finanzen.net
10.12.2018 19:45
Bewerten
(5)

Jahresausblick 2019: Von Wirecard bis Apple - wie geht’s weiter?

Webinar-Aufzeichnung: Jahresausblick 2019: Von Wirecard bis Apple - wie geht’s weiter? | Nachricht | finanzen.net
Webinar-Aufzeichnung
DRUCKEN
2018 war für Investoren ein mieses Jahr. Doch für das Gewesene gibt der Kaufmann bekanntlich nichts - und somit blicken aktive Trader und Anleger auf das neue Jahr. Wie geht's 2019 an den Börsen weiter? Eine umfassende Analyse gab es im Webinar - schauen Sie hier die Aufzeichnung an!

Wohin tendiert der Ölpreis? Warum ist das aktuelle Umfeld ausgesprochen reizvoll für Anleger? Wie gehen Daimler und BMW, Wirecard und Amazon, Apple und Bayer ins Jahr 2019?

Im Webinar gaben Benjamin Feingold und Egmond Haidt von Feingold Research ihren ausführlichen Ausblick auf das Jahr 2019. Die beiden Börsenprofis analysierten live das Sentiment am Markt und führten darüber hinaus die Chancen für Sie als Anleger vor. Unterstützt wurden Benjamin Feingold und Egmond Haidt von HVB-Produktspezialist Sebastian Bleser. Er zeigt auf, welche Produkte Anleger haben sollten, um von den künftigen Entwicklungen an den Börsen zu profitieren.

Haben Sie das Live-Event verpasst? Das ist kein Problem, Sie können sich hier die Aufzeichnung anschauen.

Ihre Experten

Sebastian Bleser von HVB/OneMarkets Sebastian Bleser sammelte bereits erste Erfahrungen in der Derivateindustrie im Jahr 2000 bei Praktika in den Handelsräumen der französischen Großbank Société Générale in Paris sowie im Jahr 2002 bei der Deutschen Bank in Frankfurt. Anschließend startete der Diplom-Betriebswirt aus Münster (Westfalen) als Spezialist für strukturierte Finanzprodukte bei der Société Générale in Frankfurt, bevor er 2011 zur UniCredit nach München wechselte. Heute betreut er in der Position eines Directors im Bereich Corporate & Investment Banking der UniCredit das Zertifikate- und Hebelproduktegeschäft in Deutschland unter der Marke HypoVereinsbank onemarkets.

Egmond Haidt von Feingold Research Egmond Haidt arbeitete nach der Bankausbildung und dem BWL-Studium ab dem Jahr 2000 als Redakteur bei Börse Online. Seit Juli 2013 ist der Finanzjournalist als Freiberufler tätig, unter anderem für Feingold Research und n-tv. Viele Anleger, die Egmond Haidt kennen, schätzen ihn als Querdenker, seine Einschätzungen heben sich oft deutlich vom Mainstream ab.

Benjamin Feingold von Feingold Research Benjamin Feingold ist Börsenjournalist und Vollblutanleger mit langjähriger Erfahrung im Handel von Zertifikaten und Hebelpapieren. Seit Anfang der 2000er-Jahre hat er unter anderem für Börse Online und die Financial Times Deutschland geschrieben. Nun erläutert er seine Tradingideen auf seinem Investmentportal Feingold Research (feingold-research.com). Gemeinsam mit Daniel Saurenz setzt er dort seinen Tradingansatz in zwei Musterdepots um - in einer defensiven und offensiven Variante. Die Basis ist fundamentales Research gepaart mit Sentimentindikatoren wie etwa der Volatilität.




Tipp: Verpassen Sie kein Webinar mehr!
Möchten Sie per E-Mail über weitere Webinare auf finanzen.net informiert werden? Dann melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Webinar-Newsletter an!

Bildquellen: oatawa / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX startet leichter -- Asiens Börsen zurückhaltend -- Fed untersucht wohl Rolle der Deutschen Bank beim Danske-Skandal -- IBM schlägt Markterwartung bei Umsatz und Gewinn -- Deutsche Börse im Fokus

Cannabis-Produzent Green Growth Brands legt feindliche Übernahmeofferte für Aphria vor. Trump-Berater Kudlow: Handelsabkommen hängt von Umsetzung chinesischer Zugeständnisse ab. China plant höhere Staatsausgaben im Kampf gegen Konjunkturflaute. Fitch bestätigt Japan-Rating mit A. Ahold Delhaize mit solidem Wachstum im Schlussquartal.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
Siemens AG723610
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Infineon AG623100