, 11804, 11777, 11760, 11720, 11704, 11676, 11659, 11636, 11595, 11568, 11523, 11509, 11485, 11465, 11433, 11401, 11378, 11330, 11300, 11285, 11221, 11199, 11177, 11129, 11100, 11077, 11040, 11000,10962, 10926, 10879, 10850, 10829, 10797, 10760, 10721, 10680, 10650, 10615, 10568, 10494, 10435, 10380, 10340, 10300, 10265, 10221.

Beim DOW nun wichtig, ob er sich ober- oder unterhalb der Tageswolke etabliert. Es gab einen Short-Kumo-Breakout im Tageschart. Dieser muss jedoch heute noch durch einen weiteren Schlusskurs unterhalb der Wolke bestätigt werden. Der aktuelle Hauptwiderstand nun bei 26604. Die Tageswolke stellt zwischen 26219-26653 einen Widerstand dar. Erst darüber wird der Tageschart wieder positiv. Die nächste wichtige Unter-stützung unterhalb der Tageswolke die aktuelle Hauptunterstützung bei 25758. Diese wurde am Donnerstag getestet und hat vorerst gehalten.

Erst oberhalb von 26502 sieht es im Tageschart wieder etwas besser aus. Knapp darüber dann die aktuelle Hauptwiderstand bei 26604. Fällt der DOW unter die Tageswolke ab wird sich zeigen müssen, ob die aktu-elle Hauptunterstützung bei 25758 erneut halten kann. Erst oberhalb des kleinen Kursbereiches zwischen Tenkan und Kijun im Tageschart (26197-26520) kann eine nachhaltige Stabilisierung eintreten. Darüber dann der aktuelle Hauptwiderstand bei 26604.Der DOW notiert unter Kijun (26502), über Tenkan (26197) und unterhalb der Tageswolke (26566-26219). Der Ichimoku Tageschart ist damit vorerst neutral. Das Anstiegen über Tenkan und Kijun ist jedoch positiv zu sehen. Da die Ta-geswolke jedoch dünn ist, kann es sich auch um einen Fehlausbruch handeln. Weiterhin ein schwaches Verkaufssignal im Ichimoku Tage-schart. Die aktuelle Hauptunterstützung nun bei 25758 vor 24909. Der aktuelle Hauptwiderstand nun bei 26604 vor 27588. Die Tageswolke stellt zwischen 26219-26653 einen Widerstand dar. Erst darüber wird der Ichimoku Tageschart wieder positiv Erst mit Schlusskurs unter 25758 entsteht ein stärkeres Verkaufssignal. Der MACD ist noch leicht negativ und die Stochastik ist neutral. Die Technik im Tageschart ist damit vor-erst noch leicht negativ. Die aktuellen Hauptunterstützungen nun bei 25758, 24909, 24079, 23552 und 23145. Der aktuelle Hauptwiderstand nun 26604 vor 27588. Der Master-Support (Aufwärtstrend aus März 2009 kommend) derzeit bei 20197.

Mit dem Wochenschlusskurs von Freitag bei 26573 notiert der DOW wei-ter oberhalb der Wochenwolke. Dies ist erst einmal positiv zu sehen. Noch immer ein starkes Kaufsignal im Ichimoku. Die Wochenwolke stellt zwischen 25078-24246 eine Unterstützung dar. Erst darunter wird der Wochenchart wieder negativ. Der MACD hat ein Verkaufssignal erzeugt. Die Stochastik ebenso. Die Technik im Wochenchart ist damit nun leicht negativ. Der DOW notiert unter Tenkan (26295) und über Kijun (26002). Das Abfallen unter Tenkan (26295) ein erstes Warnzeichen im Ichimoku Wochenchart. Auch die nun negative Technik trübt das Bild ein.

Im Monatschart gab es ein Kaufsignal im Ichimoku. Tenkan (26003) no-tiert über Kijun (24471).

Im Ichimoku Wochenchart noch ein starkes Kaufsignal. Die Technik hat jedoch Verkaufssignale erzeugt. Auch das Abfallen unter Tenkan nun ein erstes Warnzeichen im Ichimoku Wochenchart. Der Ichimoku-Tageschart ist vorerst negativ. Der Short-Kumo-Breakout muss aber heute erst durch einen weiteren Schlusskurs unterhalb der Tageswolke bestätigt wer-den.Die Technik im Tageschart ist derzeit noch leicht negativ. Der nächs-te Hauptwiderstand nun bei 26604 vor 27588. Die aktuelle Hauptunter-stützung nun 25758 vor 24909.

Heute im Fokus die Rede des FED Vorsitzenden Powell.

Der Nikkei musste leicht abgeben und ist vorerst an der wichtigen Kurs-marke 21655 gescheitert. Er notiert aber weiter oberhalb der aktuellen Hauptunterstützung 21380. Erst mit Tagesschlusskurs darunter gibt es ein Verkaufssignal. Im Tageschart notiert der Nikkei über Tenkan (21419) und unter Kijun (21655) und oberhalb der Wolke. Der Ichimoku Tage-schart ist damit vorerst positiv. Das Abfallen unter Kijun jedoch ein erstes Verkaufssignal im Ichimoku Tageschart. Auch Tenkan ist nun unter Kijun gefallen. Ein weiteres schwaches Verkaufssignal im Ichimoku Tage-schart. Der Anstieg über Tenkan ist vorerst positiv zu sehen. Erst unter 20228 entsteht ein stärkeres Verkaufssignal. Die Tageswolke stellt zwi-schen 21292-20974 kaum eine Unterstützung dar. Erst darunter wird der Tageschart wieder negativ. Tenkan nun bei 21419 und Kijun bei 21655. Die Wochenwolke stellt zwischen 21706-21196 eine Unterstützung dar. Der Ichimoku Wochenchart ist derzeit neutral, da der Nikkei in die Wo-chenwolke zurückgefallen ist. Die nächsten Hauptwiderstände nun bei 22096, 22637, 23140, 23884 und 24455. Die aktuelle Hauptunterstüt-zung nun bei 21380 vor 20228. Der Nikkei notiert oberhalb der Tages-wolke. Der Ichimoku Tageschart ist damit noch positiv. Es gab jedoch ein Verkaufssignal im Ichimoku Tageschart.

Ausblick Japan:

Der Nikkei steht aktuell (06:52) bei 21433,53 Punkten ein Minus von 154,26 Punkten oder 0,71 %. Im 10 Minuten- und im Tageschart notiert der Nikkei oberhalb der Wolke, im Stundenchart darunter. Im Stun-denchart gab es einen Short-Kumo-Breakout. Die Short-Kursziele 21588 und 21541 wurden erreicht.

Die nächsten Long-Kursziele nun bei 21541, 21588, 21620, 21715, 21744, 21781, 21844, 21888, 22000, 22096, 22190, 22290, 22345, 22388, 22481, 22521, 22596, 22632, 22721, 22771, 22811, 22874, 22921, 22960, 23022, 23088, 23112, 23174, 23200, 23288, 23322, 23361, 23400, 23500, 23611, 23671, 23700, 23721, 23755, 23781, 23855, 23882, 23997, 24023, 24090, 24155, 24211, 24271, 24305, 24344, 24407, 24481, 24552, 24571, 24600.

Auf der Unterseite zu beachten 21424, 21381, 21350, 21271, 21175, 21088, 20995, 20935, 20873, 20750, 20679, 20621, 20581, 20544, 20450, 20387, 20344, 20298, 20228, 20175, 20088, 20054, 19957, 19844, 19739, 19684, 19644, 19544, 19499, 19361, 19303, 19282,19282, 19179, 19071, 18944, 18895, 18812.

Tenkan nun bei 21388 Kijun nun bei 21438. Es gab einen Short-Kumo-Breakout. Der Nikkei hat ein schwaches Verkaufssignal erzeugt. Der Ichimoku Stundenchart ist damit vorerst negativ. Die Technik ist leicht positiv. Der MACD ist leicht positiv und die Stochastik hat ein Kaufsignal erzeugt. Die Stundenwolke stellt zwischen 21454-21540 kaum einen Widerstand dar. Erst darüber wird der Stundenchart wieder positiv.

Im übergeordneten Tageschart notiert der Nikkei oberhalb der Wolke. Tenkan nun bei 21419 Kijun bei 21655. Der Ichimoku hat ein schwaches Verkaufssignal erzeugt. Auch das Abfallen unter Kijun ein weiteres Ver-kaufssignal. Der nächste größere Widerstand nun Kijun bei 21655. Dar-über ist der Ichimoku Tageschart wieder vollkommen positiv. Der Nikkei notiert über Tenkan, unter Kijun und oberhalb der Wolke. Der Ichimoku Tageschart ist damit vorerst noch positiv. Die Tageswolke stellt zwischen 20292-20974 kaum eine Unterstützung dar. Erst darunter wird der Tage-schart wieder negativ. Die Technik ist leicht negativ. Der MACD ist leicht negativ und die Stochastik ist neutral.

Auf der Long-Seite zu beachten 21541, 21588, 21620, 21715, 21744, 21888, 21844, 21781, 22000, 22096, 22190, 22290, 22345, 22388, 22481, 22521, 22596, 22632, 22721, 22771, 22811, 22874, 22921, 22960, 23022, 23088, 23112, 23174, 23200, 23288, 23321, 23400, 23500, 23611, 23671, 23700, 23721, 23755, 23781, 23855, 23882, 23997, 24023, 24090, 24155, 24211, 24271, 24305, 24344, 24407, 24481, 24552, 24571, 24600.

Die nächsten Short-Kursziele nun bei 21424, 21381, 21350, 21271, 21175, 21088,,20995,20935, 20873,20750, 20679, 20621,20581, 20544, 20450, 20387, 20344, 20298, 20228, 20175, 20088, 20054, 19957, 19844, 19739, 19684, 19544, 19499, 19361, 19303, 19282, 19179, 19071, 18944, 18895, 18812, 18692, 18642, 18512, 18432, 18400, 18258. 18174, 18078. 18000, 17925, 17738, 17590, 17520, 17450, 17436, 17388, 17291, 17242, 17140, 16932, 16790, 16572, 16408, 16252, 16171,15827, 15644, 15550, 15338, 15171, 14959, 14822, 14792, 14511, 14321, 14171 und 14000.

Der Ichimoku Tageschart ist vorerst noch positiv. Es gab jedoch Ver-kaufssignale. Die Technik im Tageschart ist noch leicht negativ. Der ak-tuelle Hauptwiderstand nun bei 22096, 22637 vor 23140. Die aktuelle Hauptunterstützung bei 21380 vor 20228.

Die nächsten wichtige Unterstützung im Wochenchart bei 21269.

Ausblick USA:

Der DOW steht aktuell (07:25) bei 26222 Punkten. Im 10 Minuten und im Tageschart notiert der DOW innerhalb der Wolke, im Stundenchart da-runter. Im Stundenchart gab es einen Short-Kumo-Breakout. Die Short-Kursziele 26477, 26421, 26386, 26311, 26281 und 26244 wurden er-reicht.

Die nächsten Long-Kursziele nun bei 26244, 26281, 26311, 26386, 26421, 26477, 26588, 26604, 26631, 26667, 26712, 26781, 26821, 26877, 26900, 26942. 27115, 27174, 27244, 27289, 27312, 27355, 27402, 27472, 27511, 27588.

Die nächsten Short-Kursziele nun bei 26207, 26183, 26150, 26088, 25967, 25877, 25805, 25758, 25721, 25677, 25651, 25605, 25521, 25451, 25430, 25377, 25322, 25253, 25177, 25088, 25044, 25000, 24909, 24841, 24811, 24761, 24721, 24677, 24641, 24600, 24551, 24447, 24421, 24377, 24328, 24212, 24188, 24144, 24107, 24079, 24011, 23977, 23944, 23921, 23885, 23807, 23744, 23711. 23571, 23481, 23455, 23421, 23351, 23291, 23266, 23232, 23145, 23121, 23077, 23021, 23000, 22981, 22950, 22844, 22821, 22788, 22721,22698, 22611, 22568, 22541, 22488, 22461, 22411, 22378, 22282.

Tenkan nun bei 26191 Kijun bei 26305. Noch immer ein schwaches Ver-kaufssignal im Ichimoku. Es gab einen Short-Kumo-Breakout. Die Stun-denwolke stellt zwischen 26389-26527 einen Widerstand dar. Erst dar-über wird der Stundenchart wieder positiv. Die Technik ist leicht positiv. Der MACD hat ins positive gedreht und die Stochastik hat ein Kaufsignal erzeugt.

Im übergeordneten Tageschart notiert der DOW knapp innerhalb der Wolke. Tenkan nun bei 26197 und Kijun bei 26502. Noch immer ein schwaches Verkaufssignal im Ichimoku. Das erneute Abfallen unter Kijun ist vorerst negativ zu sehen. Wichtig nun, ob sich der DOW über- oder unterhalb der Tageswolke etabliert. Der MACD ist leicht negativ und die Stochastik ist neutral. Die Tageswolke stellt zwischen 26219-26653 ei-nen Widerstand dar. Erst darunter wird der Tageschart wieder negativ. Die nächste Hauptunterstützung nun bei 25758, 24909, 24079, 23552, 23145, 21649. Der nächste Hauptwiderstand nun bei 26604 vor 27588. Es gab gestern einen Short-Kumo-Breakout. Dieser muss jedoch heute noch durch einen weiteren Schlusskurs unterhalb der Wolke bestätigt werden.

Die nächsten Long-Kursziele nun bei 26244, 26281, 26311, 26386, 26421, 26477, 26588, 26604, 26631, 26667, 26712, 26781, 26821, 26877, 26900, 26942, 27115, 27174, 27244, 27289, 27312, 27355, 27402, 27472, 27511, 27588.

Die nächsten Unterstützungen nun bei 26519, 26477, 26421, 26386, 26311, 26281, 26244, 26207, 26183, 26150, 26088, 25967, 25877, 25805, 25758, 25721, 25677, 25651, 25605, 25521, 25451, 25430, 25377, 25322, 25253, 25255, 25177, 25088, 25044, 25000, 24909, 24841, 24811, 24761, 24721, 24677, 24631, 24600, 24551, 24447, 24421, 24377, 24328, 24289, 24212, 24188, 24144, 24107, 24079, 24011, 23977, 23944, 23921, 23885, 23807, 23744, 23711, 23571, 23481, 23455, 23421, 23351, 23317, 23291, 23266, 23232, 23145, 23121, 23077, 23021, 23000, 22981, 22950, 22844, 22821, 22788, 22721, 22698, 22611, 22568, 22541, 22488, 22461, 22411, 22378, 22282, 22178, 22144, 22088, 22060, 21979, 21944, 21889, 21821, 21782, 21688, 21649, 21590, 21553, 21513, 21477, 21388, 21292, 21232, 21204, 21127, 21070, 21050, 20974, 20855, 20831, 20790, 20744, 20687, 20613, 20583, 20509, 20362, 20322, 20277, 20144, 20091, 19871, 19785, 19721, 19567, 19447, 19381, 19358, 19277, 19238, 19144, 19087, 19005, 18866, 18844, 18760, 18621, 18576, 18494, 18406, 18354, 18305,18249, 18178, 18055,18000, 17866 17530, 17429, 17370, 17235, 17200, 17140, 17025, 16820, 16721, 16521, 16414, 16276, 16200, 16000, 15871 und 15450.

Erst oberhalb von 26527 wird der Stundenchart wieder positiv. Erst ober-halb von 26653 wird der Tageschart wieder positiv. Die nächste Haupt-unterstützung derzeit bei 25758, 24909, 24079, 23552, 23145 vor 21649. Der nächste Hauptwiderstand nun bei 26604 vor 27588. Der Ichimoku Tageschart ist derzeit negativ. Der Short-Kumo-Breakout muss jedoch erst heute durch einen weiteren Schlusskurs unterhalb der Wolke bestä-tigt werden.

Die Technik im Tageschart ist noch leicht negativ. Im Wochenchart no-tiert der DOW über Kijun (26003) über Tenkan (26295). Die Wochenwol-ke stellt zwischen 25078-24246 eine Unterstützung dar. Erst darunter wird der Wochenchart wieder negativ. Auch der MACD und die Stochas-tik haben Verkaufssignale erzeugt. Dies trübt das Bild im Wochenchart vorerst ein.

Ausblick Deutschland:

Der DAX fiel gestern auf 11970,20 Punkte. Ein Minus von 127,23 Punk-ten oder 1,09 Prozent. Der DAX steht aktuell (07:39) bei 11993 Punkten darüber. Im 10 Minuten- und im Tageschart notiert der DAX innerhalb der Wolke, im Stundenchart darunter. IM Stundenchart gab es einen Short-Kumo-Breakout. Die Short-Kursziele 12115, 12102, 12075, 12055, 12032 und 12009 wurden erreicht.

Die nächsten Long-Kursziele nun bei 12009, 12032, 12055, 12075, 12102, 12115, 12140, 12159, 12177, 12198, 12232, 12250, 12267, 12286, 12300, 12325, 12360, 12374, 12404, 12441, 12467, 12499, 12510, 12558, 12586, 12612, 12647, 12702, 12747, 12760, 12780, 12830, 12877, 12950, 13064 13088, 13177, 13296, 13307, 13342, 13388, 13417, 13460, 13488, 13511, 13557, 13588, 13621, 13669, 13721, 13755, 13773, 13791, 13811, 13844, 13902.

Die nächsten Short-Kursziele nun bei 11974, 11955, 11938, 11881, 11855, 11804, 11777, 11760, 11720, 11704, 11676, 11659, 11636, 11595, 11568, 11523, 11509, 11485, 11465, 11433, 11401, 11378, 11330, 11300, 11285, 11221, 11199, 11177, 11129, 11100, 11077, 11040, 11000, 10962, 10926, 10879, 10850, 10829, 10797, 10760, 10721, 10680, 10650, 10615, 10568, 10494, 10435, 10380, 10340, 10300, 10265, 10221.

Tenkan nun bei 11981 Kijun bei 11992. Der Ichimoku hat ein schwaches Verkaufssignal erzeugt. Es gab einen Short-Kumo-Breakout. Die Technik ist leicht positiv. Der MACD ist leicht positiv und die Stochastik ist neutral, jedoch nach oben gerichtet. Die Stundenwolke stellt zwischen 12024-12093 einen Widerstand dar. Erst darüber wird der Stundenchart wieder positiv.

Im übergeordneten Tageschart notiert der DAX innerhalb der Wolke. Der Ichimoku Tageschart ist damit vorerst neutral. Tenkan nun bei 12045 und Kijun bei 12159. Der Ichimoku hat ein schwaches Verkaufssignal er-zeugt. Die Tageswolke stellt zwischen 12129-11933 eine kleine Unter-stützung dar. Erst darunter wird der Tageschart wieder negativ. Die Technik ist leicht negativ. Der MACD ist leicht negativ und die Stochastik ist neutral. Die aktuelle Hauptunterstützung bei 11804 vor 11568. Der aktuelle Hauptwiderstand bei 12325 und 12830. Der ichimoku Tage-schart hat ein Verkaufssignal erzeugt. Wichtig nun, ob sich der DAX ober- oder unterhalb der Tageswolke etabliert.

Wir haben derzeit aber politische Börsen und die News und die Reaktion der Märkte darauf bestimmen die Kurse. Charttechnik kann in diesen Ta-gen durch die gelieferten Kursmarken nur Anhaltspunkte und Unterstüt-zung liefern. Bleiben Sie Vorsichtig.

Zwischen 12032 und 11974 ist der DAX neutral. Oberhalb von 12032 können eng abgesicherte Long-Positionen mit den Kurszielen 12055, 12075, 12102, 12115, 12140, 12177, 12198, 12232,12250, 12267, 12286, 12300, 12325, 12360, 12374, 12404, 12441, 12467, 12499, 12510, 12558, 12586, 12612, 12647, 12702, 12747, 12760, 12780, 12830, 12877,12950, 13064,13088, 13177, 13296 13307, 13342, 13460, 13488, 13511, 13557, 13588, 13621, 13669, 13721, 13755, 13773, 13791, 13811, 13844, 13902 eröffnet werden.

Unterhalb von 11974 können eng abgesicherte Short-Positionen mit den Kurszielen 11955, 11938, 11881, 11855, 11804, 11777, 11760, 11720, 11704, 11676, 11659, 11636, 11595, 11568, 11523, 11509, 11485, 11465, 11433, 11401, 11378, 11330, 11300, 11285,11221, 11199, 11177, 11129, 11100, 11077, 11000, 10962, 10926, 10879, 10850, 10829, 10797, 10760, 10721, 10680, 10650, 10615, 10568, 10494, 10458, 10435, 10380, 10340, 10300, 10265, 10221, 10184, 10140, 10116, 10055, 10029, 9979, 9905, 9821, 9761, 9679, 9611, 9521, 9450, 9382, 9312, 9271, 9221, 9198, 9112, 9044, 9021, 8979, 8960, 8944, 8900, 8871 8829, 8812, 8799, 8772,8726, 8699, 8630, 8597, 8544, 8522, 8498, 8471, 8440, 8419, 8400, 8378, 8350, 8311, 8280, 8245 er-öffnet werden.

Heute zu beachten:

13:00 USA: MBA Hypothekenanträge (Woche) 16:00 USA: JOLTS Stellenangebote (Monat) ! 16:00 USA: Großhandelsumsatz (Monat) 16:00 USA: Lagerbestände beim Großhandel (Monat) 16:30 USA: Rohöllagerbestand 16:30 USA: Benzinbestände 17:00 USA: FED Vorsitzender Powell spricht !!! 20:00 USA: FOMC Sitzungsprotokoll !!

Erklärung zum Interessenkonflikt: Der Autor erklärt, dass er jederzeit in einem der besprochenen Finanzin-strumente investiert sein kann. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Der Verfasser versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung jour-nalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheits-gemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorg-falt und Gewissenhaftigkeit erstellt werden.

Haftungsausschluss: Wertpapiere, Derivate und andere Investments können zum Totalverlust des gesamten Einsatzes führen. Anlageerfolge in der Vergangenheit ga-rantieren keine Erfolge in der Zukunft. Die hier veröffentlichten Analysen und Marktkommentare sind keine Beratung im Sinne des Wertpapier-handelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Inhalte dürfen generell nicht als Beratung aufgefasst werden auch nicht still-schweigend. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass alle hier enthaltenen Informationen nach bestem Wissen erstellt worden sind, jedoch keinerlei Haftung für die Richtigkeit übernommen wird. Handels-anregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzproduk-ten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröf-fentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen Der Nachdruck, das Ver-wenden der Inhalte, die weitere Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors erlaubt.

Markus Pütz, Einzelhandelskaufmann, 47 Jahre, seit 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit 3 Jahren Daytrader hauptsächlich im Bereich DAX-CFDs. Gründer und einer der Administratoren der Facebook-Gruppe DAX Trader von finanzen.net mit derzeit rund 4.500 Mitgliedern.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Gewinn -- Wall Street-Kurse steigen -- Keine Abstimmung über Brexit-Deal -- Wirecard bestellt Sonderprüfer -- SAP, Munich RE, HelloFresh im Fokus

Apple-Aktie auf Allzeithoch. Coty prüft Verkauf von Wella und anderen Marken. China kündigt bei WTO Strafzölle gegen USA in Milliardenhöhe an. Daimler wirbt mit Gutschein-Aktion um Software-Updates. Bundesbank-Vorschlag: Rente erst mit fast 70 Jahren. Pharmariesen wenden Schmerzmittel-Prozess durch Vergleich ab.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100