finanzen.net
28.03.2019 19:35
Bewerten
(2)

Mit diesen Tradingansätzen schlägt ein Profi-Trader den Markt

Webinar-Aufzeichnung: Mit diesen Tradingansätzen schlägt ein Profi-Trader den Markt | Nachricht | finanzen.net
Webinar-Aufzeichnung
DRUCKEN
Profi-Trader Axel Albietz hat mit seinem Portfolio ein Performance-Plus von 88,6 Prozent seit 2016 erzielt. Sein Erfolgsgeheimnis hat er im finanzen.net- Webinar verraten. Hier gibt's die Aufzeichnung!

+88,6% Gesamtrendite seit 2016 - mit seinem Portfolio konnte Trading-Profi Axel Albietz den deutschen Leitindex DAX deutlich schlagen. Im Online-Seminar hat der hauptberufliche Trader anhand konkreter Beispiele seine Tradingansätze vorgestellt.

Im Webinar konnten Teilnehmer unter anderem erfahren, wie Sie Rebound-Trades und Swing-Trades erfolgreich anwenden können.

Haben Sie das Live-Event verpasst? Das ist kein Problem, Sie können sich hier den Live-Mitschnitt anschauen.

Unterstützt wurde Axel Albietz im Online-Seminar von wikifolio-Kundenbetreuer Nikolaos Nicoltsios. Er gab Tipps, wie Sie selbst von erfolgreichen Tradern profitieren und unter anderem die Erfolge von Axel Albietz ganz einfach nachbilden können.

Ihre Experten

wikifolio-Trader Axel Albietz Axel Albietz ist seit 2003 an der Börse aktiv und tradet alle Anlageklassen. Vor seiner aktiven Zeit als hauptberuflicher Trader hat der "Traderonkel", wie er sich selbst bei wikifolio nennt, seinen Master der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen erfolgreich abgeschlossen. Der wikifolio-Trader verfolgt unter anderem pro- und antizyklische Trading-Ansätze und führt mittelfristige Trades basierend auf Pivotal-News-Points durch.



Nikolaos Nicoltsios von wikifolio Nikolaos Nicoltsios ist bei wikifolio.com im Business Development und dort als Ansprechpartner für Vermögensverwalter, Medienunternehmen und Broker zuständig. Der gelernte Wirtschaftsingenieur hat sich bereits seit seiner Studienzeit mit dem Börsenhandel beschäftigt und später auf die Entwicklung von automatisierten Handelssystemen spezialisiert. Nach der ZZ Vermögensverwaltung und der Privatbank Gutmann hat er bei der Credit Suisse seine Erfahrung weiter ausbauen können. Seit 2012 ist er außerdem Trainer für Technische Analyse an der Wiener Börse Akademie.

Tipp: Verpassen Sie kein Webinar mehr!
Möchten Sie per E-Mail über weitere Webinare auf finanzen.net informiert werden? Dann melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Webinar-Newsletter an!

Bildquellen: g-stockstudio / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX schließt höher -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Boeing, Snap, eBay, SAP im Fokus

Exxon investiert über eine Milliarde Dollar in Ausbau britischer Raffinerie. Eni verfehlt mit operativem Gewinn die Markterwartung. Bieterwettkampf um Anadarko - Occidental bietet 57 Milliarden Dollar. Five-Eye-Staaten schließen Huawei von Kern-Netzwerken aus. AT&T wächst nur dank Time-Warner-Zukauf. Biogen wächst deutlich.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750